Aktuelles

Im Dreh: NICHTS ZU VERLIEREN

Ruth Tomas Tragikomödie erzählt von zwei Einbrechern, die auf ihrer Flucht eine Reisegruppe in einem alten Reisebus entführen. Die Geiseln verhalten sich sonderbar, nach und nach wird den Kidnappern klar, dass sie es mit...weiterlesen »

Ruth Tomas Tragikomödie erzählt von zwei Einbrechern, die auf ihrer Flucht eine Reisegruppe in einem alten Reisebus entführen. Die Geiseln verhalten sich sonderbar, nach und nach wird den Kidnappern klar, dass sie es mit Trauernden zu tun haben, die auf dieser Reise versuchen, mit ihrem Schmerz klarzukommen. Noch bis Ende August inszeniert Wolfgang Murnberger die ungewöhnliche Entführungsgeschichte in München und Umgebung. In  der Produktion von Royal Pony Film und Lieblingsfilm im Auftrag des BR und des ORF sind Christopher Schärf und Georg Friedrich in der Rolle der beiden Entführer, in weiteren Rollen Lisa Wagner, Susanne Wolf, Johanna Gastdorf, Marcel Mohab u.a. zu sehen.

    

Im Radio: VON EINEM ZUM ANDEREN TAG

Erstsendung von Simone Kuchers neuem Hörspiel: Nach über 70 Jahren kehrt Fanny Löwitt zum ersten Mal an den Ort zurück, der für sie Heimat war: ein kleines Dorf in Tschechien, das sie 1945 im Zuge der "wilden...weiterlesen »

Erstsendung von Simone Kuchers neuem Hörspiel: Nach über 70 Jahren kehrt Fanny Löwitt zum ersten Mal an den Ort zurück, der für sie Heimat war: ein kleines Dorf in Tschechien, das sie 1945 im Zuge der "wilden Vertreibungen" verlassen musste. Jetzt ist sie über 80 und mit ihrer Tochter und ihrer Enkelin unterwegs zu ihrem Geburtshaus. Um dort etwas wieder zu finden, was sie vergessen hat - die Erinnerung an eine verlorene Welt und an Ereignisse, die sie lange Zeit lieber vergessen wollte. Eine Lücke, die sich auch auf die nachfolgenden Generationen übertragen hat. Jede der Frauen hat ihre eigene Strategie entwickelt, mit diesem Erbe der Vergangenheit umzugehen. Doch auf der Reise brechen Konflikte auf, die lange überspielt wurden, und es treten Erinnerungen hervor, die sich nicht länger verdrängen lassen. Ein Psychogramm über die Spätfolgen von Flucht und Vertreibung.

>>>VON EINEM ZUM ANDEREN TAG im WDR

VON EINEM ZUM ANDEREN TAG
Hörspiel: Simone Kucher
Regie: Claudia Leist
Produktion: WDR
Mit: Christel Peschke, Martina Gedeck und Elisa Schlott

Erstsendung: 13. Juli | WDR 3 | 19.04 h

    

Förderung für Katharina Reschke bei "Der besondere Kinderfilm"

Im Rahmen des Filmfest München wurden die aktuell geförderten Projekte der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ bekannt gegeben, darunter auch Katharina Reschkes CURRY IST NICHTS FÜR SCHWÄCHLINGE. NFP (Clemens Schaeffer) wird...weiterlesen »

Im Rahmen des Filmfest München wurden die aktuell geförderten Projekte der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ bekannt gegeben, darunter auch Katharina Reschkes CURRY IST NICHTS FÜR SCHWÄCHLINGE. NFP (Clemens Schaeffer) wird den abenteuerlichen Großstadtfilm zwischen Berlin und Mumbai produzieren. 

