Torquato Tasso

geboren 1544 in Sorrento bei Neapel als Sohn einer Adelsfamilie. Nachdem sein Vater 1557 eine Stelle am Hof von Urbino angetreten hat, bekommt der junge Torquato eine höfisch-intellektuelle Ausbildung im Kreis des Adels. Er beginnt in den folgenden Jahren mit der Arbeit an seinem lyrischen Epos "Gerusalemme". Von 1560 bis 1565 studiert er Rechtswissenschaften in Padua und Bologna. Von 1565 bis 1570 tritt er in den Dienst des Kardinals Luigi d'Este in Ferrara. 1573 vollendet er sein Drama... weiterlesen »

geboren 1544 in Sorrento bei Neapel als Sohn einer Adelsfamilie. Nachdem sein Vater 1557 eine Stelle am Hof von Urbino angetreten hat, bekommt der junge Torquato eine höfisch-intellektuelle Ausbildung im Kreis des Adels. Er beginnt in den folgenden Jahren mit der Arbeit an seinem lyrischen Epos "Gerusalemme". Von 1560 bis 1565 studiert er Rechtswissenschaften in Padua und Bologna. Von 1565 bis 1570 tritt er in den Dienst des Kardinals Luigi d'Este in Ferrara. 1573 vollendet er sein Drama AMINTA. 1574 beendet er die fast 15jährige Arbeit an "Gerusalemme Liberata", kann sich aber nicht dazu entschließen, es zu veröffentlichen. In den folgenden Jahren von 1576 bis 1586 erkrankt er psychisch und wird in eine Anstalt eingewiesen. Obwohl sich sein Geisteszustand nicht wesentlich bessert, wird er an den Hof von Matua eingeladen. Er flüchtet und irrt durch Italien, immer wieder Gast bei Adeligen, denen sein literarischer Ruf bekannt ist. Er stirbt 1595 im Kloster St. Onofrio bei Rom.
 
Torquato Tasso »
Theaterstücke (1)
Aminta (Aminta. Favola Boschereccia)
Deutsch von Simon Werle
von Torquato Tasso
Aus dem Italienischen von Simon Werle
UA der Übersetzung: Deutsches Theater Berlin, 5.3.2000. R: François Michel Pesenti
Der italienische Renaissancedichter Torquato Tasso ist meist nur noch als Bühnengestalt Goethes bekannt. Er gilt als Urbild des Genies, das an der herrschenden Ordnung scheitert und darüber irre wird. Die literarische Figur lebt, der Künstler und sein Werk sind nahezu vergessen. 500 Jahre nach der Uraufführung hat Simon Werle Tassos Hirtenspiel AMINTA wieder entdeckt. Seine Übersetzung wurde 2000 am Deutschen Theater in Berlin erstaufgeführt.
4D-6H (Chor)
4D-6H (Chor)