Aktuelles

Im Radio: KAHNAWAKE

Simon Werle präsentiert in seinem ersten Hörspiel auch in diesem Genre sein Ausnahmetalent. Die Erstsendung der SWR-Produktion (Regie: Ulrich Lampen) erfolgt am 26. März. Die Geschichte einer Emanzipation vor historischem...weiterlesen »

Simon Werle präsentiert in seinem ersten Hörspiel auch in diesem Genre sein Ausnahmetalent. Die Erstsendung der SWR-Produktion (Regie: Ulrich Lampen) erfolgt am 26. März. KAHNAWAKE erzählt die Geschichte einer Emanzipation vor historischem Hintergrund: Québec um 1700. In der Missionssiedlung Kahnawake versucht der Jesuitenpater Renaude den versprengten Angehörigen vormals verfeindeter indianischer Stämme mit dem Evangelium auch französische Kultur und Zivilisation nahezubringen. Doch der Widerstand des irokesischen Clans ist groß. Die Aufnahme der jungen Häuptlingstochter Teswiona in den Orden verbucht Renaude deshalb als einen Erfolg, den es mit allen Mitteln zu halten gilt. Er beauftragt die junge Novizin Parousie, Teswionas Teilnahme am anstehenden indianischen Traumfest zu unterbinden. Schwester Parousie zweifelt nicht nur an ihrem Auftrag, sondern insgeheim auch an ihrer Berufung. Als dies offenkundig wird, verstößt Pater Renaude sie aus der Ordensgemeinschaft.

>>>KAHNAWAKE in SWR 2

KAHNAWAKE
Hörspiel: Simon Werle
Regie: Ulrich Lampen
Produktion: SWR
Mit: Brigitte Hobmeier, Wiebke Puls, Christian Redl, Johann von Bülow, Sylvester Groth u.a. 

Erstsendung: 26. März | SWR 2 | 18.20 h

    

Im Dreh: DAS PUBERTIER

Pubertät ist, wenn aus bezaubernden Wesen plötzlich unberechenbare Monster werden. David Ungureit, Alexandra Maxeiner und Marc Terjung schrieben die Drehbücher zu der sechsteiligen ZDF-Familienserie DAS PUBERTIER frei nach dem...weiterlesen »

Pubertät ist, wenn aus bezaubernden Wesen plötzlich unberechenbare Monster werden. David Ungureit, Alexandra Maxeiner und Marc Terjung schrieben die Drehbücher zu der sechsteiligen ZDF-Familienserie DAS PUBERTIER frei nach dem gleichnamigen Bestseller von Jan Weiler, die nun von Oliver Schmitz und Uwe Janson inszeniert wird. In den Hauptrollen: Pasquale Aleardi, Chiara Schoras, Mia Kasalo, Levi Eisenblätter, Gisela Schneeberger, Dietrich Hollinderbäumer und Henriette Richter-Röhl. Im Zentrum: die 13jährige Carla (Mia Kasalo), die dem eigentlich liebevollen Familienvater Jan (Aleardi), einem Kolumnenschreiber, mit Ausbruch der Pubertät das Leben zur Hölle macht. Es produziert die UFA Fiction (Markus Brunnemann) für das ZDF, der Sendetermin ist für den Herbst vorgesehen.

>>>DAS PUBERTIER im Dreh

    

Erstsendung: ICH WILL KEIN KIND VON DIR

Erstsendung von Katrin Bührings Film (Regie: Ingo Rasper) in der ARD! ICH WILL (K)EIN KIND VON DIR ist eine veritable Tragikomödie um den Kinderwunsch des modernen Mannes. Die Presse ist durchweg begeistert. So lobt z.B....weiterlesen »

Erstsendung von Katrin Bührings Film (Regie: Ingo Rasper) in der ARD! ICH WILL (K)EIN KIND VON DIR ist eine veritable Tragikomödie um den Kinderwunsch des modernen Mannes. Die Presse ist durchweg begeistert. So lobt z.B. Tilmann P. Gangloff, der Film beeindrucke "vor allem durch seine Realitätsnähe. Keine einzige Figur wirkt ausgedacht, die Dialoge klingen natürlich, die Situationen, in die Bühring das Paar bringt, sind dem Leben abgeschaut; und die Schauspieler sind ausnahmslos vorzüglich." In den Hauptrollen Franziska Weisz, Felix Klare und als „Großelternpaar“ Maren Kroymann und Michael Wittenborn. Produziert hat Real Film (Katrin Goetter) für ARD Degeto

