© Inge Sauer
Friedrich Karl Waechter

geboren 1937 in Danzig. Studium der Gebrauchsgraphik in Hamburg. Ab 1969 Mitarbeiter der Zeitschriften "Pardon", "konkret", "Twen" und "Titanic".
1975 widmete sich die experimenta 5 ausschließlich dem Kinder- und Jugendtheater. Die Macher beauftragten drei Autoren, Stücke dazu beizusteuern: Horst Laube, Wolfgang Deichsel und den namhaften Zeichner und Kinderbuchautor F.K. Waechter. Zum Treffen zwei Wochen darauf brachten mit: Horst Laube eine theoretische Abhandlung über Clowns auf der... weiterlesen »

geboren 1937 in Danzig. Studium der Gebrauchsgraphik in Hamburg. Ab 1969 Mitarbeiter der Zeitschriften "Pardon", "konkret", "Twen" und "Titanic".
1975 widmete sich die experimenta 5 ausschließlich dem Kinder- und Jugendtheater. Die Macher beauftragten drei Autoren, Stücke dazu beizusteuern: Horst Laube, Wolfgang Deichsel und den namhaften Zeichner und Kinderbuchautor F.K. Waechter. Zum Treffen zwei Wochen darauf brachten mit: Horst Laube eine theoretische Abhandlung über Clowns auf der Bühne, Wolfgang Deichsel eine einzige erste Zeile (aus der sich später ZAPPZARAPP entwickelte) und F.K. Waechter ein vollständiges Stück, mit dem er zur Entdeckung dieser experimenta werden sollte. Seine SCHULE MIT CLOWNS, längst ein Klassiker der Kinderliteratur, überführte allen erzieherischen Anspruch (auch den des damals gängigen Kindertheaters!) ins Absurde, Komische, Phantastische, ins Poetische und Nicht-Lineare und war der Auftakt zu einem großen dramatischen Gesamtwerk, das alle möglichen Genres und Theaterformen umfasst: Kinder-, Erwachsenen- und Familientheater, Clownsspiele, Puppen- und Figurentheater, Libretti, Musicals, Singspiele, Erzähltheater, Monodramen, szenische Cartoons und Sketches, und – in den Jahren vor seinem Tod immer wichtiger – neue Märchen nach alten Motiven. Friedrich Karl Waechter starb 2005 in Frankfurt am Main.

Auszeichnungen:

2005 Assitej-Preis
2003 Binding-Kulturpreis
2003 Alex-Wedding-Preis der Berliner Akademie der Künste
1999 Deutscher Jugendliteraturpreis
1998 "Fällt aus dem Rahmen" (Auszeichnung für inhaltlich oder gestalterisch außergewöhnliche Kinder- und Jugendbücher) der Zeitschrift "Eselsohr"
1998 Auswahlliste des Rattenfänger-Literaturpreises
1995 e.o.plauen-Preis
1993 Hessischer Kulturpreis
1989 Herzog-Ring des Kunstvereins Wolfenbüttel
1983 Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin
1980 Premio Europeo
1976 Ehrenliste H.C.-Andersen-Preis
1976 Fiera di Bologna
1975 Deutscher Jugendbuchpreis
1971 Buxtehuder Bulle
 
Friedrich Karl Waechter »
Theaterstücke (48)
Ausflug mit Clowns (Clowns on a schoolouting)
Zusammen mit Ken Campbell
von Ken Campbell
Nach einer Idee von Friedrich Karl Waechter.
Deutsche Fassung von F.K. Waechter
UA: Schauspielhaus Bochum, 16.10.1985. R: Ken Campbell
Ken Campbell hat eine Fortsetzung von F.K. Waechters SCHULE MIT CLOWNS geschrieben: den AUSFLUG MIT CLOWNS, von dem F.K. Waechter wiederum die deutsche Fassung hergestellt hat. Die Clowns, die in der Schule noch der strengen "Unterweißunk" ihres Lehrers Dr. Sinn zu folgen hatten, machen nun mit eben diesem einen Schulausflug ans Meer. Und was da alles passiert, kann sich die üppigste Phantasie kaum ausmalen.
1D-4H
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
1D-4H
Altersempfehlung: ab 10 Jahren




Bremer Wind
Musical nach den "Bremer Stadtmusikanten"
von Friedrich Karl Waechter
Musik von Raymund Huber und Toni Matheis
UA: Schauburg, München, 17.6.1995. R: Peer Boysen
Ein Musical nach dem berühmten Grimmschen Märchen von den Bremer Stadtmusikanten. Viere, die man nicht mehr braucht, machen sich gemeinsam auf den Weg nach Bremen, um eine neue Existenz zu gründen. Singend und tanzend führt ein tragikomisches Quartett seine anrührenden Schicksalsgeschichten vor.
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Altersempfehlung: ab 8 Jahren




