© Henk Thijs
Karst Woudstra

geboren 1947 in Leiden, lebt in Amsterdam.
Als Karst Woudstra Anfang der neunziger Jahre neu in den Verlag kam, zählte er als Intendant und Regisseur, als Autor und Übersetzer skandinavischer Dramatiker wie Ibsen, Strindberg oder Lars Norén schon lange zu den Leitfiguren des niederländischen Theaters. EIN SCHWARZER POLE, in Holland 1992 als »bestes Stück« ausgezeichnet, setzte sich bald auch hierzulande durch und war das erste von zwölf Dramen aus seinem Oeuvre, die im Verlag erschienen... weiterlesen »

geboren 1947 in Leiden, lebt in Amsterdam.
Als Karst Woudstra Anfang der neunziger Jahre neu in den Verlag kam, zählte er als Intendant und Regisseur, als Autor und Übersetzer skandinavischer Dramatiker wie Ibsen, Strindberg oder Lars Norén schon lange zu den Leitfiguren des niederländischen Theaters. EIN SCHWARZER POLE, in Holland 1992 als »bestes Stück« ausgezeichnet, setzte sich bald auch hierzulande durch und war das erste von zwölf Dramen aus seinem Oeuvre, die im Verlag erschienen sind und deren großes Thema die Gegenwart der Vergangenheit ist. Auch als Regisseur war Woudstra zunehmend in Deutschland präsent, bevor er sich schrittweise vom Theater zurückzog. 2008 übernahm er die Rolle eines Psychiaters in dem niederländischen Kino-Thriller "TBS".

Auszeichnungen:

1994 Edmond Hustinxprijs
1994 Taalunie Toneelschrijfprijs
1995 Großer Niederländisch-Flämischer Dramatiker-Preis Ostende
 
Karst Woudstra »
Theaterstücke (12)
Anterotikon (Anterotikon)
Deutsch von Barbara Buri
von Karst Woudstra
Aus dem Niederländischen von Barbara Buri
UA: Bühnen der Stadt Köln, 24.9.2000. R: Karst Woudstra
Ungarn im Hochsommer, eine an der Donau gelegene Villa aus der Jahrhundertwende. Man muss sich nur den eigenen Assoziationen hingeben und wird einsehen, dass es kein besseres Setting geben kann, um eine Hommage an den erotischen Stummfilmklassiker "Erotikon" (1929) von Mauritz Stille zu drehen. Ähnlich sieht es der äußerst avantgardistische Filmregisseur von Schantz, dessen Filme durchschnittlich eine Woche lang im Kino laufen und vornehmlich für "Filmfans und Sadomasochisten" geeignet sind. Die acht am Drehort versammelten Schauspieler, die von Softpornodarstellern über Serienhelden bis zu altgedienten Rampenhelden aus allen Sparten stammen, sind aber dennoch überzeugt, dass man ein Angebot von Schantz' keinesfalls ablehnen dürfe - auch wenn sie nicht sicher sind, ob der Titel des neuen Films, "Anterotikon", eher impliziert, dass von Schantz "ein spezielles Genre Film kritisch beleuchten will, ein Genre, das bei vielen ungesundes Interesse geweckt hat. Um es sanft auszudrücken." Oder ob es doch um den Kampf und den gemeinsamen Tod von Eros, dem Gott der Begierde, und Anteros, dem Gott der Verweigerung, geht. Doch der Regisseur muss mit einem Nieren- oder Nervenleiden ins Krankenhaus und tritt gar nicht in Erscheinung. Die Schauspieler bleiben sich selbst überlassen, und während sie noch überlegen, wer eigentlich für welche Rolle vorgesehen ist, und ob im Script steht, dass der Bildhauer was mit der Professorengattin hat oder sich doch lieber mit seinem Modell vergnügt, während erste sich mit ihrem neuen Liebhaber, einem Baron, verlustiert, lässt plötzlich jemand einen Hut mit den Namen von der Besetzungsliste herumgehen, und sie fangen an, zu improvisieren. Das betörende, sinnverwirrende Spiel von Eros und Anteros kann beginnen...
4D-4H (Statisten)
4D-4H (Statisten)




Das stille Grauen eines Wintertages in Ostende (De stille grijzen van een winterse dag in Oostende)
Deutsch von Jochen Neuhaus
von Karst Woudstra
Aus dem Niederländischen von Jochen Neuhaus
UA: Stadsschouwburg Groningen, 10.12.1993. R: Karst Woudstra.
DE: Staatstheater Braunschweig, 23.3.1996. R: Rolf Winkelgrund
DAS STILLE GRAUEN EINES WINTERTAGES IN OSTENDE beginnt als ein scheinbar idyllisches Sommervergnügen: Der Theaterdirektor Melchior tröstet sich über seine Erfolglosigkeit hinweg, indem er mit seinen widerstrebenden Geschwistern und einigen Hausgästen in seiner Ferienvilla immer neue Theaterstücke einstudiert. Doch hinter dem anfänglich komischen Spiel kommen allmählich die komplizierten Beziehungen zum Vorschein, die die Sommergäste miteinander verbinden: Intrigen, Eifersüchteleien, gefährliche Liebschaften und verborgene Sehnsüchte. Ein magisches Vexierspiel mit der Verwechselbarkeit von Kunst und Leben.
3D-5H
3D-5H




