Khyana el Bitar

geboren 1964 in Hannover, lebt in Berlin. "Die Könige der Nutzholzgewinnung" hieß der für »Das kleine Fernsehspiel« entwickelte Film, mit dem der Verlag 2006 auf die Autorin aufmerksam wurde, eine Sozialkomödie englischer Prägung, die in einem Waldarbeiterdorf im Ostharz spielt. Mit dem Regisseur und Co-Autor des Films, Matthias Keilich, verbindet Khyana el Bitar eine produktive Zusammenarbeit, beide entwickeln viel fürs Fernsehen, oft für Krimireihen, wie etwa den "Tatort: Das namenlose... weiterlesen »

geboren 1964 in Hannover, lebt in Berlin. "Die Könige der Nutzholzgewinnung" hieß der für »Das kleine Fernsehspiel« entwickelte Film, mit dem der Verlag 2006 auf die Autorin aufmerksam wurde, eine Sozialkomödie englischer Prägung, die in einem Waldarbeiterdorf im Ostharz spielt. Mit dem Regisseur und Co-Autor des Films, Matthias Keilich, verbindet Khyana el Bitar eine produktive Zusammenarbeit, beide entwickeln viel fürs Fernsehen, oft für Krimireihen, wie etwa den "Tatort: Das namenlose Mädchen". Khyana el Bitar studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der HdK und absolvierte anschließend eine Schauspielausbildung in Berlin, Karlsruhe und New York, bevor sie 1993 ihr Studium an der dffb begann, zuerst im Fach Regie, dann Drehbuch.

Auszeichnungen:

Grimme-Preis 2017 für "Dead Man Working"
CineStar Preis beim filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2011 für "Das System - Alles verstehen heißt alles verzeihen"
Khyana el Bitar »
Drehbücher (22)
MITFAHRER
Regie: Nicolai Albrecht
Produktion: Opal Film/WDR/arte 2003
Schön ist es auf der Welt zu sein
Regie: Damir Lukacevic
Produktion: Gambit Film 2002