Aktuelles

Nominierungen für Preis der deutschen Filmkritik und Grimme-Preis

Thomas Kirchners SPREEWALDKRIMI - MÖRDERISCHE HITZE und Robby Dannenbergs und Grzegorz Muskalas Psychothriller DIE FRAU HINTER DER WAND sind für den Grimmepreis nominiert worden. Carola Diekmann, die das Drehbuch für DIE FRAU...weiterlesen »

Thomas Kirchners SPREEWALDKRIMI - MÖRDERISCHE HITZE und Robby Dannenbergs und Grzegorz Muskalas Psychothriller DIE FRAU HINTER DER WAND sind für den Grimmepreis nominiert worden. Carola Diekmann, die das Drehbuch für DIE FRAU DES POLIZISTEN zusammen mit Regisseur Philip Gröning schrieb, kam beim Preis der deutschen Filmkritik in der Sparte Drehbuch in die Endauswahl. Der Film ist ebenfalls in den Kategorien "Bester Film" und "Beste Kamera" benannt.

>>>Grimme Preis

>>>Preis der deutschen Filmkritik

 

 

    

Bayerischer Filmpreis für Tomasz E. Rudzik

Für seinen Film AGNIESZKA hat Tomasz E. Rudzik den Bayerischen Filmpreis für die beste Nachwuchsregie erhalten. Bereits im Dezember wurde dem Film von der FBW das Prädikat "besonders wertvoll" verliehen. Nach...weiterlesen »

Für seinen Film AGNIESZKA hat Tomasz E. Rudzik am 16. Januar den Bayerischen Filmpreis für die beste Nachwuchsregie erhalten. Bereits im Dezember wurde dem Film von der FBW das Prädikat "besonders wertvoll" verliehen. Nach erfolgreichen Teilnahmen beim Internationalen Filmfestival Warschau, bei den Hofer Filmtagen, den Biberacher Filmfestspielen sowie dem polnischen CAMERIMAGE-Festival bringt der Verleih alpha medienkontor AGNIESZKA nun Mitte 2015 in die deutschen Kinos. 

>>>Bayerischer Filmpreis für Tomasz Rudzik

>>>Bayerischer Filmpreis - Süddeutsche Zeitung

    

Erstendung: DER HAFENPASTOR UND DAS GRAUE KIND

Neue Herausforderungen für den HAFENPASTOR: Nach dem großen Erfolg des ersten Films wird Jan Fedder als eigenwilliger Hamburg Kiezpastor erneut zu sehen sein, wieder nach einem Drehbuch von Stefan Wild. Pastor Stefan Book hat...weiterlesen »

© NDR/Degeto/Sandar Hoever

Neue Herausforderungen für den HAFENPASTOR: Nach dem großen Erfolg des ersten Films wird Jan Fedder als eigenwilliger Hamburg Kiezpastor erneut zu sehen sein, wieder nach einem Drehbuch von Stefan Wild. Pastor Stefan Book hat in seiner Gemeinde auf St. Pauli mal wieder alle Hände voll zu tun: Gerade erst konnte er dem seelisch angeschlagenen Küster Eddi einen Selbstmordversuch ausreden, da erfährt er, dass die 16-jährige Konfirmandin Paloma und ihr gleichaltriger Freund Winni ein Kind erwarten. Da Paloma noch bei ihrer alkoholsüchtigen Mutter lebt, würde das Jugendamt das Baby am liebsten sofort nach der Geburt zu Pflegeeltern geben. Doch Pastor Book kämpft dafür, dass die beiden Teenager trotz widriger Umstände Verantwortung für ihr Kind übernehmen können.

>>>DER HAFENPASTOR UND DAS GRAUE KIND im Ersten

DER HAFENPASTOR UND DAS GRAUE KIND
Drehbuch: Stefan Wild
Regie: Stephan Meyer
Produktion: Aspekt Telefilm/NDR/Degeto
Mit: Jan Fedder, Margarita Broich, Marie-Lou Sellem, Tim Grobe, Uwe Bohm, Anna Brüggemann u.a.