>>>DER BESONDERE KINDERFILM - Förderentscheidungen

    

Im Dreh: Marie fängt Feuer - AM ENDE ALLER TAGE

In der Umgebung von Murnau im bayerischen Voralpenland laufen seit Mitte Juni die Dreharbeiten für Stefan Kuhlmanns neuen Film für die Reihe "Marie fängt Feuer". Christine Eixenberger ist in der Titelrolle als...weiterlesen »

In der Umgebung von Murnau im bayerischen Voralpenland laufen seit Mitte Juni die Dreharbeiten für Stefan Kuhlmanns neuen Film für die Reihe "Marie fängt Feuer". Christine Eixenberger ist in der Titelrolle als freiwillige Feuerwehrfrau im Einsatz für die Gemeinschaft, ihre Familie – und die Liebe. In weiteren Rollen spielen Stefan Murr, Saskia Vester, Katharina Müller-Elmau, Sylta Fee Wegmann und Gabriel Raab. Regie führt Hans Hofer. In AM ENDE ALLER TAGE trifft Marie in ihrer Heimat Wildegg nach einem Feuerwehreinsatz auf Pferdebesitzerin Luisa (Katharina Thalbach). Der Witwe, die eng mit Maries glücklicher Kindheit verbunden ist, fehlt offensichtlich das Nötigste, um ihr Leben zu bestreiten. Marie will der stolzen, alten Frau helfen – und stößt dabei auf Widerstand.

    

Retrospektive der Filme von Sohrab Shahid Saless in Brüssel

Einer cinephilen Wiederentdeckung erfreut sich derzeit das Werk des Filmemachers Sohrab Shahid Saless (1944 – 1998). Nach Retrospektiven in Berlin und Teheran sind seine in Iran und Deutschland entstandenen Filme seit Anfang...weiterlesen »

Einer cinephilen Wiederentdeckung erfreut sich derzeit das Werk des Filmemachers Sohrab Shahid Saless (1944 – 1998). Nach Retrospektiven in Berlin und Teheran sind seine in Iran und Deutschland entstandenen Filme - die seinerzeit mit allen wichtigen deutschen Filmpreisen ausgezeichnet wurden - seit Anfang Juni in Brüssel zu sehen. Unter anderem werden einer seiner berühmtesten Filme, UTOPIA (1982/83) Drehbuch zusammen mit Manfred Grunert), ein kammerspielartiges Psychodrama über fünf Frauen, die in einer zum Bordell umgestalteten Wohnung als Prostituierte für einen sadistischen Zuhälter (Manfred Zapatka) arbeiten, sowie REIFEZEIT (1975) und das Sozialdrama (1980) ORDNUNG zu sehen sein.

>>>Werkschau Sohrab S. Saless in Brüssel

    

Erstsendung im ZDF: AM RUDER

Premiere für Alexandra Maxeiners und Stephan Wagners Fernsehfilm mit Wotan Wilke Möhring und Julia Koschitz in den Hauptrollen. Darum geht's: Michaels Leben läuft katastrophal. Sein Fitnessstudio ist pleite, seine Ehefrau hat...weiterlesen »

Premiere für Alexandra Maxeiners und Stephan Wagners Fernsehfilm mit Wotan Wilke Möhring und Julia Koschitz in den Hauptrollen. Darum geht's: Michaels Leben läuft katastrophal. Sein Fitnessstudio ist pleite, seine Ehefrau hat einen Geliebten, und jetzt wird er in der Bank als Geisel genommen. Der Bankräuber ist eine Frau - Grüße aus Stockholm... TV Spielfilm meint: "Hier ist einfach alles gelungen. Den Hauptdarstellern hängt man förmlich an den Lippen, wenn sie sich einen grandiosen Dialog nach dem anderen um die Ohren hauen...Erklärtes Ziel von Regisseur Stephan Wagner: 'Ich will den Zuschauer auf eine Reise mit unvorhersehbaren Routen mitnehmen.' Das ist voll gelungen."

>>>AM RUDER im ZDF

AM RUDER
Drehbuch: Alexandra Maxeiner und Stephan Wagner nach einer Kurzgeschichte von Jakob Arjouni
Regie: Stephan Wagner
Produktion: carte blanche/ZDF
Mit: Wotan Wilke Möhring, Julia Koschitz, Inga Birkenfeld, Godehard Giese, Thelma Buabeng u.a.