>>>ICH WILL (K)EIN KIND VON DIR im Ersten

ICH WILL (K)EIN KIND VON DIR
Drehbuch: Katrin Bühring
Regie: Ingo Rasper
Produktion: Real Film/ARD Degeto
Mit: Franziska Weisz, Felix Klare, Zora Thiessen, Maren Kroymann, Michael Wittenborn, Kai Lentrodt, Christina Hecke, Florian Kleine, Stephanie Lexer 

Erstsendung: 17. März | ARD | 20.15 h

    

Zwei Grimmepreise für Verlagsautorinnen

EIN TEIL VON UNS von Esther Bernstorff sowie DEAD MAN WORKING von Khyana el Bitar und Dörte Franke werden mit Grimmepreisen ausgezeichnet. In den Jurybegründungen heißt es: „Dead Man Working“ ist in jeder Hinsicht ein...weiterlesen »

EIN TEIL VON UNS von Esther Bernstorff sowie DEAD MAN WORKING von Khyana el Bitar und Dörte Franke werden mit Grimmepreisen ausgezeichnet. In der Jurybegründung über die HR-Produktion (Regie: Marc Bauder ) heißt es: "Dead Man Working“ ist in jeder Hinsicht ein Ausnahmefilm: Er ist politisch in seiner Aussage, psychologisch fein beobachtet, rasant im Rhythmus und visuell radikal". Zu den Stärken des "vielschichtigen Drehbuchs" für EIN TEIL VON UNS (Regie: Nicole Weegmann, Produktion: Constantin/BR)) gehöre es, dass es unerbittlich zeigt, wie schnell die Mutter Nadja ins Unglück zieht." Die Preise werden am 31. März verliehen.

>>>Grimme-Preis für DEAD MAN WORKING
>>>Grimme-Preis für EIN TEIL VON UNS

    

Erstsendung: Tatort - Babbeldasch

Am 26.2. wird mit BABBELDASCH der erste „Tatort“ aus der Feder von Sönke Andresen gesendet - der erste „Impro-Tatort“ der Fernsehgeschichte. Sönke Andresen schrieb ein ausführliches Bildertreatment, nach dem der Regisseur Axel...weiterlesen »

Am 26.2. wird mit BABBELDASCH der erste „Tatort“ aus der Feder von Sönke Andresen gesendet - der erste „Impro-Tatort“ der Fernsehgeschichte. Sönke Andresen schrieb ein ausführliches Bildertreatment, nach dem der Regisseur Axel Ranisch mit den Schauspielern (zum Großteil aus dem Ensemble des Ludwigshafener Amateurtheaters Hemshofschachtel) improvisierte und chronologisch drehte, so dass auch die Mitwirkenden bis kurz vor Schluss im Dunkeln über den Täter tappten: Hauptdarstellerin und Theaterleiterin Sophie Fettèr stirbt während der Vorstellung an einem allergischen Schock. Anscheinend ein Unfall, aber Lena Odenthals Neugier ist geweckt (mehr Infos gibt es hier). Es ist die zweite Zusammenarbeit von Andresen und Ranisch nach FAMILIE LOTZMANN AUF DEN BARRIKADEN; und der zweite „Tatort“ mit dem Arbeitstitel WALDLUST ist gerade abgedreht.

    

Im Kino: OFFLINE - DAS LEBEN IST KEIN BONUSLEVEL

Nach zahlreichen Festivalteilnahmen mit einigen Auszeichnungen (u.a. Lucas in Frankfurt, Leo in Schwerin, Cinekid in Amsterdam) startet Jan Cronauers und Florian Schnells turbulenter Gamer-Film nun im Kino. Der Schüler Jan,...weiterlesen »

Nach zahlreichen Festivalteilnahmen mit einigen Auszeichnungen (u.a. Lucas in Frankfurt, Leo in Schwerin, Cinekid in Amsterdam) startet Jan Cronauers und Florian Schnells turbulenter Gamer-Film nun im Kino. Der Schüler Jan, der die meiste Zeit seines Lebens online als der wagemutige Krieger Fenris verbringt, bereitet sich gerade auf das anstehende Turnier vor, als er plötzlich aus seinem Online-Game geworfen wird und begreift, dass er gehackt wurde! Aber nicht nur sein Internetzugang sondern auch seine EC-Karte und sogar sein Handy funktionieren nicht mehr. Er kann gerade noch herausfinden, dass ein anderer Spieler dahintersteckt: Der dunkle Magier LOKI. Also bleibt ihm keine andere Wahl, als sich ohne jegliche technische Hilfsmittel auf die Reise in die echte Welt zu machen, um seine digitale Identität zurück zu erobern.

