© Roger Simon

Edgar Reitz

geboren 1932 in Morbach/Hunsrück, lebt in München.
»Made in Germany. Drehbuch zu einer Fernsehfilmserie von Edgar Reitz und Peter Steinbach« – so lautet der so genannte Vertragsgegenstand, über den der damals schon bekannte Autor und Regisseur, Mitglied der »Oberhausener Gruppe« und Mitbegründer des Neuen Deutschen Films 1980 seinen ersten Vertrag mit dem Verlag der Autoren schloss. Daraus sollte der 1984 uraufgeführte erste Zyklus von Heimat werden, einer in 25 Jahren auf über 52 Stunden Länge gewachsenen Chronik Deutschlands in 30 Filmen. Für dieses weltweit einmalige filmische Gesamtwerk erhielt Edgar Reitz zahlreiche nationale und internationale Preise und Auszeichnungen.

Auszeichnungen (Auswahl):

2007 Hans-Abich-Preis
1992 Auszeichnung mit dem Spezialpreis der Biennale Venedig; Fipresci-Preis bei den Filmfestspielen in Venedig


Werke

Heimat III - Chronik einer Zeitenwende in sechs Filmen
R: Edgar Reitz
Produktion: Edgar Reitz Film/SWR/Kinowelt ab 2002
DIE ZWEITE HEIMAT - Chronik einer Jugend in 13 Filmen
R: Edgar Reitz
Produktion: Edgar Reitz Film/WDR ab 1988
HEIMAT - Eine Deutsche Chronik
Zusammen mit Peter Steinbach
R: Edgar Reitz
Produktion: Edgar Reitz Filmproduktion/WDR/SFB 1979- ab 1979
Die andere Heimat
zusammen mit Gert Heidenreich
R: Edgar Reitz
Heimat-Fragmente: Die Frauen
R: Edgar Reitz
Produktion: Edgar Reitz Film 2006
Deutschland im Herbst
Episode: Der Grenzposten
Zusammen mit Peter Steinbach
R: Edgar Reitz
Produktion: Pro-ject/Hallelujah-Film/Kairos 1977
STUNDE NULL
Zusammen mit Peter Steinbach
R: Edgar Reitz
Produktion: Edgar Reitz Filmproduktion/WDR 1976
Die Reise nach Wien
R: Edgar Reitz
Produktion: Edgar Reitz Film/WDR/Gloria 1973
Mahlzeiten
R: Edgar Reitz
Produktion: Edgar Reitz Film/Constantin 1966
Eine aktualisierte und komplett neu gestaltete Ausgabe des Bandes DREHORT HEIMAT in dem Regisseur und Drehbuchautor Edgar Reitz Zeugnis ablegt über die mittlerweile drei "Heimat"-Chroniken. Zudem enthält das Buch zahlreiche neue Fotos, die die Macher der "Heimat" bei ihrer Arbeit hinter den Filmkulissen zeigen und ein atmosphärisches Stimmungsbild aller drei Drehphasen vermitteln. Zusammen mit einer aktualisierten und ausführlichen Bibliographie ergibt sich ein Band, der die Gedanken und die Erfahrungen der "Heimat"-Trilogie in die Tiefe erweitert.

336 Seiten. broschiert. 26€
ISBN: 978-3-88661-272-7

Mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Zusammen mit Thomas Elsaesser und Jean-Francois Lyotard
INHALT: Jean-François Lyotard, "Idee eines souveränen Films". Thomas Elsaesser, "Fassbinder, LOLA und die Logik des Mehrwerts - oder: Nicht nur wer zahlt, zählt". Podiumsdiskussion mit Barbara Baum, Juliane Lorenz, Peter Märthesheimer, Xaver Schwarzenberger. Edgar Reitz, "Die Zukunft des Kinos im digitalen Zeitalter".

140 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-168-3