Emily Atef

Emily Atef, halb Französin und halb Perserin, wurde in Berlin geboren. Im Alter von sieben Jahren zog sie nach Los Angeles und machte 1993 ihr Abitur in Frankreich. Seit 1997 arbeitete sie in London am Theater, bevor sie im Herbst 2001 ihr Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) aufnahm. Seither arbeitet sie als Autorin und Regisseurin.

 weiterlesen »

Emily Atef, halb Französin und halb Perserin, wurde in Berlin geboren. Im Alter von sieben Jahren zog sie nach Los Angeles und machte 1993 ihr Abitur in Frankreich. Seit 1997 arbeitete sie in London am Theater, bevor sie im Herbst 2001 ihr Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) aufnahm. Seither arbeitet sie als Autorin und Regisseurin.

Auszeichnungen:

Töte mich
Bester Europäischer Film beim Bradford International Film Festival 2013
Das Fremde in mir
2009 Best Director - Studio Hamburg Nachwuchspreis
Festival du cinéma allemand de Nantes - Prix du Jury jeune
Best Film-Sao Paulo International Film Festival
Signis Award for best film - Mar del Plata International Film Festival
Best Film - Otto-Sprenger-Preis
Semaine de la Critique, Cannes 2008
Molly's Way 2005
Bester Film - 3.Neisse Filmfest
Bester Film - 11.Filmfestival Türkei/Deutschland
Grand Jury Award - mar del Plata International Film Festival
Bestes Drehbuch - Förderpreis Deutscher Film
Silver Circle Award for Best Film - Int. Film Festival Bogota
Emily Atef »
Drehbücher (5)
3 Tage in Quiberon
Regie: Emily Atef
Produktion: Rohfilm Factory/ Maha Productions
in Vorbereitung
Mister
Zusammen mit Lars Hubrich
Regie: Emily Atef
Produktion: eauxvives productions
in Vorbereitung
TÖTE MICH
Zusammen mit Esther Bernstorff
Regie: Emily Atef
Produktion: Wüste Film West/Ciné Sud/Hugo Film/WDR 2011
Das Fremde in mir
Zusammen mit Esther Bernstorff
Regie: Emily Atef
Produktion: Nikofilm/ZDF/Das kleine Fernsehspiel 2008
Molly's Way
Zusammen mit Esther Bernstorff
Regie: Emily Atef
Produktion: Koppfilm / ZDF / dffb 2005