Augusto Boal

geboren 1931 in Rio de Janeiro. Der Erfinder des »Theaters der Unterdrückten«, während der Militärdiktatur verhaftet, gefoltert und ausgewiesen, hat im Exil in Lissabon und Paris eine ganze Generation von europäischen Schauspielern und Theatermachern geprägt. 1986 kehrte er nach Brasilien zurück. 1994 erkannte die UNESCO das »Theater der Unterdrückten« als »method of social change« an. Augusto Boal starb 2009 in Rio de Janeiro. Seine offizielle Botschaft von UNESCO/ITI zum Welttheatertag 2009... weiterlesen »

geboren 1931 in Rio de Janeiro. Der Erfinder des »Theaters der Unterdrückten«, während der Militärdiktatur verhaftet, gefoltert und ausgewiesen, hat im Exil in Lissabon und Paris eine ganze Generation von europäischen Schauspielern und Theatermachern geprägt. 1986 kehrte er nach Brasilien zurück. 1994 erkannte die UNESCO das »Theater der Unterdrückten« als »method of social change« an. Augusto Boal starb 2009 in Rio de Janeiro. Seine offizielle Botschaft von UNESCO/ITI zum Welttheatertag 2009 hatte er noch verkünden können: »Theatre is not just an event; it is a way of life. We are all actors. Being a citizen is not living in society, it is changing it.«
Augusto Boal »
Hörspiele (1)
MIT DER FAUST INS OFFENE MESSER
Deutsch von Henry Thorau und Peter Urban
ORF Graz/NDR 1982
Erstsendung: 13.11.1982
120 Min.