Aktuelles

GRILLWETTER: der vierte Anwalt Fickel-Roman ist erschienen

Auch in diesem Jahr entführt Hans-Henner Hess seine Leser ins schöne Thüringen – GRILLWETTER heißt der vierte Fall für Anwalt Fickel, der seine Geschäfte als Terminhure am Amtsgericht zu gern ein wenig ruhen lassen, um sich...weiterlesen »

Auch in diesem Jahr entführt Hans-Henner Hess seine Leser ins schöne Thüringen – GRILLWETTER heißt der vierte Fall für Anwalt Fickel, der seine Geschäfte als Terminhure am Amtsgericht zu gern ein wenig ruhen lassen, um sich endlich gebührend seinem Privatleben zu widmen, genauer gesagt: seiner neuen Fernfreundin Astrid Kemmerzehl. Doch ausgerechnet jetzt geht es in Meiningen um die Wurst: Das Traditionsunternehmen Krautwurst Thüringer Wurstspezialitäten hat Insolvenz angemeldet, ein Produktionsstopp droht. Die Folgen für Südwestthüringen und seine Bevölkerung wären verheerend: kalter Bratwurstentzug und Tofuschock, verwaiste Grillgitter und Löschbierschwemme. Eine ganze Region droht abzudriften. Zu allem Überfluss ist der Insolvenzverwalter spurlos verschwunden. Ist er mit einem Geldkoffer durchgebrannt, wie es Geschäftsführer Jürgen Krautwurst befürchtet, oder wurde er von Schlachter Menschner mit dem Schweinespalter erschlagen? Eine total verfahrene Situation – wer, wenn nicht Anwalt Fickel sollte den Karren aus dem Dreck ziehen? GRILLWETTER ist im DuMont Buchverlag erschienen.

    

DAS GLÜCK IST EIN VOGERL bei Hoffmann & Campe erschienen

Premierenlesung: Am 17.8. liest Ingrid Kaltenegger beim O-Töne Literaturfest im Museumsquartier (Wien) aus DAS GLÜCK IST EIN VOGERL, ihrem Debütroman, der gerade bei Hoffmann & Campe erschienen ist. Worum geht's? Beim...weiterlesen »

Ingrid Kalteneggers Debütroman DAS GLÜCK IST EIN VOGERL ist bei Hoffmann & Campe erschienen: Beim Franz läuft’s nicht gut: Den Rockstar-Traum hat er fast aufgegeben, in seiner Ehe kriselt es, seine Tochter Julie pubertiert und redet kaum mit den Eltern. Eines Nachmittags gerät er in einen Autounfall, bei dem ein alter Mann umkommt. Ausgerechnet als seine Frau Linn die Beziehung retten will und ihn zu dem Lebenshilfeseminar "The Elevator to Happiness"™ mitschleppt, begegnet Franz das Unfallopfer Egon – als Geist! Dabei ist Egon Physiker und glaubt nicht einmal selbst an seine metaphysische Existenz. Notgedrungen machen sich Franz und Egon auf die Suche nach einem Weg, wie der Geist seine Ruhe finden kann. Dabei wird zunehmend unklar, wer hier überhaupt wen erlösen soll. Ingrid Kalteneggers Debütroman DAS GLÜCK IST EIN VOGERL ist eine literarische Komödie über die wahnwitzigen Umwege, die das Leben und die Liebe manchmal so nehmen. Eine Geschichte über den Irrsinn des Alltags, unsterbliche Lebensträume und Liebe in drei unterschiedlichen Generationen. Das Hörbuch von DAS GLÜCK IST EIN VOGERL hat Robert Palfrader eingelesen.

Am 17.8. liest Ingrid Kaltenegger beim O-Töne Literaturfest im Museumsquartier (Wien) aus DAS GLÜCK IST EIN VOGERL.

    

ERNA UND DIE DREI WAHRHEITEN unter den "Besten 7 Büchern für junge Leser"

29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermitteln einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser für den Deutschlandfunk - und in diesem Monat ist Anke Stellings Kinderbuchdebüt ERNA UND DIE DREI...weiterlesen »

29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermitteln einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser für den Deutschlandfunk - und in diesem Monat ist Anke Stellings Kinderbuchdebüt ERNA UND DIE DREI WAHRHEITEN mit dabei! Herzlichen Glückwunsch!

