Hermann Bohlen

geboren 1963 in Celle. Er studierte nach einer Schiffsmaklerlehre in Hamburg Sinologie und lebt seit 1988 in Berlin und Shanghai; 1992 Abschlussarbeit über Lautmalerei in der chinesischen Sprache. 1988-90 Mitarbeit beim "Nachtflug" von Radio 100, Hörstücke über Baratterie (Selbstversenkung) und Geräuschfragen beim Essen und Reden (Schmatzen). Seit 1994 freier Hörspielautor und -produzent in Berlin. 2000 Konzeption des PLOPP-'Wettbewerbs für unabhängige Hörspielmacher im Rahmen der Woche des... weiterlesen »

geboren 1963 in Celle. Er studierte nach einer Schiffsmaklerlehre in Hamburg Sinologie und lebt seit 1988 in Berlin und Shanghai; 1992 Abschlussarbeit über Lautmalerei in der chinesischen Sprache. 1988-90 Mitarbeit beim "Nachtflug" von Radio 100, Hörstücke über Baratterie (Selbstversenkung) und Geräuschfragen beim Essen und Reden (Schmatzen). Seit 1994 freier Hörspielautor und -produzent in Berlin. 2000 Konzeption des PLOPP-'Wettbewerbs für unabhängige Hörspielmacher im Rahmen der Woche des Hörspiels an der Akademie der Künste. Zahlreiche Hörstücke.

Auszeichnungen:

2013 Hörspielpreis der ARD für "Alfred C."
2004 Hörspiel des Monats Juli 2004 für "Onager"
1997 Hörspielpreis der Akademie der Künste
Hermann Bohlen »
Hörspiele (7)
Schweineheinz
Regie: Hermann Bohlen
DLR 2017
Erstsendung: 06.12.2017
in Vorbereitung
Schalltot oder lebendig
Regie: Hermann Bohlen & Judith Lorentz
NDR/SWR 2016
Erstsendung: 10.02.2016
Lebensabend in Übersee
Regie: Hermann Bohlen & Judith Lorentz
WDR 2014
Erstsendung: 22.11.2014
53 min.
Alfred C. Aus dem Leben eines Getreidehändlers
Regie: Judith Lorentz/Hermann Bohlen
DLR/HR 2012
Erstsendung: 28.03.2012
57 min.
Angriff ist die beste Verteidigung
Ein von Rof Wolf vorgelassenes Hörspiel von Hermann Bohlen
SWR 2009
Erstsendung: 03.07.2009
55 Min.
GRÄSER FLIEGEN NUR NOCH SELTEN
Regie: Hermann Bohlen
SWR 2005
Erstsendung: 27.10.2005
54 Min.
ONAGER - Traurige Tiere
Eigenproduktion
RB 2004
Erstsendung: 23.07.2004
59 Min.