Aktuelles

Erstsendung: TATORT - BOROWSKI UND DAS LAND ZWISCHEN DEN MEEREN

Neuer Bremen-Tatort von Ben Braeunlich: Auf einer nordfriesischen Insel wird die Leiche eines Mannes gefunden, der vor Jahren in einen Korruptionsskandal bei der Kieler Bauaufsicht verwickelt und dann verschwunden war. Seine...weiterlesen »

Neuer Bremen-Tatort von Ben Braeunlich: Auf einer nordfriesischen Insel wird die Leiche eines Mannes gefunden, der vor Jahren in einen Korruptionsskandal bei der Kieler Bauaufsicht verwickelt und dann verschwunden war. Seine Familie hatte ihn für tot erklären lassen. Offenbar hat er aber auf der entlegenen Insel ein neues Leben begonnen. Borowski (Axel Milberg) lässt sich von Famke, der verzweifelten Freundin des Toten (Christiane Paul) überzeugen, den Mörder nicht auf dem Festland, sondern auf der kleinen Insel zu suchen. Zugleich entwickelt sich zwischen den beiden eine sonderbare Anziehungskraft - es entspinnt sich ein atmosphärisch dichtes Drama. Sven Bohse inszeniert. 

>>>BOROWSKI UND DAS LAND ZWISCHEN DEN MEEREN

Drehbuch: Ben Braeunlich (Vorlage: Peter Bender)
Regie: Sven Bohse
Produktion: Studio Hamburg/NDR
Mit: Axel Milberg, Christiane Paul, Thomas Kügel, Beat Marti, Anja Antonowicz, Anna Schimrigk u.a.
Erstsendung: 25. Februar | ARD | 20.15 h
zeitgleich auch in ORF 2 und SRF

    

CHAOS-QUEENS: LÜGEN, DIE VON HERZEN KOMMEN

Neue Komödie von Stefan Kuhlmann: Hilfsbereit und patent - Hanna lässt sich von Familie und Freundinnen vor fast jeden Karren spannen, und das gerne. Eine berufliche Herausforderung jedoch zwingt sie aus ihrer...weiterlesen »

Neue Komödie von Stefan Kuhlmann: Hilfsbereit und patent - Hanna lässt sich von Familie und Freundinnen vor fast jeden Karren spannen, und das gerne. Eine berufliche Herausforderung jedoch zwingt sie aus ihrer Komfortzone. Ihr neuer Chef fordert eine Titelstory über Online-Dating, Ablieferung in fünf Tagen. Kreative Recherche ist nun gefragt. Mit einem Schwindel-Profil meldet sich Hanna auf einer Lauf-App an und verliebt sich in "Boris68", der kein anderer als ihr Chef ist. 

>>>CHAOS-QUEENS: LÜGEN, DIE VON HERZEN KOMMEN

Drehbuch: Stefan Kuhlmann nach Motiven des gleichnamigen Romans von Kerstin Gier
Regie: Imogen Kimmel
Produktion: U5/ZDF
Mit: Anna König, Tim Bergmann, Katharina Schubert, Tom Gronau, Katharina Schlothauer, Mira Bartuschek u.a.

Erstsendung: 25. Februar | ZDF | 20.15 h

    

Weltpremiere auf der Berlinale: 3 TAGE IN QUIBERON

Am Berlinale-Montag stellt Emily Atef ihren Film 3 TAGE IN QUIBERON - über das letzte Interview, das mit Romy Schneider geführt wurde - auf der Berlinale vor. Robert Lebecks Bilder von Romy Schneider gingen um die Welt. Sie...weiterlesen »

Am Berlinale-Montag stellt Emily Atef ihren Film 3 TAGE IN QUIBERON - über das letzte Interview, das mit Romy Schneider geführt wurde - im Berlinale-Wettbewerb vor. Robert Lebecks Bilder von Romy Schneider gingen um die Welt. Sie fangen das widersprüchliche Wesen der Schauspielerin ein, ihre Ausgelassenheit, ihre Melancholie, ihren Schmerz. Lebeck machte auch die Fotos für das legendäre Interview, das Romy Schneider 1981 in Quiberon dem „Stern“-Reporter Michael Jürgs trotz schlechter Erfahrungen mit der deutschen Presse gab. Das Interview und die Schwarz-Weiß-Fotos sind die Grundlage für einen Spielfilm, der die besondere Atmosphäre jener Tage einfängt, in denen sich Romy Schneider bis zur Schmerzgrenze öffnet. 

