Sontag, Susan

geboren 1933 in New York. Studierte von 1948 bis 1955 Anglistik und Philosophie in Berkeley und Chicago, in Paris, Oxford und an der Harvard Universität. 1959 war sie kurzeitig Mitherausgeberin der Zeitschrift "Commentary", in jenem Jahr begann sie auch ihre Lehrtätigkeit in Philosophie und Englisch an verschiedenen Universitäten wie dem City College of New York, dem Sarah Lawrence College und der Columbia University. 1963 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Der erste Band ihrer Essays... weiterlesen »

geboren 1933 in New York. Studierte von 1948 bis 1955 Anglistik und Philosophie in Berkeley und Chicago, in Paris, Oxford und an der Harvard Universität. 1959 war sie kurzeitig Mitherausgeberin der Zeitschrift "Commentary", in jenem Jahr begann sie auch ihre Lehrtätigkeit in Philosophie und Englisch an verschiedenen Universitäten wie dem City College of New York, dem Sarah Lawrence College und der Columbia University. 1963 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Der erste Band ihrer Essays erschien 1966 und etablierte ihre herausragende Stellung auf diesem Gebiet. Als Präsidentin des amerikanischen PEN setzte sich Sontag 1989 maßgeblich für den von einer Fatwa bedrohten Schriftsteller Salman Rushdie ein. Susan Sontag starb 2004 in New York.

Auszeichnungen:

2003 Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
2003 Prinz-von-Asturien-Preis
2003 Tübinger Poetik-Dozentur
2001 Jerusalempreis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft
2000 National Book Award
1994 Montblanc-Kulturpreis
1990 MacArthur Fellow
1979 Wilhelm-Heinse-Medaille der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz
1977 National Book Critics' Circle Award
1976 Arts and Letters Award of the American Academy of Arts and Letters; Brandeis University Creative Arts Award; Ingram Merrill Foundation Award in Literature
1975 Guggenheim Fellowship
1966 Guggenheim Fellowship; George Polk Memorial Award
1965 Rockefeller Foundation Award
 
Sontag, Susan »
Theaterstücke (3)
Alice im Bett (Alice in bed)
Deutsch von Wolfgang Wiens
von Susan Sontag
Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Wiens
UA: Schauspiel Bonn, 21.9.1991. R: Volker Hesse
Das erste Theaterstück der berühmten amerikanischen Autorin und Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels: ein Stück über Frauen und über das Bewusstsein von sich selbst - am Beispiel von Alice James, der Schwester des großen amerikanischen Romanciers Henry James: Alice hat sich in ihrem Bett verschanzt. Die Bemühungen ihrer Krankenschwester und Gesellschafterin, sie aus ihrer Lethargie zu reißen, bleiben erfolglos. Alice zieht es vor, liegen zu bleiben und in ihrem Kopf Szenen aus ihrer Vergangenheit und ihrer Vorstellungswelt zu imaginieren. Kunstvoll stellt Susan Sontag dar, wie Alice sich mit der Kraft ihres Geistes eine Welt erobert, die ihr in der Wirklichkeit verschlossen bleibt.
5D-2H
5D-2H




Baby (Baby)
Deutsch von Harry Rowohlt
von Susan Sontag
Aus dem Amerikanischen von Harry Rowohlt
UA: Thalia Theater, Hamburg, 1.3.1994. R: Daniel Tharau
Kompetent und professionell will sich ein amerikanisches Paar helfen lassen bei der Bewältigung der Probleme mit dem einzigen Sohn: man geht zum Therapeuten. "Baby" ist in der Tat ein besonderer Fall, doch auch über die Eltern kommt so einiges ans Licht im Verlauf der Sitzungen.
Susan Sontag hat das Porträt der amerikanischen Durchschnittsfamilie als surrealistischen Alptraum entworfen und erweist sich ganz beiläufig auch als in der Kunst des schwarzen Humors bewandert.
1D-1H
1D-1H




Die Frau vom Meer (Lady from the Sea)
Nach Henrik Ibsen
Deutsch von Wolfgang Wiens und Renate Wiens
von Susan Sontag
Nach dem gleichnamigen Stück von Henrik Ibsen
Aus dem Amerikanischen von Renate und Wolfgang Wiens
UA: Teatro Communale, Ferrara, 5.5.1998. R: Robert Wilson.
DE: Salzburger Festspiele/Deutsches Theater Berlin, 27.7.2003. R: Monika Gintersdorfer
Susan Sontag erzählt Ibsens Geschichte in streng geformten Dialogen und reflektierenden Monologpassagen neu. Sie konzentriert sich dabei auf die Figur der Ellida Wangel, auf das ins Zivilisations- und Ehekorsett gepresste mythische Naturwesen.
3D-3H
3D-3H