© Francois-Xavier Gaudreault
Suzanne Lebeau

Geboren und aufgewachsen im französischsprachigen Kanada. Arbeitete als Schauspielerin und Autorin, bevor sie 1975 zusammen mit Gervais Gaudreault das Theater Le Carrousel in Montreal gründete, dessen künstlerische Leiterin sie bis heute ist. Sie hat zahlreiche Stücke für Kinder und Jugendliche geschrieben und wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Francophonie Jeunesse und dem Prix des Journées de Lyon des auteurs. weiterlesen »

Geboren und aufgewachsen im französischsprachigen Kanada. Arbeitete als Schauspielerin und Autorin, bevor sie 1975 zusammen mit Gervais Gaudreault das Theater Le Carrousel in Montreal gründete, dessen künstlerische Leiterin sie bis heute ist. Sie hat zahlreiche Stücke für Kinder und Jugendliche geschrieben und wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Francophonie Jeunesse und dem Prix des Journées de Lyon des auteurs.

Auszeichnungen:

1985 Chalmers Children's Play Award
1991 Finaliste au Prix du Gouverneur général
1991 Prix littéraires du Journal de Montréal
1995 Prix Francophonie Jeunesse
1995 Finaliste au Prix du Gouverneur général
1996 Finaliste au Prix du Gouverneur général
1998 Finaliste au Prix du Gouverneur général
1998 Chevalier de l'ordre de la Pléiade
2000 Prix Masque du texte original
2002 Prix littéraire de la citoyenneté du département de Maine et Loire
2009 Prix Sony Labou Tansi
2009 Prix du Gouverneur général
2009 Prix Collidram
2010 Prix Athanase-David
2012 Prix Hommage de la Conférence des arts de la scène
2012 Prix Rideau Hommage
2013 Prix Gascon-Thomas
2015 Primeurs-Autorenpreis in Saarbrücken
2017 ASSITEJ Inspirational Playwrights Award
 
Suzanne Lebeau »
Theaterstücke (1)
Gretel und Hänsel (Gretel et Hansel)
Deutsch von Frank Heibert
von Suzanne Lebeau
Aus dem Französischen von Frank Heibert
UA: Le Carrousel, Montreal, 15.10.2013. R: Gervais Gaudreault.
DSE: theater erlebnis, Hannover, 25.3.2018.
Die Geburt ihres Bruders Hänsel wirbelt das Leben von Gretel ziemlich durcheinander. Plötzlich gilt die Aufmerksamkeit der Eltern und Nachbarn dem Nachzögling. Dabei war Gretel doch zuerst da: Gretel und Hänsel, nicht umgekehrt. Als die beiden Geschwister von den Eltern im Wald ausgesetzt werden und bei der Hexe landen, ist die Versuchung groß, den Bruder gleich mit in den Ofen zu stoßen, damit alles wieder so ist, wie es früher einmal war...
In pointierter Sprache und mit einer gehörigen Portion Humor erzählt Suzanne Lebeau die Geschichte von Hänsel und Gretel neu und fokussiert sie auf das Geschwisterverhältnis: Wie ist es, eine große Schwester zu sein? Wie mit der veränderten Situation umgehen – mit Eifersucht, Neid und Konkurrenz, aber auch mit Verantwortung und Zuneigung?
1D-1H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
1D-1H
Altersempfehlung: ab 6 Jahren