Termine: 19.2. um 18.15 h (Premiere), 20.2. (12 h und 21 h), 21.2. (21.30 h), 25.2. (12.45 h)

>>>3 TAGE IN QUIBERON im Berlinale-Wettberwerb
>>>NDR Interview mit Emily Atef

Drehbuch und Regie: Emily Atef
Produktion: Rohfilm Factory u.a.
Mit: Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Charly Hübner, Robert Gwisdek u.a.

    

Erstsendung: UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN - DAS GEHEIMNIS DER SCHWESTERN

Erstsendung für André Georgis neue Folge aus der ZDF-Krimi-Reihe. In ihrem 14. Fall wird Kommissarin Jana Winter (Natalia Wörner) mit einem komplexen Lügenkonstrukt konfrontiert, hinter dem sich das Drama einer Familie...weiterlesen »

Erstsendung für André Georgis neue Folge aus der ZDF-Krimi-Reihe. In ihrem 14. Fall wird Kommissarin Jana Winter (Natalia Wörner) mit einem komplexen Lügenkonstrukt konfrontiert, hinter dem sich das Drama einer Familie verbirgt, die zu drastischen Mitteln greift, um ihren sozialen Abstieg zu verhindern. Judith Kennel führt Regie in der Produktion von Network Movie.

19. Februar | ZDF | 20.15 h

>>>UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN: DAS GEHEIMNIS DER SCHWESTERN
Drehbuch: André Georgi
Regie: Judith Kennel
Produktion: Network/ZDF
Mit: Natalia Wörner, Martin Brambach, Ralph Herforth, Nele Mueller-Stöfen, Martin Lindow, Peter Benedict u.a.

    

Erstsendung: TATORT - DER KALTE FRITTE

Erstsendung: TATORT - DER KALTE FRITTE. Die SZ hebt in ihrer Onlineausgabe besonders Titus Selges Inszenierung hervor: "'Der kalte Fritte' hat ein paar Szenen, die so schön zwischen Komik und Melancholie changieren, dass...weiterlesen »

Erstsendung: TATORT - DER KALTE FRITTE. Titus Selge führte Regie nach einem Buch von Murmel Clausen. Die Ermittlungen nach dem Mord an einem Weimarer Milliardär führen Dorn und Lessing diesmal über die Planung des Goethe-Geomuseums bis zur Bauhaus-Universität. Die Süddeutsche Zeitung hebt in ihrer Onlineausgabe besonders Selges Inszenierung hervor: "'Der kalte Fritte' hat ein paar Szenen, die so schön zwischen Komik und Melancholie changieren, dass man sie am liebsten gleich zurückspulen und noch einmal anschauen möchte." Mehr Infos zum Film gibt es hier.

    

Im Dreh: TOD IN EINER KALTEN NACHT

Ein Unfall mit Todesfolge verändert das Leben aller Beteiligten: Seit Ende Januar 2018 entsteht in München und Umgebung Susanne Schneiders ZDF-Fernsehfilm TOD IN EINER KALTEN NACHT (AT). Die Hauptrollen haben Anton Spieker,...weiterlesen »

Ein Unfall mit Todesfolge verändert das Leben aller Beteiligten: Seit Ende Januar 2018 entsteht in München und Umgebung Susanne Schneiders ZDF-Fernsehfilm TOD IN EINER KALTEN NACHT (AT). Die Hauptrollen haben Anton Spieker, Laura De Boer, Franz Pätzold sowie Ulrike Kriener und Bernhard Schütz übernommen. Johannes Fabrick inszeniert das Drama für hager moss film.

