Walter Boehlich: Brief-Ausgabe bei Schöffling

Er zählte zu den fünf Lektoren, die nach dem sog. "Aufstand der Lektoren" bei Suhrkamp 1969 den VERLAG DER AUTOREN gründeten. Zum 100. Geburtstag von Walter Boehlich sind nun im Schöffling Verlag ausgewählte Briefe des Philologen, Kritikers und Übersetzers erschienen: "Ich habe meine Skepsis, meine Kenntnisse und mein Gewissen" (hrsg. v. Christoph Kapp und Wolfgang Schopf).

Aktuell

medienagentur

Erstsendung am 20.10. in der ARD für David Ungureits  FREUNDE. Patrick (Justus von Dohnányi) will sich am Tag der Beerdigung seiner Frau das Leben nehmen. Da taucht unvermittelt Malte (Ulrich Mathes) auf, Patricks bester Freund aus Jugendzeiten. Die beiden haben sich 30 Jahre nicht gesehen. Im Verlauf eines Tages und einer Nacht, die sie im Haus von Patricks Eltern, dem Schauplatz ihrer Jugend, verbringen, Wein aus dem verschlossenen Weinkeller des Vaters angeln und abgelaufenes Miracoli essen, kommt heraus, dass Malte keineswegs zufällig wieder aufgetaucht ist. Regie bei der hr-Produktion (Red.: Jörg Himstedt) führte Rick Ostermann. „FREUNDE ist ein Film von seltener Eleganz, durchflutet von Jazz, Verrücktheiten und Licht.“ (SZ) Dieser Tage war auch Drehbeginn für Ungureits Folge AUF KANTE GENÄHT aus der Serie um die Mainzer Gerichtsvollzieherin Billy Kuckuck  Regie führt hier Thomas Freundner. Eine Produktion der FFP New Media (Simone Höller) für ARD Degeto.


literaturagentur

I PITIK E LA PIETRA LUMINOSA so heißt die italienische Version des ersten Bandes der NANI-Trilogie von Susanne Schmidt, in dem die friedliche Welt der Nanis (hier: der Pitiks) durch einen rätselhaften Stein aus den Fugen gerät und die fantastischen Abenteuer von Prinz Alwin und Merline in Gang gesetzt werden. Er ist gerade bei emons!raga in Italien erschienen - mit neuen Zeichnungen und integrierten Audiobuch: Über einen QR-Code haben die Kinder jederzeit die Möglichkeit, ins Hörbuch zu wechseln. 


literaturagentur

Zum zwölften Mal hat die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur den „Korbinian – Paul Maar-Preis für neue Talente“ verliehen. Gewonnen hat ihn Martin Dolejš für sein Werk IM LANDE DER  WEISSEN SCHOKOLADE (magellan 2021), in dem er die Geschichte von Martin erzählt, der mit seinen Eltern 1980 in den Westen flieht, um dem erdrückenden Alltag in der Tschechoslowakei zu entkommen. In ihrer Laudatio begründete die Juryvorsitzende Dr. Jana Mikota die Entscheidung: „Martin Dolejš ist ein europäischer Roman gelungen, der von europäischer Geschichte, von Träumen und Erwartungen erzählt. Man wünscht sich eine Fortsetzung, denn man spinnt im Kopf die Geschichte weiter, überlegt, wie es Martin ergeht und wie er etwa die Veränderungen nach 1989 erleben wird.“ Herzlichen Glückwunsch!

Zudem erhielt Martin Dolejš auch den Bayerischen Kunstförderpreis 2021. Die Jury würdigt vor allem, dass der Autor mit seinem All Age/Jugendroman ein interessantes Stück Zeitgeschichte, die sonst selten in der Kinder- und Jugendliteratur vertreten sei, mit viel Humor literarisch gestaltet habe.


theaterverlag

© persona verlag

Nach der Einladung zu den Berliner Festspielen ist Anna Gmeyners  AUTOMATENBÜFETT in der Wiener Burgtheater-Produktion nun auch in gleich 4 Kategorien für den diesjährigen Nestroy-Preis nominiert: Barbara Frey für die "beste Regie", Katharina Lorenz als "beste Schauspielerin", Michael Maertens als "bester Schauspieler" und Martin Zehetgruber für die "beste Ausstattung". Zur Wahl als "beste Schauspielerin" steht zudem Lina Beckmann in der Titelrolle der Koproduktion von Salzburger Festspielen und Deutsches Schauspielhaus Hamburg RICHARD THE KID & THE KING nach William Shakespeare, mit Texten von Tom Lanoye und Luk Perceval.


theaterverlag

© Björn Klein

Mit dem erstmals verliehenen "Europäischen Dramatiker:innen Preis" ist Wajdi Mouawad am Sonntagabend am Staatstheater Stuttgart geehrt worden. Die ursprünglich für 2020 geplante Preisverleihung, gefördert vom Kunstministerium Baden-Württemberg mit 75.000 Euro, konnte coronabedingt erst jetzt stattfinden. Anlässlich der Feier gastierte Mouawad auch mit seinem "grandiosen Solo" (Stuttgarter Zeitung) SEULS, einer Produktion des Pariser La Colline, bei der er selber auf der Bühne steht.


Termine

Landestheater Detmold
Der Streit
R: Veronika Thieme
Premiere