Isabella Oliveira Parise Kröger

geboren 1988, zweisprachig aufgewachsen in São Paulo und Bonn. Literaturstudium (M.A.) in Wien, Aix-en-Provence und Rio de Janeiro. Hospitanzen und Assistenzen am Burgtheater, Thalia Theater, den Wiener Festwochen und dem Festival d’Avignon Off. Während des Drehbuchstudiums an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) gewann sie den 3sat Wettbewerb „Frauenbilder der dramatischen Weltliteratur“ und schrieb Kurzfilmstoffe, die auf diversen Festivals gezeigt und für den Studio Hamburg Nachwuchspreis nominiert waren. 2018 nahm sie an einem interkulturellen Writers' Room in Uganda und Ghana teil. 2019 wurde sie mit dem Roger Willemsen Stipendium im Mare Künstlerhaus gefördert und erhielt für ihren ersten Kinofilmstoff RISSE IM... FUNDAMENT den Drehbuchentwicklungspreis der Stadt Salzburg. Das Projekt wurde für das LEUCHTSTOFFE Förderprogramm des Medienboards Berlin Brandenburg ausgewählt und finanziert. Isabella Oliveira Parise Kröger lebt und arbeitet in Berlin.

Auszeichnungen (Auswahl):

2019 Drehbuchförderhauptpreis der Stadt Salzburg für "RISSE IM FUNDAMENT“
2019 Nominierung für den Studio Hamburg Nachwuchspreis für "PENTHESILEA"
2018 Zweiter Preis beim Randfilmfest Kassel für "BEING YOU"
2015 Nominierung von „PAS DE DEUX“ (Co-Autor: Josef Ulbig) beim Berliner Hörspielwettbewerb


Werke

Bitte wählen Sie eine Kategorie aus, um die Werke der Autorin / des Autors anzuzeigen.