Aktuelles

Im Wettbewerb der ARD-Hörspieltage: ICH DACHTE IN EUROPA STIRBT MAN NIE

Alfred Behrens und Sarah Schreiers Stück läuft bei den Hörspieltagen in Karlsruhe im Wettbewerb. Sie kommen aus Syrien, aus Afghanistan, aus Serbien, aus Angola und aus Nigeria. Sie wollen anonym bleiben, ihre Identität nicht...weiterlesen »

Alfred Behrens' und Sarah Schreiers Stück läuft bei den Hörspieltagen in Karlsruhe im Wettbewerb. Sie kommen aus Syrien, aus Afghanistan, aus Serbien, aus Angola und aus Nigeria. Sie wollen anonym bleiben, ihre Identität nicht preisgeben. Sie sind aus verschiedenen Gründen geflohen, haben Asyl beantragt, sind geduldet oder illegal in Deutschland. Ihr Zustand ist der permanente Transit, zwischen Gestern und Morgen, zwischen dem, was sie verlassen haben und dem, was sie erwartet. Die Produktion des RBB über Flüchtlinge wurde in diesem Jahr bereits zum Hörspiel des Monats gewählt. Bei der Wahl des Hörspiels des Monats Oktober erhielt Behrens' neues Stück AUDIOBIOGRAFIE (Produktion: MDR) eine lobende Erwähnung.

>>>ARD-Hörspieltage in Karlsruhe

    

Erstsendung: MAMA GEHT NICHT MEHR

Erstsendung für Stefan Kuhlmanns Familienfilm über die Bemühungen einer Mutter und ihrer Tochter, ihr schwieriges Verhältnis im Angesicht des Todes in Ordnung zu bringen. Karin steht voll im Leben, doch plötzlich ist alles...weiterlesen »

Erstsendung für Stefan Kuhlmanns Familienfilm über die Bemühungen einer Mutter und ihrer Tochter, ihr schwieriges Verhältnis im Angesicht des Todes in Ordnung zu bringen. Karin steht voll im Leben, doch plötzlich ist alles anders. Als sie erfährt, unheilbar krank zu sein, beschließt sie, bei ihrer Tochter einzuziehen. Die ist alles andere als begeistert. Beide hatten seit Jahren keinen Kontakt mehr, und jetzt verkündet Karin plötzlich, für immer bleiben zu wollen. Ihr Einzug wirbelt den Alltag der Kleinfamilie gehörig auf, und Konflikte bleiben nicht aus. Doch die größte Belastungsprobe steht noch bevor.

>>>MAMA GEHT NICHT MEHR im ZDF

Drehbuch: Stefan Kuhlmann, Murmel Clausen
Regie: Vivian Naefe
Produktion: Wiedemann & Berg/ZDF
Mit: Mariele Millowitsch, Mina Tander, Simon Schwarz, Erik Linnerud, André Jung, Simon Böer, Annina Hellenthal, Ingo Naujoks

Erstsendung: 10. November | ZDF | 20.15 h

    

Im Radio: GEGEN DEN TOD

Hans Gerd Krogmann hat Elias Canettis "Das Buch gegen den Tod" fürs Hörspiel bearbeitet und führt bei Produktion von DKultur auch selbst Regie. "Wir müssen böse sein, weil wir wissen, dass wir sterben. Wir wären...weiterlesen »

Das Ensemble der der Produktion © Deutschlandradio/René Fitzek

Hans Gerd Krogmann hat Elias Canettis "Das Buch gegen den Tod" fürs Hörspiel bearbeitet und führt bei Produktion von DKultur auch selbst Regie. "Wir müssen böse sein, weil wir wissen, dass wir sterben. Wir wären noch böser, wenn wir von Anfang an wüssten, wann", sagt der Philosoph. Neben ihm geben IchundEr, ein Historiker, ein Ungläubiger, eine Erzählerin, ein Ironiker, eine junge Frau, ein Künstler und ein Kind den zerstreuten und widersprüchlichen Aufzeichnungen Canettis eine Stimme. Elias Canetti begann inmitten des Zweiten Weltkrieges, als junger Mann, damit, seine Gedanken in Grotesken, Tiraden und fantastischen Aphorismen gegen den Tod aufzuschreiben.

