© Paul Singh
Bente Jonker
geboren 1971 in Delft/Niederlande. Studium an der Theaterakademie in Maastricht und der Hochschule der Künste in Utrecht (Schauspiel). 1998 gründet sie die Theatergruppe „Het Gerucht“. Lebt in Haarlem/Niederlande.
geboren 1971 in Delft/Niederlande. Studium an der Theaterakademie in Maastricht und der Hochschule der Künste in Utrecht (Schauspiel). 1998 gründet sie die Theatergruppe „Het Gerucht“. Lebt in Haarlem/Niederlande.
 
Bente Jonker »
Theaterstücke (3)
1 x Himmel und zurück (Een hemelse klus)
Deutsch von Barbara Buri
von Bente Jonker
Aus dem Niederländischen von Barbara Buri
UA: DALANG Puppencompany, Zürich, 21.1.2012. R: Brigitta Soraperra
Rosa vermisst nichts mehr als ihren Vater, der vor kurzem gestorben ist. Sie macht sich auf, um ihn zu suchen – und wo sonst sollte er zu finden sein, als im Himmel? An der Himmelspforte muss sie sich an dem schlecht gelaunten Donald Duck, der als Minijobber in der Wachtruppe von Petrus angeheuert hat, vorbeimogeln. Nachdem Rosa diese Hürde überwunden hat, landet sie im völligen Chaos: Der Himmel muss dringend erweitert werden, damit die Heerscharen neuer Toter Platz haben. Und ihr Vater, der Architekt, wurde mit dieser schwierigen Aufgabe betraut, weshalb er keine Zeit für Rosa hat. Enttäuscht und verletzt kehrt sie nach Hause zurück. Als ihr Vater schließlich doch zu ihr zurückkehrt, wird alles gut – allerdings anders, als Rosa es sich vorgestellt hatte.
Bente Jonker hat ein Stück geschrieben, dass sich sehr einfühlsam und gleichzeitig humorvoll und witzig mit dem Thema Verlassenwerden, Tod und Sterben auseinandersetzt.
2D-3H
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
2D-3H
Altersempfehlung: ab 10 Jahren




Der zerbrochene Schlüssel (De gebroken sleutel)
Deutsch von Barbara Buri
von Bente Jonker
Aus dem Niederländischen von Barbara Buri
DSE: BAAL novo Offenburg, 22.11.2007. R: Richard Doust und Edzard Schoppmann
DER ZERBROCHENE SCHLÜSSEL handelt von zwei einsamen Mädchen, nämlich von Stella, dem Schifferkind, die sich alleine um ihre Oma Kraak kümmern muss, und von Luna, dem Patenkind des Mondes, die zum Spielen bloß eine Puppenschwester hat. Die beiden sind durch eine uralte Mauer getrennt, die hauptsächlich aus Vorurteilen und Ängsten besteht. Bis eines Tages der Mond beschließt, ihnen zu helfen. Doch letztlich sind es Stella und Luna selbst, die es schaffen, die Mauer zu überwinden.
DER ZERBROCHENE SCHLÜSSEL verbindet theatralisch sinnfällig märchenhafte Elemente mit einer politischen Aussage, die für Zuschauer ab sechs Jahren geeignet ist.
"Das Stück ist eine zarte, poetische und humorvolle Version der zwei Königskinder, die schließlich doch zusammenkommen. Es ist auch die Geschichte einer Emanzipation - von fremden Vorurteilen und unbegründeten Ängsten -, die das Theater als Wunderkammer und Raritätenkabinett zu nutzen weiß, um die kleinen Zuschauer auf eine abenteuerliche Reise zu den eigenen Wünschen zu entführen." (aus der Jury-Begründung zur Nominierung für den Deutschen Kindertheaterpreis 2008)
3D (mindestens 2 D)
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
3D (mindestens 2 D)
Altersempfehlung: ab 6 Jahren




Zabibi und Muzalifa (Zabibi en Muzalifa)
Deutsch von Barbara Buri
von Bente Jonker
Aus dem Niederländischen von Barbara Buri
UA: Theatergruppe Wederzijds, Amsterdam, 3.2.2003. R: Feico Sobel.
DE: Schnawwl, Mannheim, 7.5.2005. R: Kristo Šagor
ZABIBI UND MUZALIFA beschreibt eindrücklich die Geschichte von zwei afghanischen Mädchen unter dem Regime der Taliban und in den Wirren des Krieges. Die beiden Mädchen lernen sich in einem Flüchtlingslager kennen. So unterschiedlich die beiden sind, beide haben ihre Familie verloren. Ihr gemeinsame Überlebensstrategie ist, sich gegenseitig ihre Geschichte zu erzählen, sich ihrer Wurzeln und damit auch ihre Träume und Zukunftsvisionen zu vergewissern. Es ist kein Stück gegen eine bestimmte Kultur oder Religion, es ist die Geschichte von zwei Flüchtlingsmädchen, wie sie es zu allen Zeiten gegeben hat.
2D
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
2D
Altersempfehlung: ab 12 Jahren