Aleksandr Gribojedov
geboren 1795 in Moskau, gestorben 1828 in Teheran. Er war ein russischer Diplomat und Dramatiker. Seine Komödie VERSTAND SCHAFFT LEIDEN oder WEHE DEM VERSTAND (Gore ot uma) ist das meistaufgeführte Theaterstück in Russland.

geboren 1795 in Moskau, gestorben 1828 in Teheran. Er war ein russischer Diplomat und Dramatiker. Seine Komödie VERSTAND SCHAFFT LEIDEN oder WEHE DEM VERSTAND (Gore ot uma) ist das meistaufgeführte Theaterstück in Russland.

 
Aleksandr Gribojedov »
Theaterstücke (1)
Wehe dem Verstand (Gore ot uma)
Deutsch von Peter Urban
von Aleksandr Gribojedov
Deutsch von Peter Urban
Aleksandr Gribojedovs WEHE DEM VERSTAND ist die erste und größte russische Gesellschaftskomödie, noch vor den Komödien Gogols. Puškin sagte über sie, dass sie ihren Autor "mit einem Schlag in eine Reihe mit unseren ersten Dichtern" stelle. In Russland so populär wie bei uns der Zerbrochene Krug und Minna von Barnhelm zusammen, ist Gribojedovs "geniale Komödie" (FAZ) jedoch in Deutschland bislang nie heimisch geworden.
WEHE DEM VERTAND, 1824 fertig gestellt, ist eine zeitlose Parabel auf den Umgang mit Andersdenkenden und Abweichlern. Èackij, ein junger Freigeist, kehrt wegen seiner Jugendliebe Sofija nach dreijähriger Abwesenheit in seine Heimatstadt Moskau zurück. Für die Gesellschaft, die er vorfindet, mit ihren regierungsfrommen Beamten, Militärchargen und tauben Fürsten, hat Cackij nur Spott übrig. Doch die Gesellschaft rächt sich an ihrem Kritiker, indem sie Cackij für verrückt erklärt.
Besetzung ad libitum
Besetzung ad libitum