Volker Kriegel
geboren Heiligabend 1943 in Darmstadt, wurde Volker Kriegel vor allem als Jazzmusiker bekannt und hat zahlreiche Schallplatten veröffentlicht. Neben seiner Arbeit als Gitarrist und als Komponist von TV-Musiken hat sich Volker Kriegel einen Namen gemacht als Cartoonist, als Illustrator, als Rundfunkautor, Dokumentarfilmer, Übersetzer und Erzähler.
Er starb 2003 in Spanien.
geboren Heiligabend 1943 in Darmstadt, wurde Volker Kriegel vor allem als Jazzmusiker bekannt und hat zahlreiche Schallplatten veröffentlicht. Neben seiner Arbeit als Gitarrist und als Komponist von TV-Musiken hat sich Volker Kriegel einen Namen gemacht als Cartoonist, als Illustrator, als Rundfunkautor, Dokumentarfilmer, Übersetzer und Erzähler.
Er starb 2003 in Spanien.
 
Volker Kriegel »
Theaterstücke (2)
Erwin mit der Tröte
Erzählung von Volker Kriegel
UA: Staatstheater Stuttgart, 19.11.2005. R: Patrick Schimanski, ML: Wolfgang Heinz
Auf einer kleinen Insel in der Nähe von Sansibar wohnte einmal ein Nasenbär. Er hieß Erwin und konnte so schön Tröte spielen wie sonst niemand auf der Welt. Und was das Allerschönste war: Dazu brauchte Erwin noch nicht einmal ein Instrument, denn er trötete mit seiner eigenen Nase. Man hatte ja schon des öfteren von musikalischen Nasenbären gehört. Immer wieder mal wurde von begabten Trompetern, Saxophonisten oder auch Posaunisten berichtet. Eines jedoch steht fest: So virtuos, so herzwärmend und so kunstvoll wie Erwin hatte bisher noch keiner gespielt. Erwins Nasentröte klang strahlender als eine Trompete, lebendiger als eine Klarinette und sinnlicher als ein Saxophon... Am liebsten musizierte Erwin mit seinen Freunden, den Dschungel-Kings. Am Schlagzeug sitzt Gismo, der Orang-Utan, ein Rhythmusspezialist der alten Schule. Gismo ist berühmt für sein unerschütterliches Timing. Er kann unglaublich Druck machen, kann aber auch sehr geschickt und feinfühlig mit seinen zahlreichen Perkussionsinstrumenten umgehen. Gismo ist gefräßig und denkt- abgesehen von der Musik - nur ans Essen. Marimba spielt Horsti, die Hyäne. Ebenso wie sein Freund Heinzi stammt Horsti vom afrikanischen Kontinent, lebt aber schon seit vielen Jahren als bekennender Vegetarier im Exil. Alex, der Alligator, spielt Akkordeon. Zu den Proben kommt er regelmäßig zu spät. Mal bleibt er im Feierabendverkehr stecken, mal muss er seiner kranken Mutter helfen, mal wird er vom Unwetter überrascht - um eine gute Ausrede ist Alex niemals verlegen. Das Flusspferd Franz brummt schöne Basstöne. Franz ist ein etwas schlichter, aber herzensguter Kerl. Wenn von Franz die Rede ist, muss auch Madeleine, genannt Mady, erwähnt werden. Franz tritt niemals ohne Mady in Erscheinung. Die hektische und geschwätzige Mady ist seine Haushälterin, seine Madenhackerin und seine beste Freundin. Außerdem kann Mady sehr schön singen. Zusammen mit Lulu, einem Buntflöterich, bestreitet sie bei den Dschungel-Kings sämtliche Vokalparts, vom Background-Gesang bis zu solistischen Aufgaben. Auch Horstis Freund Heinzi gehört zu den Dschungel-Kings, obwohl er nicht auf der Bühne steht. Heinzi ist ein ebenso schüchterner wie begabter Komponist und Arrangeur. Die beiden Hyänen gleichen sich wie ein Ei dem ändern. Unterscheiden kann man sie nur daran, dass Horsti den Ohrring rechts trägt, Heinzi dagegen links.

Der Verlag der Autoren vertritt die Stoffrechte für Bühnenumsetzungen von ERWIN MIT DER TRÖTE. Jedes Theater kann sich eine eigene Spielfassung nach Volker Kriegels Erzählung einrichten.
Besetzung ad libitum
0
Besetzung ad libitum
0




Olaf, der Elch
Eine Weihnachtsgeschichte
von Volker Kriegel
UA: Theater Pfütze, Nürnberg, 12.11.2005. R: Tristan Vogt
Als der Elch Olaf noch sein übergroßes Geweih hatte, machte ihn das zum Gespött im Wald. Nun bricht auch noch eine Schaufel ab, und er ist nicht mal mehr als Weihnachtselch zu gebrauchen. Bis er den einäugigen Weihnachtsmann trifft.
Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte für Groß und Klein.

Der Verlag der Autoren vertritt die Stoffrechte für Bühnenumsetzungen von OLAF, DER ELCH. Jedes Theater kann sich eine eigene Spielfassung nach Volker Kriegels Weihnachtsgeschichte einrichten.
Besetzung ad libitum
0
Besetzung ad libitum
0