Roel AdamKatrin BühringRolf KemnitzerKristl PhilippiGabi BlauertSandra SchröderJan SchütteDmitrij GawrischWolfgang PanzerDörte FrankeConni LubekEsther BernstorffMartin DolejšGernot KraeaeLuise Rist
 
Ben Jonson
geboren 1572 in Westminster/London, gestorben 1637. Schüler die prestigeträchtigen Westminster School, wo einer seiner Lehrer William Camden war. 1597 wird er erstmals als Schauspieler bei den Lord Admiral's Men genannt. Gleichzeitig begann er auch für die Compagnie zu schreiben. Mit einer Komödie gelang ihm 1598 der Durchbruch als Autor, doch geriet er mit einem anderen Schauspieler in Streit und tötete ihn im Duell. Durch einen juristischen Trick gelang es ihm, dem Galgen zu entgehen. Durch Jonsons spitze Feder brach um 1600 der sogenannte "War of the Theatres" los, der eine große Zahl parodistischer und satirischer Stücke nach sich zog. In der Zeit von 1605 bis 1620, unter der Herrschaft James I., gelang Jonson auch der Durchbruch bei Hofe, der ihm 1616 sogar eine königliche Pension einbrachte. In den folgenden Jahren von 1620 bis 1628 führten die Misserfolge seiner Dramen zu wütenden Reaktionen Jonsons, die viele seiner Anhänger abschreckten. Mit dem Amtsantritt Charles I. schwand auch Jonsons Präsenz bei Hofe. Nach mehreren Schlaganfällen musste er sich vor allem auf die Zuschüsse reicher Mäzene stützen, um seine gesellschaftliche Stellung zu halten. Ben Jonson starb 1637.
Ben Jonson »