Gunnar Edander

Geboren 1942 in Stockholm, ist ein schwedischer Komponist. Edander studierte an der Musikschule von Adolf Fredrik. Anschließend setzte er sein Studium in Musik, Theater und Kunst fort. Er komponierte die Musik für etwa 100 Theaterproduktionen, zahlreiche Filme und TV-Produktionen. Hinzu kommt eine lange Reihe von LPs und CDs. Edander arbeitete zunächst als Komponist und Musiker für die freie Theatergruppe Fickteatern und später für das Stockholm stadsteater und das Young Klara. Heute ist er freiberuflicher Komponist und lebt in Stockholm.


Werke

Zusammen mit Agneta Elers-Jarleman und Lennart Hellsing
Deutsch von Dirk H. Fröse
1D-3H
UA: Musikteatern i Varmland, 2.1.2002
Nach dem großen Erfolg ihres "Miezicals" KATZEN, ist dem schwedischen Komponisten-Autoren-Paar mit dieser "Flüchtlingsoper" für Kinder und Erwachsene ab 9 Jahren ein weiterer Coup geglückt. Auf der Flucht vor dem Krieg ist der blinde Junge Hoichi mit seiner Mutter in ein fremdes Land gekommen. Ein Mönch kümmert sich um ihn, Hoichi lernt singen und Biwa spielen. Eines Abends erscheint ein mysteriöser Krieger, der Hoichi drängt, mit ihm zu kommen und vor seinem "Herrn" zu spielen. Der Junge folgt ihm wie hypnotisiert einige Male. Der Mönch erkennt schließlich, dass der "Herr" der Tod ist und dass Hoichi in tödlicher Gefahr schwebt. Er macht ihn unsichtbar, doch er vergisst die Ohren...
"Eine Oper zwischen Fantasy und Realität." Aftonbladet
1D-3H
Altersempfehlung: ab 9 Jahren.
Zusammen mit Agneta Elers-Jarleman und Lennart Hellsing
Deutsch von Dirk H. Fröse
2D-2H
UA: Folksteatern Göteborg, 18.9.1992. R: Agneta Elers-Jarleman.
DE: Theater Überzwerg Saarbrücken, 29.9.1996. R: Anette Leistenschneider
Ein Kassenknüller aus Schweden, der auch hierzulande Furore machte. Das meistgespielte Kindermusical mit über 25 Inszenierungen im deutschsprachigen Raum seit der Deutschen Erstaufführung 1996:
Vier ausgesetzte Katzen im Hinterhof einer Pizzeria. Jede hat ihr eigenes Schicksal, und jede hat einen Traum vom besseren Leben. Aber alle, Mizzi Motzartella, den roten Prinzen, das weiße Kätzchen und den grauen Bauernkater bewegt die Frage: "Gibt es überhaupt jemanden, der mich mag?" Ein bald fröhliches, bald romantisch sehnsüchtiges Hinterhofkonzert über das Leben und seine verschiedenen Aspekte. Familientheater in seiner besten Form.
2D-2H
Altersempfehlung: ab 5 Jahren.