Aktuelles

Erstsendung: STRALSUND - SCHUTZLOS

"Die Geschichte bleibt spannend, weil sie bis zum letzten Moment offenlässt, wer wo steht", schreibt die FAZ in Ihrer Vorabkritik zu Christian Schillers und Marianne Wendts STRALSUND-Krimi (Coautor: Sven Poser)...weiterlesen »

"Die Geschichte bleibt spannend, weil sie bis zum letzten Moment offenlässt, wer wo steht", resümiert die FAZ in Ihrer Vorabkritik zu Christian Schillers und Marianne Wendts STRALSUND-Krimi (Coautor: Sven Poser) SCHUTZLOS, zu sehen im ZDF am 15. Oktober. In der Innenstadt von Stralsund wird ein bewaffneter Mann gesichtet. Uniformierte suchen nach dem Mann. Der verschanzt sich in einem Souvenirladen auf der Haupteinkaufsstraße, kann aber vom SEK überwältigt werden. Bei der Vernehmung durch Nina schweigt er eisern. Die Polizei wird zu einem Tatort gerufen. In der Wohnung einer dreiköpfigen Familie - Vater, Mutter, zehnjährige Tochter - sind Schüsse gefallen. Die Leiche eines Mannes im mittleren Alter liegt in ihrem Blut. Allerdings ist der Tote nicht der Familienvater, sondern ein Unbekannter ohne Papiere. Von Frau und Kind fehlt jede Spur, der Vater dagegen ist schnell entdeckt: Es ist der schweigsame Verdächtige im Polizeigewahrsam. Regie führt Lars-Gunnar Lotz.

>>>STRALSUND-SCHUTZLOS im ZDF
>>>Schillerwendt - Webseite

STRALSUND - SCHUTZLOS
Drehbuch: Sven Poser, Christian Schiller, Marianne Wendt
Regie: Lars-Gunnar Lotz
Produktion: Network Movie/ZDF
Mit: Katharina Wackernagel, Alexander Held, Michael Rotschopf, Wanja Mues, Lucas Gregorowicz, Ivan Shvedoff, Jan Henrik Stahlberg, Anja Antonowicz, Emilia Pieske

Erstsendung: 15. Oktober | ZDF | 20.15 h

    

Im Dreh: HIMMEL UND HÖLLE

Stefan Dähnert und Marianne Wendt schrieben das Drehbuch für den Eventzweiteiler zum Reformationsjubiläum 2017. Bis Anfang Dezember entsteht in Prag und Umgebung die UFA/ZDF Produktion über Martin Luther, seinen anfänglichen...weiterlesen »

(c) ZDF/Hardy Brackmann

Stefan Dähnert und Marianne Wendt schrieben das Drehbuch für den Eventzweiteiler zum Reformationsjubiläum 2017. Bis Anfang Dezember entsteht in Prag und Umgebung die UFA/ZDF Produktion über Martin Luther, seinen anfänglichen Weggefährten Thomas Müntzer und das politische Beben, das 1517 die 95 Thesen gegen den Ablasshandel auslösten. In den Hauptrollen spielen u.a. Maximilian Brückner, Jan Lennart Kräuter, Johannes Klaußner, Joachim Król, Armin Rohde, Rüdiger Vogler, Christoph Maria Herbst und Aylin Tetzel. Die Regie übernimmt Uwe Janson. HIMMEL UND HÖLLE soll der fiktionale Höhepunkt des Reformationsjubiläums im ZDF 2017 werden.

>>>UFA - HIMMEL UND HÖLLE

    

Zum 70. Geburtstag von Gert Loschütz

Der „David Lynch unter Deutschlands Romanautoren“ (Spiegel Online) hat sich mit einem vielfältigen Werk seinen Namen gemacht. Seit den 70er Jahren schreibt er Erzählungen, Hör- und Fernsehspiele, Bühnenstücke, Lyrik und seit...weiterlesen »

Der „David Lynch unter Deutschlands Romanautoren“ (Spiegel Online) hat sich mit einem vielfältigen Werk seinen Namen gemacht. Seit den 70er Jahren schreibt er Erzählungen, Hör- und Fernsehspiele, Bühnenstücke, Lyrik und seit den 90er Jahren auch Romane, deren bekannteste, „Dunkle Gesellschaft“ und „Die Bedrohung“ seine Bedeutung auch als Romancier manifestierten. In seinem zuletzt entstandenen Hörspiel AUF DER BIRNBAUMWIESE (Produktion: HR/WDR) greift Loschütz, der immer wieder auch für Kinder schrieb, die Form des Märchens auf und erzählt in „dicht und klangvoll rhythmisierten“ Versen von „Trennung und Wiederfinden, Phantasie und Realität, Kindsein und Erwachsensein“ (FAZ). Illustriert mit Bildern von Philip Waechter erschien im Schöffling Verlag auch eine Buchfassung dieses Werkes. 

