Aktuelles

MERJEM für den Hansjörg Martin-Preis nominiert

MERJEM von Susanne Schmidt (erschienen im Verlagshaus Jacoby & Stuart) ist für den Hansjörg Martin-Preis 2017 nominiert, mit dem Das SYNDIKAT seit dem Jahr 2000 für den besten Kinder- oder Jugendkrimi des Jahres...weiterlesen »

MERJEM von Susanne Schmidt (erschienen im Verlagshaus Jacoby & Stuart) ist für den Hansjörg Martin-Preis 2017 nominiert, mit dem Das SYNDIKAT seit dem Jahr 2000 für den besten Kinder- oder Jugendkrimi des Jahres auszeichnet. Der Preis ist mit 2.500 Euro in nicht fortlaufend nummerierten Scheinen dotiert und wird von einer Jury vergeben, in der Autorinnen und Autoren sowie Kinder und Jugendliche mitwirken. Der Preisträger 2017 wird am Samstag, den 6. Mai 2017 während der 31. CRIMINALE, des Jahrestreffens des SYNDIKATs, in Graz (Österreich) verkündet und geehrt.

    

Mannheimer "Feuergriffel 2017" an Florian Wacker

Der Preisträger des Mannheimer „Feuergriffels“ 2017 steht fest: Florian Wacker wird am 2. April für drei Monate das Turmzimmer in der Alten Feuerwache Mannheim beziehen und reiht sich damit in die illustre Runde der Mannheimer...weiterlesen »

Der Preisträger des Mannheimer „Feuergriffels“ 2017 steht fest: Florian Wacker wird am 2. April für drei Monate das Turmzimmer in der Alten Feuerwache Mannheim beziehen und reiht sich damit in die illustre Runde der Mannheimer Stadtschreiberinnen und Stadtschreiber für Kinder- und Jugendliteratur ein. Mehr zum Preis: http://www.feuergriffel.de

    

Tolle Kritiken für MERJEM zum Jahresanfang

Das Thema, dem sich Susanne Schmidt in MERJEM widmet, ist auch für 2017 weiterhin hochaktuell: MERJEM erzählt von Abschiebung und Asyl in Form einer Krimi- und Freundschaftsgeschichte, spannend und mit viel Herz – und macht...weiterlesen »

Das Thema, dem sich Susanne Schmidt in MERJEM widmet, ist auch für 2017 weiterhin hochaktuell: MERJEM erzählt von Abschiebung und Asyl in Form einer Krimi- und Freundschaftsgeschichte, spannend und mit viel Herz – und macht auf realistische und zugleich auch witzige Weise Mut, Lösungen für Probleme zu finden und Solidarität zu zeigen. Die Süddeutsche Zeitung schreibt in Ihrer Ausgabe vom 5. Januar über das Buch: "Susanne Schmidt ist es mit dem Buch 'Merjem' gelungen, genau den Aspekt zu beleuchten, der hier am wichtigsten ist: Es geht erst einmal ganz einfach um Menschen. [...] [E]s gibt Botschaften, die haben ihre Zeit, und dann müssen sie klar sein. Die Zeit von Merjems Botschaft ist jetzt.« Und die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (Ajum) meint: "'Merjem' ist ein Buch mit viel Tempo. Susanne Schmidt gelingt es meisterhaft, Spannung zu erzeugen und zu halten, bis zum Schluss. [...] Ein realistisches Kinderbuch, spannend wie ein Krimi [...]. Ein wesentliches Buch, das nicht erschlägt durch Faktenwissen." Unbedingt lesenswert!

    

DIE NETTEN SCHLAFEN ALLEIN bei Rowohlt

Steffen Weinerts Debütroman DIE NETTEN SCHLAFEN ALLEIN gibt es ab dieser Woche im Rowohlt Taschenbuchverlag: Flirt-Tipps von einem 11jährigen bringen einen Mann, der lange keinen Schlag bei Frauen hatte, tatsächlich ans Ziel...weiterlesen »

Steffen Weinerts Debütroman DIE NETTEN SCHLAFEN ALLEIN gibt es ab dieser Woche im Rowohlt Taschenbuchverlag: Ein bei Frauen völlig erfolgloser Mann bekommt Flirt-Tipps von einem 11jährigen, die ihn am Ende tatsächlich ans Ziel seiner Träume bringen, wenn auch anders als anfangs gedacht. Sehr witzig erzählt, punktgenaue Dialoge & trockener Humor.

Christoph und die Frauen – das hat in den letzten 33 Jahren nicht so richtig funktioniert. Dabei ist er eigentlich ein guter Typ: Er kann zuhören, ist Nichtraucher, treu und zudem kinderlieb, was er täglich als Erzieher in der Kita Kunterbunt unter Beweis stellt. Aber es hilft nichts, in Sachen Liebeskummer ist Christoph trotzdem ein ausgewiesener Experte. Als selbst sein wortkarger Freund Zwenn plötzlich eine feste Freundin hat, wird Christoph klar: Es ist allerhöchste Zeit, sein Leben zu ändern und die Richtige zu finden! Dass ihm bei diesem Neustart ausgerechnet sein elfjähriger Nachbar Emil mit Flirt-Tipps zur Seite stehen muss, zeigt allerdings, wie tief er mittlerweile gesunken ist ...