>>>GEGEN DEN TOD in DKultur

GEGEN DEN TOD
Hörspiel und Regie: Hans Gerd Krogmann nach Elias Canetti
Produktion: Deutschlandradio Kultur
Mit: Samuel Finzi, Ingo Hülsmann, Ulrich Noethen, Friedhelm Ptok, Mathias Lange, Tatja Seibt, Gerd Wameling, Lisa Hrdina, Max von Pufendorf und Eckhard Roelcke

Erstsendung: 9. November | DKultur | 21.30 h

    

Abgedreht: TOTER WINKEL

Ben Braeunlichs Drehbuch TOTER WINKEL wurde von Stephan Lacant für Geißendörfer Film und den WDR/ Das Erste verfilmt. Karl Holzer (Herbert Knaup) hat den Verdacht, sein Sohn (Hanno Koffler) könnte als rechter Terrorist...weiterlesen »

Ben Braeunlichs Drehbuch TOTER WINKEL wurde von Stephan Lacant für Geißendörfer Film und den WDR/ Das Erste verfilmt. Karl Holzer (Herbert Knaup) hat den Verdacht, sein Sohn (Hanno Koffler) könnte als rechter Terrorist politisch motivierte Verbrechen begangen haben. In einer weiteren Hauptrolle spielt Emma Drogunova ein 15-jähriges Mädchen, dessen Familie über Nacht verschwunden ist: Angeblich soll sie nach 17 Jahren Aufenthalt in Deutschland in den Kosovo abgeschoben worden sein. Produzent ist Hans W. Geißendörfer, Producerin Evelin Haible. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei Caren Toennissen.

    

Filmfest Biberach

Drei Filme unserer Autoren bei den Biberacher Filmfestspielen! Katrin Bührings erster Film "ICH WILL (K)EIN KIND VON DIR, Regie: Ingo Rasper, wird gezeigt, Florian Eichinger (Buch & Regie) ist mit DIE HÄNDE MEINER...weiterlesen »

Drei Filme unserer Autoren bei den Biberacher Filmfestspielen! Katrin Bührings erster Film, die Komödie ICH WILL (K)EIN KIND VON DIR, Regie: Ingo Rasper, wird gezeigt, Florian Eichinger (Buch & Regie) ist mit seinem Drama DIE HÄNDE MEINER MUTTER präsent; und Mareille Klein zeigt ihren tragikomischen Debutfilm DINKY SINKY.

>>>Filmfest Biberach - Programm

    

Erstsendung: DEAD MAN WORKING

Premiere für DEAD MAN WORKING im Ersten, Drehbuch Khyana el Bitar und Dörte Franke, Regie Marc Bauder: ein Drama über den Fall der Finanzbranche - ein "intelligenter und sogar bestens unterhaltender Thriller und...weiterlesen »

(c) HR/Börres Weiffenbach

Premiere für DEAD MAN WORKING im Ersten, Drehbuch Khyana el Bitar und Dörte Franke, Regie Marc Bauder: ein Drama über den Fall der Finanzbranche - ein "intelligenter und sogar bestens unterhaltender Thriller und Autorenfilm - mit großartigen unbekannten und bekannten Darstellern, gut getimter Dramaturgie, Orchesterfilmmusik wie in einem Hollywoodfilm und Stunts in der Frankfurter City." (Deutschlandfunk). Im Zentrum steht ein junger Investmentbanker, der vollkommen perplex den Selbstmord seines souveränen und erfolgreichen Vorgesetzten verarbeiten muss. Seine Witwe erhebt schwere Vorwürfe gegen die Bank: Der Konzern habe ihren Mann in den Selbstmord getrieben. Tom beginnt mit der Suche nach der Wahrheit. Eine Produktion des Hessischen Rundfunk (Red. Jörg Himstedt)

>>>DEAM MAN WORKING im Ersten

DEAD MAN WORKING
Drehbuch: Khyana el Bitar, Dörte Franke
Regie: Marc Bauder
Produktion: HR
Mit: Wolfram Koch, Benjamin Lillie, Manfred Zapatka, Jördis Triebel, Jenny Schily, Bernhard Schütz, Michael Rotschopf u.a.

