Sohrab S. Saless
geboren 1944 in Teheran, gestorben 1998 in Washington.
Sohrab Shadid Saless floh 1973 vor dem Schahregime in die BRD. Mit gesellschaftskritischen Dokumentar- und Spielfilmen wie In der Fremde (1974), Reifezeit (1975), Die langen Ferien der Lotte Eisner (1979), Grabbes letzter Sommer (1980) oder Ordnung (1980) prägt er das deutsche Kino der siebziger und achtziger Jahre maßgeblich mit.
geboren 1944 in Teheran, gestorben 1998 in Washington.
Sohrab Shadid Saless floh 1973 vor dem Schahregime in die BRD. Mit gesellschaftskritischen Dokumentar- und Spielfilmen wie In der Fremde (1974), Reifezeit (1975), Die langen Ferien der Lotte Eisner (1979), Grabbes letzter Sommer (1980) oder Ordnung (1980) prägt er das deutsche Kino der siebziger und achtziger Jahre maßgeblich mit.
Sohrab S. Saless »
Drehbücher (2)
IN DER FREMDE
UTOPIA
Zusammen mit Manfred Grunert
Regie: Sohrab Saless
Produktion: Multimedia/ZDF 1983