Entdecken Sie aktuelle Verfilmungsrechte in unserem neuen STOFFRECHTEKATALOG

Uraufführung im Netz

ALL FOR ONE AND ONE FOR THE MONEY – heißt Richard Siegals erste interaktive Choreographie für den virtuellen Raum, mit seinem Ballet of Difference am Schauspiel Köln, "eine ästhetische Überwältigung, die ... vor allem eines erzeugt: GIER NACH MEHR." (WDR 5). Nächster Live-Stream: 4.12.2020 . Reservierung unter info[at]schauspiel.koeln

Aktuell

medienagentur

Felix Murot macht Urlaub im Taunus, als er in der Gartenwirtschaft einen Mann kennenlernt, der ihm aufs Haar gleicht. Die beiden verbringen ob der sonderbaren Koinzidenz einen feuchtfröhlichen Abend miteinander, am nächsten Morgen wird der Doppelgänger tot aufgefunden – in Murots Sommeranzug samt Dienstmarke. Murot schlüpft in Walters Leben und versucht herauszufinden, was darin schief lief – während man in Wiesbaden seine Beerdigung vorbereitet. Ben Braeunlich und Grzegorz Muskala schrieben gemeinsam das Drehbuch des HR-Tatorts, Grzegorz Muskala führte auch Regie.


medienagentur

Neu in der Mediathek: „Tatort“ mal anders. Heike Sperling gehörte zum Autorenteam für TATORT ANTIKE. Jahrtausendalte Kriminalfälle werden darin mithilfe neuer forensischer Methoden "aufgeklärt". In der fünfteiligen Dokumentationsreihe ermitteln Profiler, Waffenexperten, Humangenetiker und Historiker die Täter. Eine Produktion der taglicht media. Erstsendung war am 15.11 auf ZDF info,


medienagentur

Marlene von Kamcke (Nina Kunzendorf, r.) und ihre Halbschwester Vera Eckhoff (Iris Berben, l.) (c) ZDF/Boris Laewen

Drei Frauen, drei Generationen. Ein Hof im malerischen Alten Land ist der Schauplatz der unkonventionellen Erzählung über das Deutschland unserer Mütter und Großmütter über wurzellose Menschen und über Reiz und Widersinn der Sehnsucht nach dem Landleben. Nach dem Bestseller von Dörte Hansen zeigt das ZDF am 15. und 16. November, jeweils 20.15 Uhr, ALTES LAND (in der ZDFmediathek bereits ab 14. November). Der Zweiteiler spielt, wie auch der Roman, auf mehreren Zeitebenen. Die Hauptrolle der Vera wird von Iris Berben, Maria Ehrich und Emilia Kowalski verkörpert. Mit Nina Kunzendorf, Milan Peschel, Peter Kurth, Svenja Liesau, Matthias Matschke, Karoline Eichhorn und Jacob Matschenz sind auch die weiteren Rollen prominent besetzt. Regie führte Sherry Hormann nach ihrem eigenen Drehbuch. Wir vertreten die Romanrechte im Auftrag unserer Partneragentur Keil & Keil.

 


theaterverlag

© Alexander Paul Englert

... findet Dea Loher. Ihre Rede zur Eröffnung der diesjährigen Autorentheatertage ist auf der Website des Deutschen Theaters Berlin als Podcast nachzuhören.


literaturagentur

DIE KRIEGER von Martin Maurer erzählt einen realen Fall: Das Jahr 1984 hat gerade begonnen, die Proteste gegen die Stationierung der Pershing-II-Raketen hören nicht auf, im Radio läuft Joy Division. Der Berliner Nick Marzek, 43, versucht nach dem Tod seiner Frau sich im Reich von Franz Josef Strauß und dessen CSU ein neues Leben aufzubauen. Mit bescheidenem Erfolg. Da ereignet sich ein verheerender Brandanschlag auf die Diskothek Liverpool im Bahnhofsviertel. Alles deutet auf Revierkämpfe im Rotlichtmilieu hin. Doch als den Ermittlern von der italienischen Polizei ein Bekennerschreiben zugeschickt wird, bleibt Nick nichts anderes übrig, als dem Hinweis nachzugehen. Er muss nach Italien. Hilfe bekommt er dabei von Graziella Altieri, die bei der Mordkommission eigentlich als Reinigungskraft arbeitet, nun aber als Übersetzerin einspringt. Nick und Graziella beginnen in Mailand mit ihren Nachforschungen – und müssen erkennen, dass der Fall eine politische Dimension hat. Steckt eine rechtsextreme Terrorgruppe hinter der Tat? DIE KRIEGER von Martin Maurer ist der erste Band einer Krimireihe im DuMont Buchverlag und erscheint am 10.11.2020.


Termine

Theater Lüneburg
Vögel
von Wajdi Mouawad
Deutsch von Uli Menke
R: Mario Holetzeck
Premiere
Divadlo Šumperk, s.r.o. / City Theatre, Šumperk (CZ)
Er ist wieder da
Premiere
Staatstheater Hannover
Das letzte Feuer
von Dea Loher
R: Anja Behrens
Premiere
Landestheater Niederbayern, Landshut
In einem Jahr mit dreizehn Monden
R: N.N.
Premiere
Theater Nestroyhof Hamakom, Wien
Herbst der Untertanen
R: Michael Gruner
A-EA
  • 8
  • 9
  • 10