Hier geht es zum Audiopodcast zum Nachhören der Sendung: http://www.deutschlandfunk.de/kritik-die-7-besten-buecher-fuer-junge-leser-im-juli.1202.de.html?dram:article_id=389669

    

Deniz Utlu mit neuer Kolumne im Tagesspiegel

Deniz Utlu schreibt ab dem heutigen Samstag eine 14tägige Kolumne im Berliner Tagesspiegel auf der Meinungsseite - analytisch-poetische Kurzessays, weniger einem Thema verbunden als der Form: subjektive Beobachtungen,...weiterlesen »

Deniz Utlu schreibt ab dem heutigen Samstag eine 14tägige Kolumne im Berliner Tagesspiegel auf der Meinungsseite - analytisch-poetische Kurzessays, weniger einem Thema verbunden als der Form: subjektive Beobachtungen, Schilderungen von Begegnungen, Reiseberichte. Verwoben mit den Fragen, die Utlu beschäftigen, Fragen nach Gerechtigkeit, Solidarität, dem Ausdruck von Machtverhältnissen. "Pointiert und poetisch" beschrieb der Tagesspiegel Deniz Utlus Sprache in seinem Debütroman DIE UNGEHALTENEN (erschienen im Lizt Verlag) - und vor allem der Sprache fühlt sich Ultu auch in seinen Kolumnen verpflichtet. Die erste trägt den Titel "Gesichter Europas". Hier geht es zu einem Porträt des Autors im Tagesspiegel.

 

 

    

Arbeitsstipendium des Berliner Senats für Anke Stelling

Wir gratulieren Anke Stelling, die für die Arbeit an ihrem neuen Roman ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats zugesprochen bekommen hat! Die Kulturverwaltung des Berliner Senats vergibt jährlich an 20 in Berlin lebende...weiterlesen »

Wir gratulieren Anke Stelling , die für die Arbeit an ihrem neuen Roman ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats zugesprochen bekommen hat! Die Kulturverwaltung des Berliner Senats vergibt jährlich an 20 in Berlin lebende Autorinnen und Autoren Arbeitsstipendien in Höhe von insgesamt 360.000 €. Die Stipendiaten erhalten jeweils ein neunmonatiges Stipendium in Höhe von 18.000 €. Die unabhängige Jury bestand in diesem Jahr aus Dr. Maria Cecilia Barbetta, Gerrit Bartels, Doris Hermanns, Tobias Herold, Katharina Narbutovi? und Dr. Dieter Stolz. Die Jury hatte über 342 Bewerbungen zu entscheiden.

    

Neuausgabe von AN DER ARCHE UM ACHT erschienen

Ulrich Hubs Kinderbuch-Bestseller AN DER ARCHE UM ACHT ist in diesem Frühjahr in einer Taschenbuch-Neuausgabe erschienen. Mit neuem Cover wird die Geschichte um drei Pinguine, die gemeinsam einen Platz auf Noas Arche ergattern...weiterlesen »

Ulrich Hubs Kinderbuch-Bestseller AN DER ARCHE UM ACHT ist in diesem Frühjahr in einer Taschenbuch-Neuausgabe erschienen. Mit neuem Cover wird die Geschichte um drei Pinguine, die gemeinsam einen Platz auf Noas Arche ergattern wollen, erstmals im Fischer Taschenbuchverlag veröffentlicht. Auf charmante Art werden große Fragen des Universums von einer ganz neuen Seite beleuchtet, unter anderem, ob Noah gerne Käsekuchen isst - mit oder ohne Rosinen. Die Geschichte hat die Herzen von Millionen von Lesern erwärmt und ist längst zum Kinderbuchklassiker geworden.

    

"Man mag das Buch nicht mehr aus der Hand legen - es betört so sehr wie es verstört"

..das schreibt Spiegel Online über FÜRSORGE, den neuen Roman von Anke Stelling, der gerade im Verbrecher Verlag erschienen ist. Er beschreibt das Leben der Berufstänzerin Nadja, die nach dem Ende ihrer Bühnenkarriere als...weiterlesen »

..das schreibt Spiegel Online über FÜRSORGE, den neuen Roman von Anke Stelling, der gerade im Verbrecher Verlag erscheinen ist. Er beschreibt das Leben der Berufstänzerin Nadja, die nach dem Ende ihrer Bühnenkarriere als Dozentin an einer Ballettschule arbeitet und dort ihre „Schäfchen“ schindet. FÜRSORGE erzählt von Nadja, die nicht so recht weiß, wohin mit sich – trotz ihrer Beziehung und den aufwändigen Abendessen, die ihr Partner veranstaltet. Sie beschließt, erstmals nach vielen Jahren ihre Mutter zu besuchen, die sich seit seiner Geburt um Nadjas sechzehnjährigen Sohn Mario kümmert. Dieser definiert sich und kommuniziert wie seine Mutter ausschließlich über seinen Körper. Zwischen Mutter und Sohn entwickelt sich – zum Entsetzen der beobachtenden, nicht unmittelbar in die Geschichte involvierten Erzählerin – ein heftiges amouröses Verhältnis. Ein Verhältnis, das niemand sonst zur Kenntnis nehmen will.