Erstsendung: 16 Januar | ARD | 20.15 h

    

Erstsendung im Radio: MURPHY

Autor und Regisseur Oliver Sturm ist es geglückt, Samuel Becketts berühmten Roman fürs Radio zu bearbeiten. Der Text enthält viele autobiografische Details und gilt als Becketts realistischster und humorvollster...weiterlesen »

Autor und Regisseur Oliver Sturm ist es geglückt, Samuel Becketts berühmten Roman fürs Radio zu bearbeiten.  Der Text enthält viele autobiografische Details und gilt als Becketts realistischster und humorvollster Roman. Murphy, ein arbeitsloser und schweigsamer Außenseiter, flieht vor der Enge und Tristesse der irischen Wirklichkeit ins Londoner Exil und lässt seine Geliebte in Dublin zurück. Abgeschieden und für seine irischen Freunde unerreichbar, lebt er zusammen mit der Prostituierten Celia und macht sich auf die Suche nach einem persönlichen Wunschuniversum und einer geeigneten Arbeitsstelle. Die Hauptrolle in der Produktion des DLF hat Marek Harloff.

>>>MURPHY IM DLF

MURPHY
Hörspiel: Oliver Sturm nach dem Roman von Samuel Beckett
Regie: Oliver Sturm
Produktion: Deutschlandfunk
Mit: Graham Valentine, Marek Harloff, Kathrin Angerer, Irm Hermann, Wolfgang Michael, Josef Ostendorf, Wilfired Hochholdinger, Astrid Meyerfeldt, Bernd Kuschmann, Heinrich Giskes, Peter Clös u.a 


Erstsendung: 20 Dezember | DLF | 20:05 h

    

Abgedreht: HÖRDUR

Kurz vor Jahresschluss ist der Kinofilm HÖRDUR, zu dem Dorothea Nölle das Drehbuch schrieb, abgedreht worden. Der Film handelt von einem jungen Mädchen zwischen zwei Welten: Als die Aggressionen der Mannheimer Deutschtürkin...weiterlesen »

Kurz vor Jahresschluss ist der Kinofilm HÖRDUR, zu dem Dorothea Nölle das Drehbuch schrieb, abgedreht worden. Der Film handelt von einem jungen Mädchen zwischen zwei Welten: Als die Aggressionen der Mannheimer Deutschtürkin Aylin (16) überhand nehmen, soll sie auf einem Pferdehof Sozialstunden ableisten. Ihr durch den Umgang mit dem Islandpferd „Hördur“ gewonnenes Selbstvertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, als ihr Vater Hasan (42) Aylin das Reiten verbietet und ankündigt, mit der Familie in die Türkei zurückzukehren… Regie führte Ekrem Ergün, produziert wird der Film von Stefanie Plattner / Storming Donkey Productions. Zur Webseite des Films: http://www.hoerdur.de/

    

Im Dreh: MORD MIT AUSSICHT als 90-Minüter

Ein 90minütiges Special für "Mord mit Aussicht" hat Benjamin Hessler geschrieben, der bereits mehrere Folgen für die erfolgreiche Serie beigetragen hat Während aktuell noch die 3. Staffel ausgestrahlt wird, haben nun...weiterlesen »

Ein 90minütiges Special für Mord mit Aussicht hat Benjamin Hessler geschrieben, der bereits mehrere Folgen für die erfolgreiche Serie beigetragen hat. Während aktuell noch die 3. Staffel ausgestrahlt wird, haben nun die Dreharbeiten für Mord mit Aussicht-DER FILM begonnen. Darin gerät die von Caroline Peters gespielte Hengascher Polizeichefin Sophie Haas unter Mordverdacht. Kommissarin Holm aus der Nachbargemeinde Hammelforst - gespielt von Nina Proll - findet Haas an einem Tatort mit der Tatwaffe in der Hand vor. Inszeniert wird der 90-Minüter von Jan Schomburg, der bei seinen Kinofilmen bereits mit dem WDR zusammen gearbeitet hat und nun das erste Mal fürs Fernsehen (Produktion: Pro TV/WDR/Degeto) dreht.