    

KRIEGER IM GELEE ist Hörspiel des Monats

Mit seinem ersten Radiostück hat Claudius Lünstedt gleich ein Hörspiel des Monats geschrieben. Die Akademie der Darstellenden Künste wählte die Produktion von Deutschlandradio Kultur zum Hörspiel des Monats September. In der...weiterlesen »

Mit seinem ersten Radiostück hat Claudius Lünstedt gleich ein Hörspiel des Monats geschrieben. Die Akademie der Darstellenden Künste wählte die Produktion von Deutschlandradio Kultur (Regie: Cordula Dickmeiß) zum Hörspiel des Monats September. In der Begründung heißt es: Man muss Lautréamonts „Chants de Maldoror“ nicht kennen, um dieses Hörspiel zu verstehen. Aber wenn man weiß, dass der sechste Gesang aus einem der schwärzesten Texte des Weltliteratur hier Pate gestanden hat, kann man die Raffinesse, mit der Claudius Lünstedt den Stoff in die Gegenwart überführt, nur bewundern. Entscheidend ist aber die Erzählweise dieses spannenden Kammerspiels: In drei voneinander vollkommen unabhängigen Monologen wird dasselbe unerhörte Ereignis auf einer Brücke beleuchtet. In literarisch vollendeter Rollenprosa schildern das vierzehnjährige Opfer, der Täter und eine unbeteiligte Beobachterin, was sich an einem Morgen und in den Stunden danach an Dramatischem ereignet hat."

    

Erstsendung EINE SOMMERLIEBE ZU DRITT

Das Erste zeigt am 30.9. EINE SOMMERLIEBE ZU DRITT, eine „wunderbar unangestrengte Beziehungskomödie“ (epd) von Beatrice Meier (Buch) und Nana Neul (Regie).

Jackie (Paula Kalenberg) und Martin (Florian Panzner) sind...weiterlesen »

Das Erste zeigt am 30.9. EINE SOMMERLIEBE ZU DRITT, eine „wunderbar unangestrengte Beziehungskomödie“ (epd) von Beatrice Meier (Buch) und Nana Neul (Regie).

Jackie (Paula Kalenberg) und Martin (Florian Panzner) sind gerade aus Dortmund nach München gezogen, sie sind glücklich miteinander, wünschen sich ein Kind. Da lernt Jackie den Bretonen Serge (Vladimir Korneev) auf dem Einwohnermeldeamt kennen. Als Dank für seine Hilfe aus einer misslichen Situation hilft sie in seiner Creperie aus, die beiden verlieben sich ineinander, während auch Martin sich mit dem unkonventionellen Franzosen anfreundet – und mehr empfindet, als er zugeben mag. Bis Serge erklärt: „Ich habe mich in euch verliebt…“. Der Film hinterfragt Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft, ohne zu belehren oder eine Entscheidung vorwegzunehmen. „Dieser Film erklärt wenig, zeigt viel und will den Zuschauer in Versuchung führen“, so Rainer Tittelbach. Und dabei, so lobte epd medien, hörten sich die Dialoge nie aufgeschrieben an, die Handlungswendungen seien jederzeit plausibel. 