Der Tod des Herakles (De Dood van Herakles)
Nach Seneca
Deutsch von Barbara Buri und Maria von Loe
von Karst Woudstra
Aus dem Niederländischen von Barbara Buri und Maria von Loe
UA: Schauspielhaus Zürich, 25.9.1998. R: Karst Woudstra
Ijsbrand Tamminga, ein berühmter Theaterautor, hat bei der Arbeit an seinem neuen Stück eine plötzliche Schreibhemmung und flieht in das malerische Landhaus eines italienischen Freundes. Bei Mauro will er wieder zu sich finden. In einer leichten, spielerischen Auftaktszene, hinter der die Tragödie schon lauert, erfährt man, dass das Stück, an dem er schreibt, eine Adaption von Senecas Drama "Hercules auf dem Oeta" ist, die sich immer mehr zu seiner eigenen Autobiographie entwickelt hat: "Inzwischen war daraus meine Geschichte geworden, die von mir und meinem Vater. Er sollte mich anflehen ihn zu töten, genau wie Herakles seinen Sohn anflehte. Aber ich hätte mich geweigert, es sei denn, er hätte mir seine Version preisgegeben, hätte mir gesagt, was vorgefallen war, bevor ich mit 10 oder 11 Jahren versuchte, mir das Leben zu nehmen." Dies ist die Ausgangssituation für ein raffiniertes Spiel mit den verschiedenen fiktiven Ebenen. Denn die Figuren von Tammingas unvollendetem Stück nehmen plötzlich Gestalt an. Gekleidet in die Figuren aus Senecas Drama offenbaren sie die lang verdrängte Familientragödie, die Tragödie eines missbrauchten Kindes, die mit dem Tod des Herakles, des Übervaters, noch kein Ende findet.
DER TOD DES HERAKLES ist ein großes Drama über die Suche nach Erlösung durch Erinnerung.
4D-3H
4D-3H




Die Trauerfalle (Stilleven)
Deutsch von Barbara Buri
von Karst Woudstra
Aus dem Niederländischen von Barbara Buri
UA: Stadsschouwburg Amsterdam, 28.1.1998. R: Albert Lubbers
Angesehener Psychiater verliebt sich in jungen Patienten - könnte die Schlagzeile zu Karst Woudstras Drama DIE TRAUERFALLE lauten. Jedenfalls wird dem Psychiater das unterstellt, als er beginnt, sich mehr als üblich um den jungen Mann zu kümmern und ihn schließlich sogar zuhause wohnen lässt. Er riskiert Ehe und Karriere für eine Beziehung, die ein Tabu bricht, ohne dass er es selbst realisiert - bis zum tragischen Ende.
2D-3H
2D-3H




Ein schwarzer Pole (Een zwarte Pool)
Deutsch von Jochen Neuhaus
von Karst Woudstra
Aus dem Niederländischen von Jochen Neuhaus
UA: Het Nationale Toneel, Den Haag, 4.4.1992. R: Albert Lubbers.
DE: Staatstheater Braunschweig, 28.1.1995. R: Jochen Neuhaus
Mit EIN SCHWARZER POLE, einem "gut gemachten psychologischen Reißer" (FAZ) um zwei Ehepaare, deren alte Freundschaft sich im Verlauf eines Abendessens als brüchig und zerstörerisch erweist, wurde der niederländische Autor Karst Woudstra in Deutschland bekannt.
Zwei Paare beim Abendessen in vertrauter Runde. Man sammelt Kunst, pflegt den geregelten Ehebruch und hält sich als Haushaltshilfe einen
schwarz arbeitenden polnischen Studenten. Doch seit einigen Monaten funktioniert dieses geordnete Wohlstandsmodell nicht mehr. Alles geht schief, Nervosität macht sich breit. Auch an diesem Abend klappt nichts. Endlich erscheint der Pole mit dem Essen. Er wird dazugebeten und erweist sich als perfekter Zuhörer. Weil er als einziger ein Ziel im Leben hat, wird er zum Katalysator. Beim Reden kommen die enttäuschten Hoffnungen an die Oberfläche, die Fassade bröckelt. Ein Stück mit fünf gleichgroßen Rollen, zwei Paare um die 40, ein junger Mann.
2D-3H
2D-3H




Feinstes Leder (Chevreau)
Deutsch von Barbara Buri
von Karst Woudstra
Aus dem Niederländischen von Barbara Buri
Was passiert, wenn ein masochistischer Schwuler mit Vorliebe für feinstes Leder, eine Irre, die hinter McDonald’s den CIA vermutet, eine notgeile Hausfrau, die sich überflüssig fühlt, und ein verhinderter Revolutionär, dessen Frau und Kind in Haft umgekommen sind, in einer Wohnung aufeinandertreffen? Zwischen den Figuren in FEINSTES LEDER entwickelt sich ein Gespinst aus Begehren, Enttäuschung und Erpressung. Durch das Stück zieht sich eine Spur von unerfüllten Träumen und geheimen Leidenschaften, doch niemand macht Anstalten, die Wünsche des anderen zu erfüllen.
2D-3H
2D-3H