Erstsendung: 7. Juni | ZDF | 20.15 h

    

EIN SOMMER AUF ZYPERN erfolgreich erstgesendet

Mit großem Erfolg lief im ZDF Birgit Maiwalds EIN SOMMER AUF ZYPERN (Regie: Jorgo Papavassiliou). 4,68 Mio. Zuschauer sahen den Film um eine Frau, die mit ihrem 11-jährigen Sohn nach Zypern reist, da dieser seinen Vater...weiterlesen »

Mit großem Erfolg lief im ZDF Birgit Maiwalds EIN SOMMER AUF ZYPERN (Regie: Jorgo Papavassiliou). 4,68 Mio. Zuschauer sahen den Film um eine Frau, die mit ihrem 11-jährigen Sohn nach Zypern reist, da dieser seinen Vater kennenlernen möchte. Krampe Film produzierte, verantwortliche Redakteurin war Rita Nasser.

    

Erstsendung: Polizeiruf 110 - Einer für alle, alle für Rostock

Ein neuer Polizeiruf Rostock aus der Feder von Wolfgang Stauch: In EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR ROSTOCK führt der Mord an einem Fußballfan Alexander Bukow und Katrin König in die Ultraszene in Rostock. Schnell finden sich...weiterlesen »

Ein neuer Polizeiruf Rostock aus der Feder von Wolfgang Stauch: In EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR ROSTOCK führt der Mord an einem Fußballfan Alexander Bukow und Katrin König in die Ultraszene in Rostock. Schnell finden sich Tatverdächtige, die im Zusammenhang mit einem älteren Fall schon einmal straffällig wurden. Damals hatten sie einen Polizisten nach einem Fußballspiel ins Koma getreten. Stauch hat einen packenden Fall entwickelt, der unter Ultras spielt und doch kein Milieukrimi ist, der vielmehr eine eigene Welt von Liebe, Verrat und Zugehörigkeit schafft. Die Kritik war begeistert. Jens Szameit führt in der teleschau aus, wie Stauch die Beziehung von König und Bukow „mit ganz viel Feingefühl und Sprachwitz erzählt“ und endet: „es folgt die schönste Nicht-Liebeserklärung der jüngeren deutschen TV-Krimi-Geschichte“. 

Buch: Wolfgang Stauch
Regie: Matthias Tiefenbacher
Produktion: Filmpool Fiction/ Iris Kiefer
Redaktion: NDR/ Daniela Mussgiller

Mit: Anneke Kim Sarnau, Charly Hübner, Andreas Guenther, Josef Heynert, Uwe Preuss, Lana Cooper, Lasse Myhr u.a.

    

Erstsendung: TOTER WINKEL

Am 3. Mai zeigt Das Erste den Fernsehfilm TOTER WINKEL, der zeigt, dass rechte Gewalt nicht nur in abgehängten Milieus entsteht. Ben Braeunlich hat das Drehbuch zu diesem bemerkenswerten Drama geschrieben, Stephan Lacant...weiterlesen »

Am 3. Mai zeigt Das Erste den Fernsehfilm TOTER WINKEL, der zeigt, dass rechte Gewalt nicht nur in abgehängten Milieus entsteht. Ben Braeunlich hat das Drehbuch zu diesem bemerkenswerten Drama geschrieben, Stephan Lacant inszenierte die Produktion von Geißendörfer Film und WDR (Red.: Caren Toennissen).