Erstsendung: 2. November | ARD | 20.15 h

    

Im Radio: AUDIOBIOGRAFIE

Audiobiografie als Autobiografie stellt ein neues Hörspiel von Alfred Behrens vor: Wenn ein literatur- und kunstinteressierter, engagierter Siebzigjähriger auf sein Leben zurückblickt, sieht er es von den Spuren der...weiterlesen »

Audiobiografie als Autobiografie präsentiert ein neues Hörspiel von Alfred Behrens: Wenn ein literatur- und kunstinteressierter, engagierter Siebzigjähriger auf sein Leben zurückblickt, sieht er es von den Spuren der Medienrevolution gezeichnet, die einsetzte, als er jung war, zugleich mit der alles verändernden Popkultur. Beschwörende Blicke auf die Bevölkerung des Gedächtnisses, Schatten eines unvergessenen Aufbruchs - und um sie herum der überquellende Bodensatz der Zitat-Schnipsel: aus Büchern und Songs, Filmen, Fotografien und Zeitungsartikeln, aus Fernsehberichten und Radiosendungen. Wird das Erinnern zwangsläufig multimedial - weil schon das Leben zum Speicher tendierte, der immerzu überlief? Und wie erzählt man das dann im Zeitalter der digitalen Recherche nach der verlorenen Zeit - mit dem Smartphone? Ausgerechnet das steifleinene Memoiren-Genre wird zum Spielfeld eines Experiments, das jedermann offen steht.

>>>AUDIOBIOGRAFIE in MDR Kultur

AUDIOBIOGRAFIE
Hörspiel und Regie: Alfred Behrens
Produktion: MDR
Mit: Rüdiger Vogler, Christian Brückner, Mirco Kreibich, Anna Kurek, Mateja Meded, Enrique Sánchez Lansch u.a.

Erstsendung: 30. Oktober | MDR Kultur | 18.00 h

    

Erstsendung: STRALSUND - VERGELTUNG

Christian Schiller und Marianne Wendt setzen ihren Einsatz bei der ZDF-Serie Stralsund fort (gemeinsam mit Sven Poser). VERGELTUNG schließt an den kürzlich ausgestrahlten Fall SCHUTZLOS an. Am Landgericht Frankfurt/Oder wird...weiterlesen »

Christian Schiller und Marianne Wendt setzen ihren Einsatz bei der ZDF-Serie Stralsund fort (gemeinsam mit Sven Poser). VERGELTUNG schließt an den kürzlich ausgestrahlten Fall SCHUTZLOS an. Am Landgericht Frankfurt/Oder wird der Prozess gegen den Bandenchef Jan "Pawel" Pawlowski vorbereitet, die Hauptbelastungszeugin ist Tatjana Komerenkowa. Nina Petersen wird unterdessen mit einem neuen Fall konfrontiert: Eine 15-jährige Internatsschülerin wurde entführt. Sie ist die Tochter einer Polizeiinformantin, die vor Jahren umgebracht wurde - und in deren Tod Kollege Max Morolf tragisch verwickelt ist.

