Tatjana Rese

geboren 1956 in Berlin. Germanistik-Studium an der Humboldt-Universität Berlin. Danach zunächst als Regieassistentin am Deutschen Theater Berlin, ab 1983 als Dramaturgin. Sie war bis 1987 die künstlerische Mitarbeiterin des Regisseurs Alexander Lang. Erste eigene Regiearbeiten realisierte Tatjana Rese am Theater der Stadt Schwedt, wo sie zwischen 1987 und 1990 das Schauspielensemble leitete. Ihr Weg führte sie danach für vier Jahre als Oberspielleiterin an die Landesbühne Esslingen und von 1993... weiterlesen »

geboren 1956 in Berlin. Germanistik-Studium an der Humboldt-Universität Berlin. Danach zunächst als Regieassistentin am Deutschen Theater Berlin, ab 1983 als Dramaturgin. Sie war bis 1987 die künstlerische Mitarbeiterin des Regisseurs Alexander Lang. Erste eigene Regiearbeiten realisierte Tatjana Rese am Theater der Stadt Schwedt, wo sie zwischen 1987 und 1990 das Schauspielensemble leitete. Ihr Weg führte sie danach für vier Jahre als Oberspielleiterin an die Landesbühne Esslingen und von 1993 bis 1997 als Schauspieldirektorin an das Staatstheater Braunschweig. Seit 1997 arbeitet sie als freie Regisseurin an unterschiedlichsten Bühnen in Deutschland und Österreich. Sie realisierte verschiedene freie Theaterprojekte und arbeitet als freie Dozentin. In den letzten Jahren trat sie verstärkt als Autorin in Erscheinung, ihre Theatertexte wurden und werden u.a. an den Theatern Krefeld/Mönchengladbach, Lübeck, Zwickau und am Schauspiel Chemnitz, am Theater der Jungen Welt in Leipzig, in Berlin an der Tribüne, am Theater Metronom realisiert. Tatjana Rese lebt in Berlin.
 
Tatjana Rese »
Theaterstücke (1)
LehrerInnen!
MusikStück für Lehrer und Schüler
von Tatjana Rese
UA: Theater der Jungen Welt, Leipzig, 23.9.2006. R: Tatjana Rese
Was passiert in einem Lehrerzimmer? Ist es eine Oase der Ruhe? Sind Lehrer dort ganz andere Menschen? Oder findet der Schulalltag Fortsetzung im Kreis des Kollegiums? Und warum ist Schülern der Zutritt verboten? Die Revue "LehrerInnen" bietet ihn, den Blick ins "Refugium" der Schulpädagogen. Neben Freundlichkeiten und Streitigkeiten unter Kollegen werden Wünsche und Träume offenbar. Brechen sich Bahn in einem musikalischen Potpourri, das vom klassischen Musical-Hit über den stimmungsvollen Schlager bis hin zum Pop-Song reicht. Eine unterhaltsame Hommage an die Menschen, die an jeder Generation ihren prägenden Anteil haben – die LehrerInnen!
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 15 Jahren
Besetzung ad libitum
Altersempfehlung: ab 15 Jahren