Nach dem Mittag (Post Meridiem)
Deutsch von Jochen Neuhaus
von Karst Woudstra
Aus dem Niederländischen von Jochen Neuhaus
UA: Fletch Bizzel Theater, Dortmund, 8.5.1996. R: Hans-Peter Krüger
Venedig im Sommer. Auf der Stadt lastet die Mittagshitze. Ein alter Mann und eine jüngere todkranke Frau sind vor der lähmenden Hitze in den abgedunkelten Leseraum eines Hotels geflohen. Sie beginnen, einander im Gespräch langsam zu umkreisen, und in den Bruchstücken ihrer Lebensgeschichten zeigt sich eine eigentümliche Übereinstimmung, die nur der Zuschauer durchschaut. In einer eindringlichen Atmosphäre schläfriger Morbidität zeigt NACH DEM MITTAG ein Vater-Tochter-Verhältnis, das erst im Angesichts des Todes offengelegt wird.
1D-1H
1D-1H




Nach Italien (Lethedauww)
Deutsch von Barbara Buri
von Karst Woudstra
Aus dem Niederländischen von Barbara Buri
UA: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, 24.3.2000. R: Karst Woudstra
Eine niederländische Universitätsstadt im Jahr 1965. Die Familie Lanzenberg am Tag vor der jährlichen Reise nach Italien. Letzte Vorbereitungen: Der Vater Sam holt seine Schreibmaschine aus der Uni, der ältere Sohn Ruben hat noch eine Beziehungskiste aufzuräumen, der jüngere Daniel, everybody's darling, der am liebsten ein Mädchen wäre, muss noch ein Kleid für eine Klassenkameradin fertignähen, Doro, die Mutter, empfängt ein letztes Mal ihren Liebhaber und der Hausdrachen Bets räumt allen hinterher. Nur Rubens bester Freund Jorke ist schon fertig, er darf dieses Jahr mitfahren, es ist seine erste Reise ins Ausland.
Doch die heitere Aufbruchstimmung ist brüchig, eine vermeintliche Kleinigkeit fördert das so lange verdrängte Trauma der Familie zutage: Der Großvater, der Lebewohl sagen will, ertappt seinen jüngeren Enkel in Frauenkleidern und will fortan das Haus nicht mehr betreten. Denn Sams Vater hat, jenseits moralischer Bedenken, eine tiefsitzende Abneigung gegen Verkleidungen: Er musste als Jude, um sein Leben vor den Nazis zu retten, konvertieren und hat über alles Erlittene nie ein Wort verloren. Nun drängt es ihn, reinen Tisch zu machen, und das komplexe System der Verdrängung und des Verschweigens, das die Familie so erfolgreich etabliert hat, stürzt in sich zusammen. Ob nach Italien alles noch so sein wird wie vor Italien, lässt das Stück offen.
2D-6H
2D-6H




Spiegelsplitter (Spiegelschilfers)
Deutsch von Barbara Buri
von Karst Woudstra
Aus dem Niederländischen von Barbara Buri
Mark und der Aids-infizierte Denver leben und arbeiten zusammen als Schauspieler, aber ihre homosexuelle Beziehung existiert nur noch in der Erinnerung. Denver leidet unter der ständigen Bedrohung des Ausbruchs seiner Krankheit und unter der Abwendung Marks, der die Nächte in Szenekneipen verbringt. Zu diesem Paar stoßen die beiden jungen Schauspielschüler Patrick und Sophie, um an einem Theaterprojekt mitzuwirken. Beide sind unerfahren und neugierig: Sophie fühlt sich zu dem attraktiven Mark hingezogen, Patrick entwickelt eine homoerotische Beziehung zu Denver. Im unbefangenen Umgang miteinander entsteht eine Vierecksbeziehung, die sie für beide Paare als Rettung erweist.
SPIEGELSPLITTER ist ein Stück über verloren gegangene und wiederentdeckte Zuneigung, über Ängste und Hoffnungen, über Vorurteile in der Gesellschaft.
1D-3H
1D-3H




Strand (Aan Zee)
Deutsch von Barbara Buri und Maria von Loe
von Karst Woudstra
Aus dem Niederländischen von Barbara Buri und Maria von Loe
UA: Schauspielschule Eindhoven, 17.6.1995. R: Karst Woudstra.
DE: Stadttheater Luzern, 20.11.1998. R: Hans-Peter Krüger
STRAND ist ein Sommerstück. Es zeigt sechs junge Leute in einer leichtfüßigen und zugleich melancholischen Ferienkomödie. Ein angehender Filmregisseur will mit seinen beiden Schwestern und ein paar Gästen einen Film drehen. 'Kleine Schikanen und eine große Liebe' - darum soll es gehen, und dazu manipuliert der Regisseur die Beteiligten nach Herzenslust.
3D-3H
3D-3H