>>>OFFLINE - DAS LEBEN IST KEIN BONUSLEVEL

OFFLINE - DAS LEBEN IST KEIN BONUSLEVEL
Drehbuch: Jan Cronauer und Florian Schnell
Regie: Florian Schnell
Produktion: Rat Pack/SWR/ARTE/BR/Filmakademie Baden-Württemberg
Mit: Moritz Jahn, Mala Emde, David Schütter, Hannes Wegener, Ugur Ekeroglu u.a.

Kinostart: 21. Februar 2017

    

Karl-Buchrucker-Preis für Esther Bernstorff

Für ihr Drehbuch EIN TEIL VON UNS wird Esther Bernstorff mit dem mit 5.000 Euro dotierten Karl-Buchrucker-Preis der Inneren Mission München ausgezeichnet. Die Jury bewertete den Film als eine präzise und genau inszenierte...weiterlesen »

Für ihr Drehbuch EIN TEIL VON UNS wird Esther Bernstorff mit dem mit 5.000 Euro dotierten Karl-Buchrucker-Preis der Inneren Mission München ausgezeichnet. Die Jury bewertete den Film als eine präzise und genau inszenierte Studie über ein wichtiges Thema: „Alkoholsucht, psychische Erkrankungen, Hilflosigkeit, Generationenkonflikte – dieser Film schaut genau hin und scheut sich nicht, die persönlichen Abgründe zu zeigen, auch wenn man als Zuschauer manchmal wegsehen will.“ Dazu kämen eine grandiose schauspielerische Leistung der beiden Hauptdarstellerinnen sowie eine exzellente Kameraführung. „Bei diesem Film passt alles.“ Die Regie des von Kerstin Schmidbauer für den BR produzierten Films hatte Nicole Weegmann. Der Preis wird am 30. März verliehen.

>>>Karl-Buchrucker-Preis für EIN TEIL VON UNS

    

Erstsendung: SPREEWALDKRIMI 9 - SPIEL MIT DEM TOD

Neuer Fall von Thomas Kirchner in der von ihm geschaffenen Spreewaldkrimireihe. Mandy und ihr Freund Georg sterben bei einem Sprengstoffanschlag im Hochwald. Die Ermittlungen der Polizisten Krüger und Fichte führen zunächst in...weiterlesen »

Neuer Fall von Thomas Kirchner in der von ihm geschaffenen Spreewaldkrimireihe des ZDF. Mandy und ihr Freund Georg sterben bei einem Sprengstoffanschlag im Hochwald. Die Ermittlungen der Polizisten Krüger und Fichte führen zunächst in die Richtung von Mandys Ex-Freund Timo. Der ist wie vom Erdboden verschluckt. Timo und sein bester Freund Karl gingen gemeinsam zur Bundeswehr und nach Afghanistan. Bei einem Einsatz starb Karl, Timo blieb körperlich unverletzt, aber leidet seitdem unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung.

"Eine poetisch erzählte Kriegsheimkehrergeschichte. Davon gibt es nicht viele im deutschen Fernsehen..." FAZ

>>>SPREEWALDKRIMI: SPIEL MIT DEM TOD im ZDF

SPREEWALDKRIMI: SPIEL MIT DEM TOD
Drehbuch: Thomas Kirchner
Regie: Christian Görlitz
Produktion: Aspekt Telefilm/ZDF
Mit: Christian Redl, Thorsten Merten, Claudia Geisler, Rike Schäffer, Rick Okon, Karoline Eichhorn, Eva Maria Jost u.a.

Erstsendung: 13. Februar | ZDF | 20.15 h

 

 

    

ACHT STUNDEN SIND KEIN TAG - Restaurierte Fassung auf der Berlinale uraufgeführt

In der Volksbühne feierte die restaurierte Fassung von Fassbinders ACHT STUNDEN SIND KEIN TAG am ersten Berlinalewochenende ihre Premiere. Mit der fünfteiligen, vom WDR produzierten TV-Serie Acht Stunden sind kein Tag, setzte...weiterlesen »

In der Volksbühne feierte die restaurierte Fassung von Fassbinders ACHT STUNDEN SIND KEIN TAG am ersten Berlinalewochenende ihre Premiere. Mit der fünfteiligen, vom WDR produzierten TV-Serie setzte sich Rainer Werner Fassbinder in den 1970er Jahren mit dem Arbeitsleben der damaligen Zeit auseinander. Wie viele Stunden bleiben nach einem achtstündigen Arbeitstag, die nicht von beruflichen, politischen und familiären Problemen bestimmt sind? Erstmals wurde eine Familienserie im Arbeitermilieu angesiedelt, Fassbinder rückte Diskussionen über Mitbestimmung und Solidarität am Arbeitsplatz, hohe Mieten, antiautoritäre Erziehung und vieles mehr in den Mittelpunkt der kurzweiligen und mit viel Leichtigkeit erzählten Handlung  . In den Hauptrollen sind Gottfried John, Hanna Schygulla, Luise Ullrich, Werner Finck, Irm Hermann, Wolfgang Schenck, Hans Hirschmüller u. v. a. wiederzusehen. Die restaurierte Fassung erscheint zugleich auf DVD und Blu-Ray.

