Mats Wahl

geboren 1945 auf der Insel Gotland. Studierte Pädagogik, Literaturgeschichte und Sozialanthropologie an der Universität Stockholm . 1965 begann er ein Lehramts-Referendariat. Die Erfahrungen, die er dabei im Umgang mit Problemkindern machte, schlugen sich in einigen pädagogischen Büchern und Artikeln nieder. Seit den 80er Jahren tritt er als Autor von Romanen, Jugendbüchern, Krimis, Sachbüchern, Drehbüchern und Theaterstücken in Erscheinung. weiterlesen »

geboren 1945 auf der Insel Gotland. Studierte Pädagogik, Literaturgeschichte und Sozialanthropologie an der Universität Stockholm . 1965 begann er ein Lehramts-Referendariat. Die Erfahrungen, die er dabei im Umgang mit Problemkindern machte, schlugen sich in einigen pädagogischen Büchern und Artikeln nieder. Seit den 80er Jahren tritt er als Autor von Romanen, Jugendbüchern, Krimis, Sachbüchern, Drehbüchern und Theaterstücken in Erscheinung.

Auszeichnungen:

1989 Nils-Holgersson-Plakette
1994 Internationaler Janusz-Korczak-Literaturpreis
1996 Deutscher Jugendliteraturpreis; August-Preis
1997 Nominierung für den Hans Christian Andersen Preis
2002 Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher
2004 und 2005 Preisträger beim JuBu Buch des Monats
2006 „Silberner Lufti“
 
Mats Wahl »
Theaterstücke (2)
Marie (Marie)
Deutsch von Dirk H. Fröse
von Mats Wahl
Aus dem Schwedischen von Dirk H. Fröse
UA: Älvsborgsteatern, Boras 1996.
DE: Grips Theater Berlin, 25.2.1999. R: Ulla Theißen
Es ist Weihnachten: die 15jährige Marie ist allein zu Hause und packt Geschenke für ihre Eltern ein. Ihre Mutter und ihr "Stiefvater” besorgen gerade den Weihnachtsbaum. Da klingelt es an der Tür. Marie öffnet, und vor ihr steht ein ärmlich aussehender Mann, der eine Zeitschrift verkaufen will und der sich dann als ihr Vater zu erkennen gibt ...
2D-2H
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
2D-2H
Altersempfehlung: ab 14 Jahren




Nettes Zukunft (Försök ett besök)
Deutsch von Dirk H. Fröse
von Mats Wahl
Aus dem Schwedischen von Dirk H. Fröse
UA: Älvsborgteatern, Boras 1997.
DE: Schnawwl Mannheim, 1.4.2000. R: Harald Demmer
Nette ist allein. Ihre Mutter amüsiert sich seit Wochen auf Gran Canaria. Niemand kümmert sich um sie. Nachdem sie fünf Wochen lang nicht in der Schule erschienen ist, macht sich die junge Vertretungslehrerin auf, um sie zu besuchen und herauszufinden, warum Nette nicht kommt. Am Ende des Stücks können die beiden unterschiedlichen jungen Frauen Freundinnen werden.
3D-1H
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
3D-1H
Altersempfehlung: ab 14 Jahren