Luk Perceval

geboren 1957. Studierte Schauspiel am Koninklijk Conservatorium in Antwerpen und arbeitete anschließend in Belgien als Schauspieler. 1984 war Luk Perceval Mitbegründer des freien Theaters "Blauwe Maandag Compagnie", wo er seine ersten Regiearbeiten vorlegte. An den Inszenierungen der Truppe wurden sämtliche Mitarbeiter beteiligt und das Theater galt als wichtigster Vertreter der "Flämischen Welle". 1997 wurde er Künstlerischer Leiter des neuen Theaters "Het Toneelhuis", das aus einer Fusion der Theatergruppe "Blauwe Maandag Compagnie" mit der "Koninklije Nederlandese Schouwburg" in Antwerpen entstand. Seit der Saison 2005/2006 Hausregisseur an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin.

Auszeichnungen (Auswahl):

2004 Friedrich-Luft-Preis
1999 Inszenierung des Jahres in "Theater heute"


Werke

Nach den Rosenkriegen von William Shakespeare
Zusammen mit Tom Lanoye
Deutsch von Rainer Kersten und Klaus Reichert
Die Vorlage für "Schlachten!" liefern Shakespeares berühmte Königsdramen: Richard II., Heinrich V., Heinrich VI. und Richard III., die zusammen den Zyklus der Rosenkriege bilden. Der flämische Autor Tom Lanoye hat, gemeinsam mit dem Regisseur Luk Perceval, diese Dramen neu geschrieben: Mal nah am Original, mal weit von ihm entfernt. Er hat die Akzente anders gesetzt, das Riesenpersonal reduziert, Figuren umgeschrieben, schwach bei Shakespeare Angedeutetes krass ins Licht gezogen. Aus acht abendfüllenden Stücken werden bei Lanoye und Perceval sechs, die in einem Zug zu spielen sind: ein Theatergedicht um Machtkriege und Überlebenskämpfe. Generationenkonflikt, Geschlechterkrieg und der selbstzerstörerische Kampf des Individuums mit sich selbst - das sind die zentralen universellen Themen dieses Werkes.

344 Seiten. broschiert. 14€
ISBN: 978-3-88661-210-9