"Das ist starker Tobak, der an den Stil von Elfriede Jelinek erinnert, doch Stelling formuliert luftiger und federt das Unbehagen durch lakonische Milieubilder ab, die auch mal zarten Humor zulassen. [...] Tatsächlich hat Anke Stelling es geschafft, einen Text zu schreiben, der [...] als eigenständiges Gesellschaftsporträt fungiert, das die Hilflosigkeit, das Glück und Unglück der Protagonisten, vor allem der Mütter, in jeder Zeile fühlbar macht." Barbara Schulz, Spiegel Online

Mit FÜRSORGE hat Anke Stelling einen Roman verfasst, der die verstörende Einsamkeit in unserer Gesellschaft thematisiert und insbesondere auf das Verhältnis zwischen Müttern und Kindern eingeht, das uns nur aus Gewohnheit ganz einfach erscheint.

Anke Stelling stand mit ihrem ebenfalls im Verbrecher Verlag erschienenen Roman BODENTIEFE FENSTER (2015) auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2015. Zudem stand der Roman auf der Hotlist 2015 der unabhängigen Verlage und wurde mit dem Melusine-Huss-Preis 2015 ausgezeichnet.

    

Anke Stellings erstes Kinderbuch erscheint bei cbt

ERNA UND DIE DREI WAHRHEITEN heißt Anke Stellings erstes Kinderbuch, das Ende Februar im cbt Verlag erscheint. Warum steckt in „Gemeinschaft“ auch „gemein“? Solche Fragen interessieren Erna Majewski, 11. Sie besucht eine...weiterlesen »

ERNA UND DIE DREI WAHRHEITEN heißt Anke Stellings erstes Kinderbuch, das Ende Februar im cbt Verlag erscheint. Warum steckt in „Gemeinschaft“ auch „gemein“? Solche Fragen interessieren Erna Majewski, 11. Sie besucht eine Gemeinschaftsschule und lebt, wie ihre Freundinnen Liv und Rosalie, im gemeinschaftlichen Wohnprojekt. Dass das ganze Gemeinschaftsgetue ungerecht und sogar verlogen sein kann, erleben Erna und ihre Freundinnen, als nach dem Schulfasching jemand mutwillig die Klos ruiniert hat: Weil der Täter sich nicht meldet, sollen jetzt alle dafür büßen. So eine Gemeinheit! Liv lässt das kalt, aber Erna ermittelt. Und sie findet heraus, was passiert ist. Aber soll sie es auch verraten? Schließlich gibt es laut einem Sprichwort drei Wahrheiten – deine, meine und die Wahrheit. Und wer kann die schon ertragen?

    

MERJEM für den Hansjörg Martin-Preis nominiert

MERJEM von Susanne Schmidt (erschienen im Verlagshaus Jacoby & Stuart) ist für den Hansjörg Martin-Preis 2017 nominiert, mit dem Das SYNDIKAT seit dem Jahr 2000 für den besten Kinder- oder Jugendkrimi des Jahres...weiterlesen »

MERJEM von Susanne Schmidt (erschienen im Verlagshaus Jacoby & Stuart) ist für den Hansjörg Martin-Preis 2017 nominiert, mit dem Das SYNDIKAT seit dem Jahr 2000 für den besten Kinder- oder Jugendkrimi des Jahres auszeichnet. Der Preis ist mit 2.500 Euro in nicht fortlaufend nummerierten Scheinen dotiert und wird von einer Jury vergeben, in der Autorinnen und Autoren sowie Kinder und Jugendliche mitwirken. Der Preisträger 2017 wird am Samstag, den 6. Mai 2017 während der 31. CRIMINALE, des Jahrestreffens des SYNDIKATs, in Graz (Österreich) verkündet und geehrt.

    

Mannheimer "Feuergriffel 2017" an Florian Wacker

Der Preisträger des Mannheimer „Feuergriffels“ 2017 steht fest: Florian Wacker wird am 2. April für drei Monate das Turmzimmer in der Alten Feuerwache Mannheim beziehen und reiht sich damit in die illustre Runde der Mannheimer...weiterlesen »

Der Preisträger des Mannheimer „Feuergriffels“ 2017 steht fest: Florian Wacker wird am 2. April für drei Monate das Turmzimmer in der Alten Feuerwache Mannheim beziehen und reiht sich damit in die illustre Runde der Mannheimer Stadtschreiberinnen und Stadtschreiber für Kinder- und Jugendliteratur ein. Mehr zum Preis: http://www.feuergriffel.de

    

Neuerscheinungen

Aktuelle Titel unserer Autoren. Die komplette Rechteliste auf Anfrage zum Download.