>>>STRALSUND - VERGELTUNG im ZDF

STRALSUND - VERGELTUNG
Drehbuch: Christian Schiller, Marianne Wendt, Sven Poser
Regie: Lars Gunnar Lotz
Produktion: Network Movie/ZDF
Mit: Katharina Wackernagel, Alexander Held, Michael Rotschopf, Wanja Mues, Lucas Gregorowicz, Ivan Shvedoff, Jan Henrik Stahlberg, Anja Antonowicz, Karim Günes, Andreas Schröders

Erstsendung: 29. Oktober | ZDF | 20.15 h

    

Kinostart: OSTFRIESISCH FÜR ANFÄNGER

Am 27. Oktober startet der Film bundesweit in 80 Kinos. Sönke Andresen schrieb das Drehbuch für Gregory Kirchhoffs Regiedebüt aus der Reihe "Nordlichter", Universum bringt die Komödie ins Kino. Dieter Hallervorden...weiterlesen »

Am 27. Oktober startet der Film bundesweit in 80 Kinos. Sönke Andresen schrieb das Drehbuch für Gregory Kirchhoffs Regiedebüt aus der Reihe "Nordlichter", Universum bringt die Komödie ins Kino. Dieter Hallervorden spielt darin den knorrigen Ostfriesen Uwe, der in seinem Haus (das zu seinem Leidwesen inzwischen der Gemeinde gehört) ausländischen Fachkräften Deutschunterricht geben soll. Die wissen natürlich nicht, dass Uwe nur Platt spricht. Ein Film über den Strukturwandel in Deutschland, Eigenbrötler und (Mit-)Menschlichkeit. Eine Produktion der An der Gassen Film mit C Films Deutschland und dem NDR. 

>>>OSTFRIESISCH FÜR ANFÄNGER

    

Drehstart: TATORT - BÖSER BODEN

Erster Tatort von Georg Lippert. Zusammen mit Marvin Kren entwickelte er den Umweltthriller BÖSER BODEN für das norddeutsche Ermittlerduo Thorsten Falke und Julia Grosz. Gedreht wird bis zum 9. November in Uetze und Hambühren...weiterlesen »

Erster Tatort von Georg Lippert. Zusammen mit Marvin Kren entwickelte er den Umweltthriller BÖSER BODEN für das norddeutsche Ermittlerduo Thorsten Falke und Julia Grosz. Gedreht wird bis zum 9. November in Uetze und Hambühren in Niedersachsen sowie in Hamburg. Die Regie der Produktion von Cinecentrum Berlin für den NDR übernimmt Sabine Bernardi.

    
Termine
Do
22
Jun
DER GANZ GROßE TRAUM
Drehbuch von Johanna Stuttmann und Philipp Roth
Regie: Sebastian Grobler
RBB | 22:45 h
Do
22
Jun
EINE SOMMERLIEBE ZU DRITT
Drehbuch von Beatrice Meier
Regie: Nana Neul
NDR | 22:00 h
Do
22
Jun
HAPPY BIRTHDAY, SARAH
aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Wolfgang Stauch
Regie: Oliver Kienle
WDR | 20:15 h
Sa
24
Jun
ERRöTENDE MöRDER
nach Brigitte Kronauer
Hörspiel von Hans-Gerd Krogmann
Hörspielwiese Barmbek
So
25
Jun
AUF DER BIRNBAUMWIESE
Hörspiel von Gert Loschütz
HR 2 | 14:05 h
Mo
03
Jul
EIN BILD VON EINEM MÖRDER
aus der Reihe "Polizeiruf 110"
Drehbuch von Sabine Thiesler
Regie: Thomas Jacob
Di
04
Jul
ALLEINGANG
Drehbuch von Hartmut Schoen
Regie: Hartmut Schoen
3Sat | 20:15 h
Mi
05
Jul
SCHWESTERN
Drehbuch von Anne Wild
Regie: Anne Wild
Arte | 15:30 h
Fr
07
Jul
STURM IM KOPF
aus der Reihe Polizeiruf 110
Drehbuch von Florian Oeller
Regie: Christian von Castelberg
ARD | 22:15 h
Do
13
Jul
NOTRUF HAFENKANTE: AUF DER FLUCHT
Drehbuch von David Ungureit
ZDF | 10:30 h