Es produzierte die Bavaria Fernsehproduktion (Stepfanie Krenzler, Bea Schmidt) für die ARD Degeto (Red.: Barbara Süßmann)

    

Im Radio: BRENNT DURCH

Im Rahmen des Bibelprojektes vom Hessischen Rundfunk ist Sasha Marianna Salzmanns erstes Hörspiel entstanden, das von einem Text im 1. Buch Samuel ausgeht. David soll König werden, irgendwann, in ferner Zukunft. Aber jetzt hat...weiterlesen »

© Stoepa Koehler

Im Rahmen des Bibelprojektes vom Hessischen Rundfunk ist Sasha Marianna Salzmanns erstes Hörspiel entstanden, das von einem Text im 1. Buch Samuel ausgeht. David soll König werden, irgendwann, in ferner Zukunft. Aber jetzt hat er nichts. Er ist geflohen vom Hofe Sauls, lebt auf der Straße, ohne saubere Kleidung, ohne Essen. Doch es gibt noch Jonathan, der ihn liebt, den er liebt. Aber was soll David mit dem feinen Hemd, das Jonathan ihm bringt, wenn es doch dazu führen wird, dass er unter die Räuber fällt? Wo ist der Unterschied zwischen Jonathan und denjenigen, von denen David im Tausch gegen seinen Körper Brot bekommt? Wie kann Liebe überhaupt funktionieren zwischen dem Königssohn und dem Ausgestoßenen, zwischen dem, der alles hat, und dem der nichts hat?

>>>BRENNT DURCH in HR 2

BRENNT DURCH
Hörspiel: Sasha Marianna Salzmann
Regie: Judith Lorentz
Produktion: HR
Mit: Markus Meyer, Jirka Zett, Barbara Nüsse, Lou Tillmanns, Thomas Huber, Heinrich Giskes u.a.

Erstsendung: 28. September | HR 2 | 21.00 h

    

Erstsendung: MARIE BRAND UND DIE RASTLOSEN SEELEN

Erneut haben Christian Schiller und Marianne Wendt einen Fall für Marie Brand geschrieben, die diesmal in esoterischen Gefilden ermitteln muss. In einem Waldstück wird die Leiche der Schamanin Sarah di Maga gefunden, die dort...weiterlesen »

Erneut haben Christian Schiller und Marianne Wendt einen Fall für Marie Brand geschrieben, die diesmal in esoterischen Gefilden ermitteln muss. In einem Waldstück wird die Leiche der Schamanin Sarah di Maga gefunden, die dort kurz zuvor einen Workshop geleitet hat. Marie Brand und ihr Kollege Jürgen Simmel übernehmen die Ermittlungen. Nach Überprüfung der Workshop-Teilnehmer erweitert sich schnell der Kreis der Verdächtigen, denn Sarah di Maga hatte viele Feinde. In der nicht leicht zu durchschauenden Welt der Wunderheiler und der Seelenwanderungen wird es für Marie und Simmel schwer, den Täter zu finden. Doch Marie überwindet ihre anfängliche Abwehr gegen Übersinnliches und nutzt schließlich selbst die Möglichkeiten der Hypnose, um den Mörder zu überführen.

>>>MARIE BRAND UND DIE RASTLOSEN SEELEN im ZDF 
>>>SCHILLERWENDT

MARIE BRAND UND DIE RASTLOSEN SEELEN
Drehbuch: Christian Schiller & Marianne Wendt
Regie: Florian Kern
Produktion: Warner Bros./ZDF
Mit: Mariele Millowitsch, Hinnerk Schönemann, Thomas Heinze, Ulrike C. Tscharre, Stephan Kampwirth, Annina Hellenthal u.a. 

Erstsendung: 21. September | ZDF | 20.15 h 

    

Im Dreh: Unter anderen Umständen - IM FREIEN FALL

In Hamburg, Schleswig und Kopenhagen entsteht derzeit der 13. Film der ZDF-Krimireihe "Unter anderen Umständen", Drehbuch erneut von André Georgi. Neben Natalia Wörner, Ralph Herforth und Martin Brambach spielen...weiterlesen »

In Hamburg, Schleswig und Kopenhagen entsteht derzeit der 13. Film der ZDF-Krimireihe "Unter anderen Umständen", Drehbuch erneut von André Georgi. Neben Natalia Wörner, Ralph Herforth und Martin Brambach spielen Magnus Krepper, Andreas Pietschmann, Lia Boysen, Regula Grauwiller, Sebastian Weber, Emma Drogunova und andere. Regie der Produktion von Network Movie führt Judith Kennel. Fahrzeugkontrolle auf einer Landstraße vor Schleswig. Ein Wagen mit zwei Insassen schert aus, beschleunigt, überfährt einen Polizisten und rast davon. In dem später aufgefundenen Fahrzeug wird ein Toter ohne Papiere entdeckt - vom Beifahrer keine Spur.

