© ali.mauvignier
Laurent Mauvignier

Geboren 1967 in Tours, studierte Laurent Mauvignier Bildende Kunst an der École des Beau-Arts in Tours. Heute gilt er als einer der wichtigsten französischen Autoren der Gegenwart. Seine Romane und Theaterstücke erscheinen seit 1999 bei Éditions de Minuit in Paris. Laurent Mauvignier lebt in Toulouse. weiterlesen »

Geboren 1967 in Tours, studierte Laurent Mauvignier Bildende Kunst an der École des Beau-Arts in Tours. Heute gilt er als einer der wichtigsten französischen Autoren der Gegenwart. Seine Romane und Theaterstücke erscheinen seit 1999 bei Éditions de Minuit in Paris. Laurent Mauvignier lebt in Toulouse.

Auszeichnungen:

1999 Prix Fénéon
1999 Prix de la RTBF
2000 Prix du Second Roman des Libraires
2000 Prix Wepler
2001 Prix du Livre Inter
2006 Prix du roman Fnac
2008-2009 Stipendiat der Villa Médici in Rom
2010 Prix Virilo
2010 Prix des Libraires
2010 Ordre des Arts et des Lettres
 
Laurent Mauvignier »
Theaterstücke (1)
Zurück nach Berratham (Retour à Berratham)
Deutsch von Uli Menke
von Laurent Mauvignier
Aus dem Französischen von Uli Menke
UA: Ballet Preljocaj/Festival d'Avignon, 17.7.2015. R: Angelin Preljocaj
Nach Kriegsende kehrt ein junger Mann an den Ort seiner Kindheit zurück. Gemeinsam mit seinem Bruder war er einst von hier geflohen. Seine Verlobte Katja hatte er zurücklassen müssen. Auf der Suche nach ihr sieht er sich mit der eigenen Vergangenheit konfrontiert. Und mit einer zerstörten Heimat, die er ebenso wenig wiedererkennt wie sie ihn. Ihm, dem Rückkehrer, schlägt teils offene, teils versteckte Ablehnung der Dagebliebenen entgegen. Familiäre, soziale und politische Gewalt verbinden sich auf unheilvolle Weise.
Dem harten Realismus der Geschichte setzt Laurent Mauvignier eine poetische Sprache und eine multiperspektivische Erzählweise entgegen, die zwischen epischen und dialogischen Passagen, zwischen Charakteren und Chören, zwischen Erinnerung und Gegenwart wechselt.
ZURÜCK NACH BERRATHAM ist ursprünglich für den Choreografen Angelin Preljocaj entstanden und wurde, in einer Verbindung aus Sprech- und Tanztheater, durch das Ballet Preljocaj im Rahmen des Festivals d’Avignon 2015 uraufgeführt und auch auf arte gezeigt.
Besetzung ad libitum
Besetzung ad libitum