>>>WDR-Drehstart für MORD MIT AUSSICHT

    

Im Kino: DER KOCH

Ruth Toma schrieb das Drehbuch für die Verfilmung des Bestsellers von Martin Suter. Maravan, ein tamilischer Asylbewerber, gründet ein Catering der besonderen Art. Seine Grossmutter in Sri Lanka weihte ihn vor Jahren in die...weiterlesen »

Ruth Toma schrieb das Drehbuch für die Verfilmung des Bestsellers von Martin Suter. Maravan, ein tamilischer Asylbewerber, gründet ein Catering der besonderen Art. Seine Grossmutter in Sri Lanka weihte ihn vor Jahren in die Kunst der aphrodisischen Küche ein. Und so bekocht Maravan mit seinen Liebesmenüs anfangs Paare, die ihm von einer Sexualtherapeutin vermittelt werden und später zwielichtige, zahlungskräftige Geschäftsleute aus Politik und Wirtschaft. Während er der Züricher Hochfinanz die Potenzprobleme weg kocht, erlauscht er dabei immer drastischere Indiskretionen über Waffenschieberei und Bankenkrise und gerät trotz Liebesmenus in Teufels Küche. Die Regie hat Ralf Huettner.

>>>C-Films - DER KOCH

DER KOCH

Drehbuch: Ruth Toma nach dem gleichnamigen Roman von Martin Suter
Regie: Ralf Huettner
Produktion: C-Films/Senator
Mit: Hamza Jeetooa, Jessica Schwarz, Hanspeter Müller-Drossaart, Natalie Perera, Yrsa Daley-Ward, Max Rüdlinger u.a.

 

 

    

Erstsendung: DRAUSSEN IST SOMMER

Lara Schützsack schrieb das Drehbuch des mehrfach ausgezeichneten Filmes (u.a. Hauptpreis beim Filmfestival Schwerin) zusammen mit Regisseurin Friederike Jehn. DRAUSSEN IST SOMMER ist ein emotionales Familiendrama, eine...weiterlesen »

Lara Schützsack schrieb das Drehbuch des mehrfach ausgezeichneten Filmes (u.a. Hauptpreis beim Filmfestival Schwerin) zusammen mit Regisseurin Friederike Jehn. DRAUSSEN IST SOMMER  ist ein emotionales Familiendrama, eine Hommage an das „Kind sein dürfen”. Die 14-jährige Wanda zieht mit ihrer Familie in die Schweiz. Hier soll alles besser werden. Das große Haus mit dem verwilderten Garten, die idyllisch-hübsche Stadt - all das scheint für die drei Kinder wie ein großes Versprechen. Doch der Neuanfang fällt allen schwer. Der Wunsch nach einer intakten Familie und das verzweifelte Bemühen nun besser zu funktionieren, lassen die alten Verletzungen bald neu aufflackern. Wanda beschließt, ihre Familie zurück zu erobern. Ein erlebnisreicher Sommer, an dessen Ende jeder auch am Ende seiner Sehnsucht angekommen ist.

>>>DRAUSSEN IST SOMMER in Arte

DRAUSSEN IST SOMMER

Drehbuch: Lara Schützsack, Friederike Jehn
Regie: Friederike Jehn
Produktion: Zum Goldenen Lamm/C-Films/SWR/Arte/SF
MIt: Nicolette Krebitz, Wolfram Koch, Maria Dragus u.a.

Erstsendung: 26. November | Arte | 20.15 h

    

Im Radio: LEBENSABEND IN ÜBERSEE

Eine Vision der künftigen Gesellschaft schildert Hermann Bohlen in seinem neuen Hörspiel, das erzählt, wie Altern und Sterben aus Deutschland ausgelagert werden. Poldi und Gretchen haben das Rentenalter erreicht. Zeit für den...weiterlesen »

Eine Vision der künftigen Gesellschaft schildert Hermann Bohlen in seinem neuen Hörspiel, das erzählt, wie Altern und Sterben aus Deutschland ausgelagert werden. Poldi und Gretchen haben das Rentenalter erreicht. Zeit für den Kassensturz: Kommen sie - jeder für sich - auf die 487.800 Euro Sicherheit, wie in der jüngsten Gesetzesnovelle zur Vermeidung von Altersarmut festgelegt? Nur wer dieses Vermögen angespart hat oder eine satte monatliche Rente nachweisen kann, darf seinen Lebensabend in Deutschland verbringen. Für alle anderen heißt es Koffer packen und Abschied nehmen von der Heimat - für den gesicherten Lebensabend in Übersee. Leopold hat für sich und seine Bienen einen Platz auf restliche Lebenszeit in einer zertifizierten Altersheim-Anlage in Polen gebucht. Annegret hat sich für deutlich weniger Einsatz in einer Seniorenresidenz im Südwesten der Volksrepublik China eingekauft. Regie der WDR-Produkton führen Hermann Bohlen und Judith Lorentz.

