Hermann Naber

geboren 1933 in Ochtrup/Westfalen.
Der langjährige Leiter der Hörspielabteilung des Südwestfunks und Mitglied der Akademie der Künste gehörte – als Dramaturg, Regisseur und Autor – zu den Wegbereitern des zeitgenössischen Hörspiels. 1993 erhielt Christian Geißlers Unser Boot nach Bir Ould Brini in Hermann Nabers Regie den Hörspielpreis der Kriegsblinden. Der Verlag vertritt u.a. seine 24teilige Hörspielserie nach Jostein Gaarders Roman Das Weihnachtsgeheimnis (2000), die... weiterlesen »

geboren 1933 in Ochtrup/Westfalen.
Der langjährige Leiter der Hörspielabteilung des Südwestfunks und Mitglied der Akademie der Künste gehörte – als Dramaturg, Regisseur und Autor – zu den Wegbereitern des zeitgenössischen Hörspiels. 1993 erhielt Christian Geißlers Unser Boot nach Bir Ould Brini in Hermann Nabers Regie den Hörspielpreis der Kriegsblinden. Der Verlag vertritt u.a. seine 24teilige Hörspielserie nach Jostein Gaarders Roman Das Weihnachtsgeheimnis (2000), die hörspieltheoretische Aufnahme Ruttmann und Konsorten (2004) sowie seine Bearbeitung von Der Plan von der Abschaffung des Dunkels von Peter Hoeg. Hermann Naber verstarb 2012 in Baden-Baden.
Hermann Naber »
Hörspiele (5)
Der Plan von der Abschaffung des Dunkels
Hörspiel in zwei Teilen nach Peter Hoeg
SWR ab 2007
Erstsendung: 27.05.2007
138 Min.
RUTTMANN & KONSORTEN
DLR Köln 2005
Erstsendung: 19.02.2005
93 Min.
HALLO, IST DA JEMAND?
nach Jostein Gaarder
WDR 2002
Erstsendung: 25.12.2002
45 Min.
KARL SCZUKA ZUM 100. GEBURTSTAG
Feature
SWR 2000
Erstsendung: 15.06.2000
60 Min.
EIN MANN VON FÜNFZIG JAHREN
nach J.W. Goethe
SWR 1999
Erstsendung: 29.08.1999
90 Min.