Peter Steinbach

geboren 1938 in Leipzig, aufgewachsen in Sachsen. 1954 Übersiedlung in die Bundesrepublik. Dort verschiedenste Berufe – vom Versicherungsvertreter bis schließlich zum Reporter sowie Autor von Drehbüchern (u.a. STUNDE NULL, DEUTSCHLAND IM HERBST, HERBSTMILCH; GOEBBELS UND GEDULDIG; HEIMAT, JAHRESTAGE [nach Uwe Johnson], KLEMPERER – EIN LEBEN IN DEUTSCHLAND, LIEBESAU – DIE ANDERE HEIMAT), Theaterstücken, Hörspielen und Kinderbüchern. Von 1992 bis 1997 Gastprofessur für Drehbuch am Institut für... weiterlesen »

geboren 1938 in Leipzig, aufgewachsen in Sachsen. 1954 Übersiedlung in die Bundesrepublik. Dort verschiedenste Berufe – vom Versicherungsvertreter bis schließlich zum Reporter sowie Autor von Drehbüchern (u.a. STUNDE NULL, DEUTSCHLAND IM HERBST, HERBSTMILCH; GOEBBELS UND GEDULDIG; HEIMAT, JAHRESTAGE [nach Uwe Johnson], KLEMPERER – EIN LEBEN IN DEUTSCHLAND, LIEBESAU – DIE ANDERE HEIMAT), Theaterstücken, Hörspielen und Kinderbüchern. Von 1992 bis 1997 Gastprofessur für Drehbuch am Institut für Theater, Musiktheater und Film der Universität Hamburg. Lebt in Dänemark. 2012 erschien sein erster Roman HEUTE FÜR GELD UND MORGEN UMSONST bei Kiepenheuer & Witsch.

Auszeichnungen:

1999 DAG Fernsehpreis in Silber
1985 Adolf-Grimme-Preis in Gold für HEIMAT
1981 Hörspielpreis der Kriegsblinden für HELL GENUG - UND TROTZDEM STOCKFINSTER
Bundesfilmpreis
Uwe Johnson Preis der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft
 
Theaterstücke (5)
Goebbels und Geduldig
von Peter Steinbach
UA: Hans Otto Theater Potsdam, 8.5.2004. R: Herbert Olschok
Als erste große deutsche Komödie über die Nazi-Zeit sorgte schon Peter Steinbachs Fernsehfilm GOEBBELS UND GEDULDIG für Diskussionen: Darf man sich in Deutschland über das Dritte Reich lustig machen? Inzwischen hat Steinbach eine Bühnenfassung des Stoffs vorgelegt:
Am Abend der sog. "Machtergreifung" werden der Jude Harry Geduldig und sein "Cabaret der Doppelgänger" in Berlin festgenommen. Die vier werden ins Sonderlager Katzwiller verschleppt, denn im Falle eines politischen Attentats sollen sie die Führungsköpfe der Partei– Hitler, Goebbels, Göring, Hess –, denen sie ähnlich sehen, ersetzen. Vor allem Harry bekommt die erdrückende "Fürsorge" der Nazis zu spüren, ist er doch dem Propagandaminister wie aus dem Gesicht geschnitten. Als dieser eines Tages das Lager besucht, gelingt Harry die Flucht, während der echte Goebbels im KZ zurückbleibt. An seiner Stelle hält Harry eine Rede auf der Parteiversammlung in Nürnberg, befreit seine Freunde und seine Geliebte Greti – und landet schließlich in der Führervilla auf dem Obersalzberg, wo seine vermeintliche Ehefrau Magda und Adolf Hitler schon auf ihn warten.
Besetzung ad libitum
Besetzung ad libitum




Kusch und Platz
von Peter Steinbach
UA: Bühnen der Landeshauptstadt Kiel, 17.6.1980. R: Hans Christoph Wächter
Ein ehemaliger Bürger der DDR, seit über 25 Jahren in der BRD lebend, kommt zum ersten mal wieder zurück in die Heimat. Aber eigentlich fährt er zurück in seine Kindheit, seine durch NS-Rassengesetze, durch Krieg und Trostlosigkeit zerstörte Kindheit. Ein Mann sucht in seiner Vergangenheit dumpf und selbstquälerisch nach seiner Identität.
4D-5H (Statisten)
4D-5H (Statisten)




Nürüls Reise ins große Fabrikland
Zusammen mit Sylvia Ulrich
von Peter Steinbach und Sylvia Ulrich
UA: Städtische Bühnen Dortmund, 21.11.1981. R: Klaus D. Leubner
Die Abenteuer des türkischen Hausmeisters Nürül im Fabrikland Alemania. Gastarbeiterprobleme aus ungewöhnlicher, märchenhafter Perspektive.
4D-10H
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
4D-10H
Altersempfehlung: ab 8 Jahren




Süße Freiheit
von Peter Steinbach
Während des Zweiten Weltkriegs, 1943, in zwei nebeneinander liegenden Kellern: Sie gehören Frau Kieseier, einer Kriegerwitwe, und Prof. Meyer-Grieben, einem blinden Mathematiker, der sich mit der Zufallsberechnung befasst. Die Nazis haben Brandmauerdurchbrüche in Häusern mit zusammenhängenden Kellerräumen angeordnet. Unter Aufsicht des Blockwarts Gulisch soll ein junger KZ-Hälftling namens Achill den Durchbruch zwischen den beiden Häusern besorgen – sehr zum Leidwesen der Mieter, die einander spinnefeind sind. Hinzu kommt, dass sich im Keller des Professors ein streng gehütetes Geheimnis verbirgt: ein jüdisches Mädchen.
Peter Steinbach zeigt den unterirdischen Mikrokosmos eines Wohnblocks als Spiegelbild des gesellschaftlichen Wahnsinns über Tage – und erzählt mit leichter Hand von dem unerfüllten Wunsch nach Freiheit und Liebe.
2D-3H
2D-3H




Verwüstet
von Peter Steinbach
UA: Pfalztheater Kaiserslautern, 9.11.1988. R: Reinhard Papula
Ein Stück gegen das Vergessen und die Verharmlosung der Nazi-Verbrechen.
2D-5H
2D-5H