>>>LEBENSABEND IN ÜBERSEE in WDR 3

LEBENSABEND IN ÜBERSEE
Hörspiel: Hermann Bohlen
Regie: Hermann Bohlen und Judith Lorentz
Produktion: WDR
Mit: Christine Schorn, Ulrich Pleitgen, Harald Halgardt, Malina Ebert, Fang Yu, Mira Partecke u.a.

Erstsendung: 22. November | WDR 3 | 15.05 h
Wiederholung: 23. November | WDR 3 | 15.05 h

 

 

    

Erstsendung: DAS ENDE DER GEDULD

Von großem Presselob wird die ARD-Erstsendung von Stefan Dähnerts Drama über eine Berliner Jugendrichterin begleitet. Christian Wagner inszenierte die Geschichte, die inspiriert ist von Kirsten Heisigs gleichnamigem Sachbuch,...weiterlesen »

© CWP-Film/Oliver Vaccaro

Von großem Presselob wird die ARD-Erstsendung von Stefan Dähnerts Drama über eine Berliner Jugendrichterin begleitet. Christian Wagner inszenierte die Geschichte, die inspiriert ist von Kirsten Heisigs gleichnamigem Sachbuch, für den BR und den NDR. Die taz lobt, dass sich der Film den "üblichen Frontstellungen ... verweigert", vielfach wird die Martina Gedecks Verkörperung der Jugendrichterin gerühmt ("... die es immer wieder schafft, nur über Körpersprache Beweggründe und Abgründe ihrer komplizierten Figur offenzulegen" Tagesspiegel). "Mehr kann man von einem solchen Biopic nicht verlangen", resümiert die FAZ.

>>>DAS ENDE DER GEDULD im Ersten
>>>DAS ENDE DER GEDULD - Christian Wagner Filmproduktion

DAS ENDE DER GEDULD

Drehbuch: Stefan Dähnert nach dem gleichnamigen Sachbuch von Kirsten Heisig
Regie: Christian Wagner
Produktion: Christian Wagner Filmproduktion/Claussen+Wöbke+Putz/BR/NDR
Mit: Martina Gedeck, Jörg Hartmann,  Sascha Alexander Geršak, Sesede Terziyan, Mohammed Issa, Jörg Gudzuhn u.a.

Erstsendung: 19. November | ARD | 20.15 h

 

 

 

 

    
Termine
So
01
Feb
HÄNSEL UND GRETEL
KIKA | 12:00 h
Mi
04
Feb
WILSBERG: INTERNE AFFÄRE
Drehbuch von Ulli Stephan
Regie: Catharina Deus
ZDFneo | 20:15 h
Do
05
Feb
DER HIMMEL ÜBER BERLIN
Drehbuch von Wim Wenders, Richard Reitinger und Peter Handke
Regie: Wim Wenders
3SAT | 20:30 h
Do
05
Feb
IM TAL DES SCHWEIGENS
drei Filme
Drehbuch von Felix Huby
HR | 14:30 h
Do
05
Feb
NOTRUF HAFENKANTE: WO IST PAPA? *
Drehbuch von David Ungureit
ZDF | 19:25 h
Fr
06
Feb
IM FALSCHEN LEBEN *
aus der Serie Der Staatsanwalt
Drehbuch von Thomas Schwank
ZDF + ORF 2 | 20:15 h
Fr
06
Feb
IN WEITER FERNE SO NAH
zs. mit Richard Reitinger und Ulrich Zieger
Drehbuch von Wim Wenders
3SAT | 22:35 h
Fr
06
Feb
KURHOTEL ALPENGLÜCK
Drehbuch von Stefan Kuhlmann
HR | 12:10 h
Fr
06
Feb
PARIS, TEXAS
Drehbuch von Wim Wenders und Sam Shepard
ZDF | 00:30 h
So
08
Feb
TATORT: CHATEAU MORT *
Drehbuch von Stefan Dähnert
ARD | 20:15 h
Verlag der Autoren
Medienagentur


Christiane Altenburg
Annika Hohl
Bernadette Langers
Dr. Sebastian Richter
Oliver Schlecht

Telefon: 0 69 / 23 85 74 - 30
Telefax: 0 69 / 24 27 76 44

medienagentur[at]verlagderautoren.de