    

Filme von Karin Kaci und Silvia Wolkan beim Max-Ophüls-Festival

Karin Kacis 1000 ARTEN REGEN ZU BESCHREIBEN uns Silvia Wolkans VAKUUM starten im Wettbewerb des Saarbrücker Filmfestivals. Kacis Drama (Regie: Isa Prahl) - bereits erfolgreich beim Filmfestival in Tallinn - erzählt wie eine...weiterlesen »

Karin Kacis 1000 ARTEN REGEN ZU BESCHREIBEN uns Silvia Wolkans VAKUUM starten im Wettbewerb des Saarbrücker Filmfestivals. Kacis Drama (Regie: Isa Prahl) - bereits erfolgreich beim Filmfestival in Tallinn - erzählt wie eine Familie damit lebt, dass der Sohn sein Zimmer nicht mehr verlassen will und jede Kontaktaufnahme verweigert (Produktion: Made in Germany/WDR/Arte). Wolkans VAKUUM (Co-Autorin und Regie: Christine Repond) schildert die Lebenskrise eines wohlhabenden bildungsbürgerlichen Paares, als die Frau kurz vor dem 35. Hochzeitstag davon erfährt, dass sie HIV-positiv ist. Als Überträger kommt nur ihr Mann in Frage. Durch Zufall findet sie heraus, dass er sie schon seit langer Zeit mit Prostituierten hintergeht. Robert Hunger-Bühler und Barbara Auer sind in den Hauptrollen der Produktion von Dschoint Ventschr mit SRF, Teleclub sowie Walker & Worm zu sehen. In der Reihe MOP-Visionen läuft darüber hinaus die Webserie LAMPENFIEBER, an der Ingrid Kaltenegger mitgeschrieben hat. 

>>>1000 ARTEN REGEN ZU BESCHREIBEN
>>>VAKUUM
>>>LAMPENFIEBER

    

3 TAGE IN QUIBERON im Berlinale Wettbewerb!

Emily Atefs Film 3 TAGE IN QUIBERON feiert seine Weltpremiere im Wettbewerb der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin. "Der Weltstar Romy Schneider ist 1981 zur Kur in der Bretagne und gibt ein Interview, um ihr...weiterlesen »

Emily Atefs Film 3 TAGE IN QUIBERON feiert seine Weltpremiere im Wettbewerb der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Der Weltstar Romy Schneider ist 1981 zur Kur in der Bretagne und gibt ein Interview, um ihr Sissi-Image ein für alle Mal abzulegen. Die drei Tage werden für Romy, ihre Freundin Hilde, den Photographen Robert Lebeck und den Journalisten Michael Jürgs zu einer emotionalen Achterbahnfahrt. Der Cinemascope Film in schwarz/weiß zeigt Marie Bäumer als Romy Schneider. In weiteren Rollen sind Birgit Minichmayr, Charly Hübner und Robert Gwisdek zu sehen.

    

Im Radio: SCHWEINE-HEINZ

Hermann Bohlens DLF Kultur Produktion SCHWEINE-HEINZ erzählt von der Sehnsucht eines Mannes, unter Tieren zu leben. Ich geh mal wieder, sagt Heinz zu seiner Frau und nimmt die Jacke vom Haken. Er geht durch die Waschküche in...weiterlesen »

Hermann Bohlens neue DLF Kultur Produktion SCHWEINE-HEINZ erzählt von der Sehnsucht eines Mannes, unter Tieren zu leben. Ich geh mal wieder, sagt Heinz zu seiner Frau und nimmt die Jacke vom Haken. Er geht durch die Waschküche in den Stall, wo schon längst keine Tiere mehr stehen und schippt drei Eimer voll Mais. Nachdem er sie in seinen roten Kombi geladen hat, fährt er in den Wald. Heinz hat's mit Schweinen, genauer: Mit Wildschweinen, sus scrofa. Vor drei Jahren ist er auf die Idee gekommen, ihre Sprache zu lernen, sich einer Rotte anzuschließen, mit ihr durch die Nacht zu ziehen. Er will Chef der Rotte werden, Führungsbache! Ist der Typ vollkommen verrückt?