    

Erstsendung: PROFESSOR T.

Ben Braeunlich hat alle vier Folgen der deutschen Adaption einer gleichnamigen belgischen Krimiserie mit(geschrieben): Gleichermaßen bewundert wie gefürchtet ist Professor Jasper Thalheim, von seinen Studenten respektvoll...weiterlesen »

Ben Braeunlich hat alle vier Folgen der deutschen Adaption einer gleichnamigen belgischen Krimiserie mit(geschrieben): Gleichermaßen bewundert wie gefürchtet ist Professor Jasper Thalheim, von seinen Studenten respektvoll Professor T. genannt, DIE Institution für psychologische Kriminologie an der Uni Köln. Ein brillanter Kopf mit messerscharfem Verstand und ausgeprägten Marotten, aber für seine ehemalige Studentin Anneliese Deckert und ihren ebenfalls jungen Kollegen Daniel Winter von der Kripo Köln die einzige Hoffnung, ihnen bei der Aufklärung schier unlösbarer Mordfälle zu helfen. In der ersten Folge geht es um eine Studentin, die auf dem Unigelände brutal vergewaltigt wird, doch ihre Erinnerung an den Tathergang ist zunächst wie ausgelöscht. Weil die Kripo Köln bei diesem Fall völlig im Dunkeln tappt, bittet Kommissarin Anneliese Deckert ihren ehemaligen Professor Jasper Thalheim, genannt "T.", um Hilfe bei der Ermittlungsarbeit.

>>>PROFESSOR T. im ZDF

PROFESSOR T.
Drehbücher: Ben Braeunlich, Georg Hartmann, Burkhardt Wunderlich
Regie: Thomas Jahn
Produktion: Rowboat Film/ZDF
Mit: Matthias Matschke, Lucie Heinze, Andreas Helgi Schmidt, Julia Bremermann, Paul Faßnacht, Alexandra von Schwerin, Thomas Goritzki u.a.

Sendetermine: ab 4. Februar jeweils Samstags im ZDF | 21.45 h

    
Termine
Do
24
Aug
DIE SCHöNE MONA IST TOT
aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Wolfgang Stauch
Regie: Ed Herzog
WDR
Do
24
Aug
TöDLICHE VERGANGENHEIT
aus der Serie Ein Fall für Zwei
Drehbuch von Florian Oeller
Regie: Marcus Ulbricht
ZDFneo | 21:15 h
Sa
26
Aug
DER SCHWARZE SKORPION
aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Felix Huby und Mohammad Mohsenipour
NDR | 20:15 h
So
27
Aug
HIMMEL UND HÖLLE
aus der Flann-Trilogie
Hörspiel von Sebastian Goy
HR 2 | 14:04 h
So
27
Aug
SPREEWALDKRIMI 9 - SPIEL MIT DEM TOD
Drehbuch von Thomas Kirchner
Regie: Christian Görlitz
ZDFneo | 21:45 h
Di
29
Aug
ANGST HEILIGT DIE MITTEL
aus der Reihe "Polizeiruf 110"
Drehbuch von Susanne Schneider
Regie: Christian von Castelberg
22:00 h
Do
31
Aug
DAS SCHWARZE GRAB
aus der Reihe Tatort nach Motiven des gleichnamigen Romans von Martin Conrath
Drehbuch von Thomas Kirchner
Regie: Gregor Schnitzler
SWR | 22:00 h
Do
31
Aug
NOTRUF HAFENKANTE: DAS HERZ EINES BOXERS
Drehbuch von David Ungureit
ZDF | 10:30 h
Sa
02
Sep
DER MANN GEGENÜBER
nach Cornell Woolrich
Hörspiel von Norbert Jochum
NDR Info | 21:05 h
Do
07
Sep
DAS PUBERTIER *
nach Jan Weiler (Pilotfolge: Das Pubertier wird flügge)
Drehbuch von Alexandra Maxeiner
Regie: Oliver Schmitz
ZDF | 20:15 h