Die Familie von Anyà wird in einer Nacht- und Nebel-Aktion abgeschoben, Anyà (Emma Drogunova) kann flüchten, einer ihrer Verfolger wird überfahren. Szenewechsel: Karl Holzer (Herbert Knaup) führt einen Friseursalon in einer Kleinstadt. Er erfährt vom Tod des jungen Mannes, offenbar ein Bekannter seines Sohnes Thomas (Hanno Koffler). Zu viel passt nicht zusammen. Hat sein Sohn, inzwischen selbst Familienvater, Kontakte in die rechte Szene? „Gerade das macht die Stärke – und den Mut – des Films aus: Nicht die Auflösung anzubieten, die man sich als Zuschauer wünscht oder die man für „realistisch“ hält, sondern die konsequent den Vater-Sohn-Konflikt auf die Spitze treibt und dabei nicht davor zurückscheut, die Identifikationsfigur Anyá einer weiteren Zumutung auszusetzen.“ (Thomas Gehringer auf tittelbach.tv)

    

Erstsendung: MATULA

Matula ermittelt wieder. Am Karfreitag zeigt das ZDF nach einem Drehbuch von Ben Braeunlich ein 90-minütiges Krimi-Special, das Josef Matula an die Nordseeküste führt. Frau Prof. Wollert, hochdekorierte Wissenschaftlerin und...weiterlesen »

Matula ermittelt wieder. Am Karfreitag zeigt das ZDF nach einem Drehbuch von Ben Braeunlich ein 90-minütiges Krimi-Special, das Josef Matula an die Nordseeküste führt. Frau Prof. Wollert, hochdekorierte Wissenschaftlerin und eine alte Bekannte von Matulas Auftraggeber Jessen, fühlt sich bedroht. Im Wohnmobil, in dem er lebt, seit seine Wohnung in Flammen aufging, verlässt Matula zusammen mit einem zugelaufenen Hund seine alte Wirkungsstätte Frankfurt und macht sich auf den Weg in den Norden. Als er dort ankommt, ist Frau Prof. Wollert tot. Thorsten Näter inszenierte diesen Film. Dasselbe Drehbuch/Regie-Team zeichnet für einen weiteren Fall für den Privatdetektiv verantwortlich, der ab Ende April gedreht werden wird. 

>>>MATULA im ZDF

MATULA
Drehbuch: Ben Braeunlich
Regie: Thorsten Näter
Produktion: Odeon TV (Annette Kaufmann)/ZDF
Mit: Claus Theo Gärtner, Sinja Dieks, Ulrike Krumbiegel, Götz Schubert, Thomas Sarbacher u.a.

Erstsendung: 14. April | ZDF | 21.15 h

    
Termine
Sa
16
Dez
IM OHRENSAAL
nach Motiven von Unica Zürn
Hörspiel von Ursula Krechel
BR 2 | 15:05 h
Mo
18
Dez
ORDNUNG IST DAS HALBE STERBEN
aus der Reihe "Tatort"
Drehbuch von Detlef Michel
RBB | 22:15 h
Mo
18
Dez
TATORT: TOD MACHT ERFINDERISCH
Drehbuch von Detlef Michel
RBB | 23:45 h
Di
19
Dez
DAS WUNDER VON WOLBECK
aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Wolfgang Stauch
Regie: Matthias Tiefenbacher
NDR | 22:00 h
Di
19
Dez
DIE GURKENKöNIGIN
aus der Reihe Polizeiruf 110
Drehbuch von Wolfgang Stauch
Regie: Ed Herzog
NDR | 23:30 h
Di
19
Dez
NOTRUF HAFENKANTE: KARAMBOLAGE (1)
Drehbuch von David Ungureit
Regie: Oren Schmuckler
ZDF | 10:30 h
Mi
20
Dez
ALLE JAHRE WIEDER (FOLGE 2)
Serie
Drehbuch von Matthias Schmidt und Gregor Eisenbeiß
Regie: Matthias Schmidt
MDR | 00:30 h
Mi
20
Dez
NOTRUF HAFENKANTE: KARAMBOLAGE (2)
Drehbuch von David Ungureit
ZDF | 10:30 h
Do
21
Dez
LETZTE TAGE
Aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Stefan Dähnert
Regie: Elmar Fischer
WDR | 20:15 h
Do
21
Dez
NOTRUF HAFENKANTE: ABGETAUCHT
Drehbuch von David Ungureit
Regie: Thomas Jauch
ZDF | 10:30 h