© Mario del Curto
René Zahnd
geboren 1958, war René Zahnd lange Zeit als Theater- und Literaturkritiker für mehrere Tageszeitungen tätig. Seit 1999 ist er stellvertretender Direktor des Théâtre Vidy-Lausanne. Seine Stücke werden vor allem in der Schweiz, in Frankreich und Westafrika vielgespielt. René Zahnd ist auch Autor von theaterwissenschaftlichen Studien und Interviewbänden. Seit einigen Jahren arbeitet er außerdem als Übersetzer deutschsprachiger Theaterautoren. René Zahnd lebt in Lausanne.
geboren 1958, war René Zahnd lange Zeit als Theater- und Literaturkritiker für mehrere Tageszeitungen tätig. Seit 1999 ist er stellvertretender Direktor des Théâtre Vidy-Lausanne. Seine Stücke werden vor allem in der Schweiz, in Frankreich und Westafrika vielgespielt. René Zahnd ist auch Autor von theaterwissenschaftlichen Studien und Interviewbänden. Seit einigen Jahren arbeitet er außerdem als Übersetzer deutschsprachiger Theaterautoren. René Zahnd lebt in Lausanne.
 
René Zahnd »
Theaterstücke (1)
Bab und Sane (Bab et Sane)
Deutsch von Luise Rist
von René Zahnd
Deutsch von Luise Rist
UA: Théâtre Vidy-Lausanne, 2009. R: Jean-Yves Ruf.
DSE: Staatstheater Stuttgart, 2.2.2012. R: Markus Klemenz
Bab und Sane hüten die europäische Residenz eines afrikanischen Diktators, der in seinem Land der Macht enthoben wurde. Die beiden bleiben in der Villa zurück - allein und ohne Verbindung zur Außenwelt. Sie sprechen über ihre Vergangenheit und ihre Zukunft, imitieren den Diktator, erzählen und spielen die Geschichte der Revolution, die er geführt hat, sowie seiner tyrannischen Herrschaft bis zur Amtsenthebung.
Ein Stück absurdes Theater - über Revolutionen und das Vakuum, das sie hinterlassen.
2H
2H