© Alexander Paul Englert
Nora Khuon

geboren 1980 in Konstanz, studierte Kulturwissenschaft und Neuere Deutsche Literatur in Berlin (Magister 2005). Sie arbeitete u.a. als Regieassistentin am Deutschen Theater Berlin, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, als Projektleiterin bei dem Festival Theaterformen in Hannover und Braunschweig und als Gastdramaturgin am slowenischen Nationaltheater in Ljubljana. 2005 bis 2009 war sie als Dramaturgin am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg engagiert. Sie arbeitete hier u. a. mit Dusan David... weiterlesen »

geboren 1980 in Konstanz, studierte Kulturwissenschaft und Neuere Deutsche Literatur in Berlin (Magister 2005). Sie arbeitete u.a. als Regieassistentin am Deutschen Theater Berlin, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, als Projektleiterin bei dem Festival Theaterformen in Hannover und Braunschweig und als Gastdramaturgin am slowenischen Nationaltheater in Ljubljana. 2005 bis 2009 war sie als Dramaturgin am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg engagiert. Sie arbeitete hier u. a. mit Dusan David Parizek, Kevin Rittberger und Martin Kusej. Seit 2008 hat sie einen Lehrauftrag an der Theaterakademie Hamburg. Seit der Spielzeit 2009/10 ist Nora Khuon Dramaturgin am Schauspiel Frankfurt.
 
Nora Khuon »
Theaterstücke (4)
Die drei Musketiere
von Nora Khuon und Markus Bothe
Nach Alexandre Dumas d. Ä.
UA: Deutsches Nationaltheater Weimar, 21.11.2013. R: Markus Bothe
In der mitreißenden, kurzweiligen Bühnenfassung ist d’Artagnan ein junges Bauernmädchen, das ihr Heimatdorf in der Gascogne verlässt, um als Musketier in den Dienst Ludwigs XIII. zu treten. Sie weiß nichts von der Welt, aber Mut hat sie im Gepäck, ein Pferd und einen Degen. In Paris angekommen, ist alles völlig anders als erwartet: Niemand hat auf sie gewartet und die aus der Ferne so schillernde Stadt ist, aus der Nähe besehen, verblichen und freudlos. Selbst die Musketiere scheinen ihre besten Tage hinter sich zu haben. Stattdessen herrscht Kardinal Richelieu in Palast und Stadt, getrieben von düsteren Kriegsgelüsten. Doch so einfach lässt sich d’Artagnan nicht entmutigen. Entschlossen ihren Traum zu verwirklichen, kämpft sie sich durch eine Welt voller Gefahren, Vorurteile und Intrigen.
Dumas verfasste einen Roman über die Kraft unbedingter Freundschaft und Solidarität. "Einer für alle und alle für einen!", diesen Schwur legen die drei Musketiere und d’Artagnan ab. Gemeinsam überwinden sie nicht nur ihre Gegenspieler, sondern auch ihre eigenen Schwächen.
3D-5H (auch größer besetzbar)
3D-5H (auch größer besetzbar)




König Artus
Zusammen mit Markus Bothe
von Nora Khuon und Markus Bothe
UA: Deutsches Schauspielhaus Hamburg, 8.11.2014. R: Markus Bothe
Durch das Dickicht der zahlreichen Legenden, die die sagenhafte Gestalt des Königs Artus umwuchern, haben sich Nora Khuon und Markus Bothe eine eigene Fährte geschlagen. Nicht den sagenumwobenen Herrscher erleben wir, sondern wir verfolgen den Weg, wie der junge Artus König wird: in der Auseinandersetzung mit einer Welt, die von Zerstörung bedroht ist: „ein opulentes Weihnachtsstück – ein Familienstück voller Magie, Witz und Gefühl." (NDR Hamburg Journal)
Große Besetzung ad libitum
Große Besetzung ad libitum




Roter Ritter Parzival
Nach Wolfram von Eschenbach
Zusammen mit Markus Bothe
von Nora Khuon und Markus Bothe
UA: Schauspiel Frankfurt, 14.11.2009. R: Markus Bothe
Mit seiner Mutter Herzeloide lebt der junge Parzival fernab der Menschen im Wald. Dass er ein Königssohn ist, sagt ihm seine Mutter nicht. Auch nicht, dass es außerhalb des Waldes überhaupt noch eine Welt gibt. Doch eines Tages reiten plötzlich Ritter durch das Tal, und Parzival ist so begeistert von ihren Rüstungen, dass er keinen andern Wunsch mehr hat, als auch so eine Rüstung zu tragen. Darum verlässt er Herzeloide und geht in die Welt hinaus. Und nun beginnen Abenteuer, wie sie sich noch nicht mal seine sorgenvolle Mutter vorgestellt hat...
Nach Wolfram von Eschenbach hat die Dramaturgin Nora Khuon zusammen mit Regisseur Markus Bothe ein Familienstück für Kinder ab 8 Jahren entwickelt.
3D-5H (auch größer besetzbar)
3D-5H (auch größer besetzbar)




Tausendundeine Nacht
Zusammen mit Markus Bothe
Das Geheimnis der gestohlenen Kräfte
von Nora Khuon und Markus Bothe
UA: Deutsches Schauspielhaus Hamburg, 5.11.2016. R: Markus Bothe
"Sultan Sheherban ist noch ein Kind, als er den Thron besteigt, doch die Unbekümmertheit der Jugend hat er längst eingebüßt. Seitdem er seine Eltern im Krieg verlor, kämpft er einen erbarmungslosen Rachefeldzug gegen sein eigenes Volk, das nicht imstande war, das Herrscherpaar zu beschützen. Angst breitet sich aus. Doch dann marschiert das junge Mädchen Shehrazade in den Palast. Ohne Rücksicht auf die drohende Gefahr tritt sie dem Sultan gegenüber. Eine Nacht lang will sie Sheherban Geschichten erzählen und ihn damit von seinem Hass befreien. Shehrazade hat das seltene Talent, ihre Erzählungen lebendig werden zu lassen – und so will sie ihn in ein Land voller Zauberer, Flaschengeister und Helden entführen. Doch als die beiden in Shehrazades Geschichten landen, ist nichts mehr an seinem Platz. Eine fremde Macht hat sich ihrer Erzählungen bemächtigt. So durchleben sie ein Abenteuer, bei dem ihnen Sindbad, Ali Baba und ein Dschinn zur Seite stehen und aus dem anfänglichen Hass Freundschaft wird." (Deutsches Schauspielhaus Hamburg)
Besetzung ad libitum
Besetzung ad libitum