    

"Boehlichs Bücher" - ein Feature über Walter Boehlich

Walter Boehlich (1921-2006) war Literaturkritiker, Übersetzer und Herausgeber. Als Cheflektor des Suhrkamp-Verlags und Mitbegründer des Verlags der Autoren wurde er zu einer der großen intellektuellen Gestalten der alten...weiterlesen »

Walter Boehlich (1921-2006) war Literaturkritiker, Übersetzer und Herausgeber. Als Cheflektor des Suhrkamp-Verlags und Mitbegründer des Verlags der Autoren wurde er zu einer der großen intellektuellen Gestalten der alten Bundesrepublik, Begründer der "Suhrkamp-Kultur" und gleichzeitig Anführer des "Aufstands der Lektoren" von 1968. Er stand für die Verbindung von scharfer Literaturkritik mit der Bildung und der Akribie eines Philologen. Bernd Dreiockers Sendung informiert über Boehlichs verstreute Schriften, die jetzt in einer Sammlung veröffentlicht sind, und über seine persönliche Bibliothek, die seit kurzem offen zugänglich in der Stadt-und Landesbibliothek Potsdam ist.

Erstsendung: 10. September | RBB Kulturradio | 19.04 h

>>>"Boehlichs Bücher" im Kulturradio

    

Im Dreh: METALFARM

Heavy Metal meets dörfliche Biederkeit: In dieser Woche starten die Dreharbeiten zu Stefan Kuhlmanns ZDF-Komödie mit dem Arbeitstitel METALFARM (nach einer Vorlage von Katie Eyssen), die das Zusammentreffen von Heavy...weiterlesen »

Heavy Metal meets dörfliche Biederkeit: In dieser Woche starten die Dreharbeiten zu Stefan Kuhlmanns ZDF-Komödie mit dem Arbeitstitel METALFARM (nach einer Vorlage von Katie Eyssen), die das Zusammentreffen von Heavy Metal-Fans und skeptischen Dorfbewohnern zum Thema macht. Regie führt Holger Haase. Die Hauptrollen spielen Christina Große, Roman Knizka, Hannes Jaenicke, Amelie Herres und Leo Knizka. Gedreht wird bis Ende September in Berlin, Brandenburg, Baden-Württemberg und in der fränkischen Schweiz in einer Produktion der Amalia Film.

    
Termine
Di
19
Sep
EIN GAUNER GOTTES
Drehbuch von Felix Huby
RBB | 10:45 h
Di
19
Sep
NOTRUF HAFENKANTE: PLEITEGEIER
Drehbuch von David Ungureit
Regie: Andreas Prochaska
ZDF | 10:30 h
Mi
20
Sep
DAS ENDE DER GEDULD
Drehbuch von Stefan Dähnert
Regie: Christian Wagner
SRF 2 | 22:30 h
Mi
20
Sep
GROSSSTADTREVIER: SPIEL MIT DER ANGST
Drehbuch von Felix Huby und Chris Brohm
NDR | 22:00 h
Do
21
Sep
DAS PUBERTIER *
nach Jan Weiler (Folge 2: "Das Pubertier bricht aus"); auch Serienkonzept, Headwriting
Drehbuch von David Ungureit
ZDF | 20:15 h
Fr
22
Sep
SCHULD II/ EPISODE ANATOMIE *
nach Ferdinand von Schirach
Drehbuch von André Georgi
ZDF | 21:15 h
So
24
Sep
ROOMSERVICE
Aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Stefan Dähnert und Patrick Brunken
Regie: Tim Trageser
ORF
Di
26
Sep
LOVE IS IN THE AIR *
nach den "Saftschubse"- Romanen von Annette Lies
Drehbuch von Birgit Maiwald
Regie: André Erkau
Sat.1 | 20:15 h
Do
28
Sep
DAS PUBERTIER *
nach Jan Weiler (Folge 3: "Das Pubertier wird tollwütig")
Drehbuch von Alexandra Maxeiner
Regie: Oliver Schmitz
ZDF | 20:15 h
Sa
30
Sep
DAS GOLDENE BAND
Aus der Reihe Tatort
Drehbuch von Stefan Dähnert
NDR | 21:45 h