Heike Sperling

1970 in Berlin geboren. Dort hat sie Germanistik, Politologie und Theaterwissenschaften an der FU studiert und war von 1995 bis 2000 Haus- und Hof-Assistentin von Detlev Buck. Ab 1997 leitete sie auch die Dramaturgie in der Boje Buck Produktion und arbeitete an Filmen wie "Liebe Deine Nächste", "Sonnenallee" oder "NVA" mit. Seit 2000 ist sie freie Dramaturgin und Autorin. Ihr Drehbuch für den teilanimierten Spielfilm "Die Porzellanprinzessin" (Schesch Film Produktion) wurde von der FFA... weiterlesen »

1970 in Berlin geboren. Dort hat sie Germanistik, Politologie und Theaterwissenschaften an der FU studiert und war von 1995 bis 2000 Haus- und Hof-Assistentin von Detlev Buck. Ab 1997 leitete sie auch die Dramaturgie in der Boje Buck Produktion und arbeitete an Filmen wie "Liebe Deine Nächste", "Sonnenallee" oder "NVA" mit. Seit 2000 ist sie freie Dramaturgin und Autorin. Ihr Drehbuch für den teilanimierten Spielfilm "Die Porzellanprinzessin" (Schesch Film Produktion) wurde von der FFA gefördert und für den deutschen Drehbuchpreis 2006 vorgeschlagen. "Der Sängerkrieg der Heidehasen" (nach dem Singspiel von James Krüss) erhielt den Deutschen Animationsdrehbuchpreis 2007.

Auszeichnungen:

Animationsdrehbuchpreis Filmfest Stuttgart für "Sängerkrieg der Heidehasen"
Heike Sperling »
Drehbücher (7)
Biene Maja
52 Dialogbücher, Staffel II, z.T.
Zusammen mit Lara Schützsack
Produktion: Studio 100 Animation/ZDF
in Vorbereitung
Der Sängerkrieg der Heidehasen
Animationsfilm nach dem Singspiel von James Krüss
Zusammen mit Oliver Huzly
in Vorbereitung
Petronella Apfelmus
Serienkonzept nach Sabine Städing
Zusammen mit Jan Strathmann
Produktion: Akkord Film
in Vorbereitung
Tilda Apfelkern
nach der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Andreas Schmachtl
Produktion: WunderWerk
in Vorbereitung
Der kleine Rabe Socke
fünf Folgen
Produktion: Akkord Film/ SWR/WDR 2016
Wir Kinder aus dem Möwenweg - Wir suchen Ostereier
nach Kirsten Boie
Produktion: WunderWerk/ZDF 2015
Wir Kinder aus dem Möwenweg
nach Kirsten Boie, 6 Folgen
Produktion: WunderWerk/ZDF 2015