Das Streichholz
von Friedrich Karl Waechter
UA: Theater der Jungen Welt, Leipzig, 7.6.2008. R: Dirk Baum
DAS STREICHHOLZ spielt in einer Großstadt von heute. Im Mittelpunkt steht ein kleiner Junge, ein kleiner Mickerling, eben ein Streichholz. Sein Mut und seine Unerschrockenheit sind dafür umso größer und überraschender. Es gelingt ihm, zusammen mit einem streunenden Hund seine Familie, die auf merkwürdigen Wegen verschwunden ist, wieder zu finden und aus den Fängen eines blutsaugerischen Fischhändlers zu retten.
Ein Märchenstück, ideal fürs Familientheater, mit einem liebenswerten kindlichen Helden und großen theatralischen Bildern.
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 6 Jahren




Der Affe des Strandfotografen
von Friedrich Karl Waechter
Es war einmal ein Strandfotograf. Der nahm sich einen Affen. Der mußte die Leute zum Lachen bringen, denn Fotos, auf denen die Menschen lachen, werden gern gekauft. Eines Tages lachten die Menschen nicht mehr. Da gab der Fotograf dem Affen Schnaps und ein weißes Pulver, damit er lustiger würde. Das wurde er auch – aber er wurde auch krank davon. Und rächte sich...
1 D/H
1 D/H




Der alberne Hans
Ein Musical in sechs Bildern
von Friedrich Karl Waechter
Nach Jacob und Wilhelm Grimm
UA: Düsseldorfer Kinder- und Jugendtheater, 4.11.2004. R: Gerald Gluth
Es leben alle in Freuden, bis die Hexe kommt, die alle am Hof in Katzen verwandelt. Die Königstochter, nun ein Kätzchen, träumt vom albernen Hans, der sie erlösen könnte und schickt ihre Zofe, ihn zu suchen. Doch der ist gerade zu einem anderen Abenteuer unterwegs...
Ein modernes Märchen, mit allem, was dazugehört: Mutproben, Verführungen, Verzauberungen – und einem Dummen, der sich am Ende als der Kluge erweist.

"Wer sich mit Katzen anlegt, muss mit allem rechnen. Und sind diese Katzen gar verzauberte Mädchen, erst recht! Ein Märchen über den dornigen Weg, erwachsen zu werden, ein Märchen über die Liebe." (F.K. Waechter)
4D-2H (1 Katze - Statisten)
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
4D-2H (1 Katze - Statisten)
Altersempfehlung: ab 6 Jahren




Der Eisenofen
von Friedrich Karl Waechter
Dieses letzte Märchenstück Friedrich Karl Waechters basiert auf dem gleichnamigen Grimmschen Mächen. Im Gegensatz zur Vorlage fehlt der Handlungsstrang mit den Itschen (Kröten), die der Königstochter helfen, ihren Geliebten wieder zu finden und zurückzuerobern. Im Gegenzug dazu hat Waechter in seiner Fassung von "Der Eisenofen" einen kleinen Vogelschwarm hinzuerfunden, der zwitschernd die Handlung begleitet, sie aus der Höhe beschreibt und die Funktion eines Erzählers übernimmt. Die Dramaturgie des Märchens erinnert damit an eine Ballade.
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 6 Jahren




Der Höllenhund
von Friedrich Karl Waechter
Nach dem Märchen "Der Bärenhäuter" der Brüder Grimm
Vorlage dieses Märchenstückes von F.K. Wachter für drei Schauspieler und drei Schauspielerinnen ist das bekannte Grimmsche Märchen "Der Bärenhäuter". Während sich die beiden älteren Schwestern angeekelt von dem stinkenden Höllenhund abwenden, entdeckt die Jüngste sein menschliches Herz.
3D-3H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
3D-3H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren




Der Hummelrummel (Karneval der Tiere)
Große zoologische Phantasie
von Friedrich Karl Waechter
UA: Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater, 16.2.2002. R: Herwig Mark
1D-2H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
1D-2H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren




Der junge Rabe
von Friedrich Karl Waechter
UA: Bad Hersfelder Festspiele, 21.6.1998. R: Jos van Kan
Die Ordnung einer Klasse wird gestört durch einen jungen Raben, der aus dem Nest fällt – die Verwirrung der Gefühle nimmt ihren Lauf.
1D-4H
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
1D-4H
Altersempfehlung: ab 8 Jahren




Der Narr des Königs
von Friedrich Karl Waechter
UA: Theater Heidelberg, 21.2.2003. R: Michael Quast/F.K. Waechter
Der Narr eines gelangweilten Königs ist ein Geschichtenerzähler mit der Fähigkeit, über 50 Rollen auf einmal zu spielen. Er erzählt dem Publikum eine humorvolle Geschichte: Die des Narren, der seine Zeit damit verbringen muss, seinem gelangweilten König Geschichten zu erzählen. Alles beginnt, wo es endet, aber das weiß am Anfang ja noch keiner...
1H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
1H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren