Kevin RittbergerMichael DrukerGernot KraeaeDouglas WolfspergerHeiko MartensLaurent MauvignierHermann BohlenAnn Kristin ReyelsLuise RistStefan DähnertHilde LermannArend AgtheThomas OberenderMartin MuserSven Severin
 
Wilhelm Genazino
geboren 1943 in Mannheim, lebt in Frankfurt am Main. Der mit seinen Romanen und Erzählungen bekannt gewordene frühere Journalist war schon ein Jahr Büchnerpreisträger, als 2005 sein erstes Theaterstück zur Uraufführung kam: LIEBER GOTT, MACH MICH BLIND, eine melancholische Groteske über »Jugendwahn und Körperkult, Angst vor dem Altwerden und Liebesfrust« (FAZ), die ihm den Preis des Heidelberger Stückemarkts eingebrachte. Wilhelm Genazino starb 2018 in Frankfurt.

Auszeichnungen:

2013 Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor
2010 Rinke-Sprachpreis der Guntram und Irene Rinke Stiftung
2007 Kleist-Preis
2007 CORINE-Belletristik-Preis des ZEIT-Verlages
2005 Stiftungsgastdozentur Poetik an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt
2004 Autorenpreis der deutschsprachigen Theaterverlage beim Heidelberger Stückemarkt
2004 Georg-Büchner-Preis
2004 Hans-Fallada-Preis
2003 Kunstpreis Berlin
2003 Fontane-Preis der Berliner Akademie der Künste
2001 Kranichsteiner Literaturpreis
1998 Großer Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
1996/97 Stadtschreiber von Bergen
1996 Berliner Literaturpreis
1995 Solothurner Literaturpreis
1995 Preis der LiteraTour Nord
1990 Literaturpreis der Stadt Bremen
1986 Westermanns Literaturpreis
Wilhelm Genazino »