>>>SCHWEINE-HEINZ in DLF Kultur

Hörspiel: Hermann Bohlen
Regie: Hermann Bohlen & Judith Lorentz
Produktion: DLF Kultur
Mit: Heiko Pinkowski, Steffi Kühnert, Hermann Bohlen, Brigitte Grothum, Annette Strasser, Anna Böttcher, Cathlen Gawlich, Bettina Kurth, Mira Partecke, Wilfried Hochholdinger, Toni Lorentz, Rubi Lorentz 
Erstsendung: 6. Dezember | DLF Kultur | 21:30 h

    

Estnischer Preis für 1000 ARTEN DEN REGEN ZU BESCHREIBEN

Karin Kaçis neuer Film hat in Tallinn beim Black Nights Festival den Hauptpreis in der Kategorie "Bestes Debüt" gewonnen. Die Jury überzeugte an dem von Isabel Prahl inszenierten Drama vor allem "die neue...weiterlesen »

Karin Kaçis neuer Film hat in Tallinn beim Black Nights Festival den Hauptpreis in der Kategorie "Bestes Debüt" gewonnen. Die Jury überzeugte an dem von Isabel Prahl inszenierten Drama vor allem "die neue Energie und die frische Herangehensweise für dieses Porträt einer Familie, die auseinanderzufallen droht". Die von der FBW bereits mit dem Prädikat "besonders wertvoll" ausgezeichnete Produktion von Made in Germany mit WDR und Arte schildert die Probleme einer Familie, deren Sohn sich über Wochen weigert, sein Zimmer zu verlassen. In den Hauptrollen spielen Bibiana Beglau, Bjarne Mädel, Emma Bading, Louis Hofmann, Janina Fautz und David Hugo Schmitz. Deutschland-Premiere hat 1000 ARTEN DEN REGEN ZU BESCHREIBEN im Januar im Wettbewerb des Max-Ophüls-Festivals.

    
Termine
So
25
Feb
LANGHOLZFELD
Hörspiel von Andreas Jungwirth
DLF Kultur | 18:30 h
So
25
Feb
LüGEN, DIE VON HERZEN KOMMEN *
nach dem gleichnamigen Roman von Kerstin Gier
Drehbuch von Stefan Kuhlmann
Regie: Imogen Kimmel
ZDF | 20:15 h
So
25
Feb
TATORT: BOROWSKI UND DAS LAND ZWISCHEN DEN MEEREN *
Drehbuch von Benjamin Braeunlich
Regie: Sven Bohse
ARD + ORF | 20:15 h
Mi
28
Feb
GEGEN DEN TOD
nach Elias Canetti
Hörspiel von Hans-Gerd Krogmann
DLF Kultur | 21:30 h
Fr
02
Mär
NACH ALL DEN JAHREN
Drehbuch von Thomas Schwank und Rainer Berg
HR | 12:50 h
Fr
02
Mär
UNVERGESSEN *
aus der Serie Letzte Spur Berlin
ZDF | 21:15 h
Mo
05
Mär
NOTRUF HAFENKANTE: AUF DER FLUCHT
Drehbuch von David Ungureit
ZDF | 10:30 h
Do
08
Mär
SCHELLEKLOPPE
aus der Reihe Polizeiruf 110
Drehbuch von Rudi Bergmann und Rolf Silber
Regie: Michael Knof
rbb
So
11
Mär
BELLA BLOCK: DAS SCHWARZE ZIMMER
Drehbuch von Susanne Schneider
Regie: Rainer Kaufmann
ZDFneo | 20:15 h
Mi
14
Mär
KRIEGER IM GELEE
Hörspiel von Claudius Lünstedt
DLF Kultur | 21:30 h