    

Dmitrij Gawrisch für den "Deutschen Reporterpreis 2016" nominiert

Dmitrij Gawrisch ist mit seiner Reportage "Sotchis Soundtrack" (veröffentlicht in Reportagen Nr. 28) für den "Deutschen Reporterpreis 2016" in der Kategorie "Reportage" nominiert. Der Preis für...weiterlesen »

Dmitrij Gawrisch ist mit seiner Reportage "Sotchis Soundtrack" (veröffentlicht in Reportagen Nr. 28) für den "Deutschen Reporterpreis 2016" in der Kategorie "Reportage" nominiert.  Der Preis für die beste Reportage des Jahres soll Ansporn sein für Reporter und Redaktionen, die große Reportage zu recherchieren und zu schreiben, immer wieder neue unerzählte Geschichten zu entdecken und sie auf ungewöhnliche Art zu erzählen. Er wird am 5. Dezember in Berlin vergeben.

Der "Deutsche Reporterpreis" wird seit 2009 vom "Reporter-Forum" vergeben und ist ein Preis von Journalisten für Journalisten und wird in acht Kategorien verliehen. Inzwischen ist der Reporterpreis der deutsche Printmedienpreis mit den meisten Einreichungen. Die Jury ist zu gleichen Teilen mit preisgekrönten Reportern und prominenten Publizisten und Autoren besetzt;  zur Preisverleihung Anfang Dezember in Berlin treffen sich über 300 Reporter.

    

Florian Wacker für den FEUERGRIFFEL 2017 nominiert

Zum sechsten Mal schrieb die Stadtbibliothek Mannheim zusammen mit dem Förderkreis Stadt- und Musikbibliothek Mannheim e. V. den Feuergriffel, das Stadtschreiberstipendium für Kinder- und Jugendliteratur, aus. Nun stehen die...weiterlesen »

Zum sechsten Mal schrieb die Stadtbibliothek Mannheim zusammen mit dem Förderkreis Stadt- und Musikbibliothek Mannheim e. V. den Feuergriffel, das Stadtschreiberstipendium für Kinder- und Jugendliteratur, aus. Nun stehen die Nominierungen fest: die Fachjury schlug neben Florian Wacker noch Andrea Karimé und Kathrin Schrocke für den Feuergriffel 2017 vor.

Florian Wacker steht mit seiner Jugendbuchidee WENN WIR FLIEGEN in der Auswahl, deren hohe sprachliche Qualität die Jury überzeugte. Die Hauptfigur Caro ist 16 Jahre alt und gehört zu den größten Talenten in der Frankfurter Turnerauswahl. Dann tritt die junge Bo dem Verein bei, beide kommen sich während eines Turniers näher und Caro verliebt sich in das Mädchen. Nach einem Streit mit Caros Freunden, wird Bo in die Psychiatrie eingeliefert.

Wer letztendlich für drei Monate in das Turmzimmer der Alten Feuerwache einzieht, um die eingereichte Buchidee auszuarbeiten und die Nachfolge von Tamara Bach, Antje Wagner, Rike Reiniger, Saša Stanišic und Tobias Steinfeld anzutreten, wird im Januar bekannt gegeben.

    

Carolina Schutti erhält das Hilde-Zach-Literaturstipendium

In Innsbruck wurde Carolina Schutti mit dem Hilde-Zach-Literaturstipendium ausgezeichnet, das mit 7.000 Euro dotiert ist. Herzlichen Glückwunsch! Seit 2008 vergibt die Stadt Innsbruck jährlich ein Literaturstipendium sowie ein...weiterlesen »

In Innsbruck wurde Carolina Schutti mit dem Hilde-Zach-Literaturstipendium ausgezeichnet, das mit 7.000 Euro dotiert ist. Herzlichen Glückwunsch! Seit 2008 vergibt die Stadt Innsbruck jährlich ein Literaturstipendium sowie ein entsprechendes Förderstipendium. Die Intention hinter der Vergabe der Literaturstipendien ist es, Innsbrucker SchriftstellerInnen zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich noch intensiver ihrer schriftstellerischen Arbeit widmen zu können. Seit 2013 trägt der Preis in Anerkennung und Erinnerung an Innsbrucks ehemalige Bürgermeisterin, Hilde Zach, ihren Namen. 

    

BODENTIEFE FENSTER im Taschenbuch erschienen

Anke Stellings Roman BODENTIEFE FENSTER, im letzten Jahr nominiert zum Deutschen Buchpreis und ausgezeichnet mit dem Melusine-Huss-Preis, ist jetzt im Taschenbuch bei Ullstein erschienen. Klar und unerbittlich, witzig und...weiterlesen »

Anke Stellings Roman BODENTIEFE FENSTER, im letzten Jahr nominiert zum Deutschen Buchpreis und ausgezeichnet mit dem Melusine-Huss-Preis, ist jetzt im Taschenbuch bei Ullstein erschienen. Klar und unerbittlich, witzig und ironisch zeichnet Anke Stelling darin ihr Portrait der Hoffnungen, Kämpfe und Widersprüchlichkeiten des modernen Mutterdaseins.

    

Unterhaltungen deutscher Eingewanderten

Seit kurzem online: Die beiden Autoren Marica Bodrozic und Deniz Utlu gehen im Hörraum „Unterhaltungen deutscher Eingewanderten“ auf Dichterlesen.net der Frage nach, wie sich Erfahrungen von Migration und Flucht in der...weiterlesen »

Seit kurzem online: Die beiden Autoren Marica Bodrozic und Deniz Utlu gehen im Hörraum „Unterhaltungen deutscher Eingewanderten“ auf Dichterlesen.net der Frage nach, wie sich Erfahrungen von Migration und Flucht in der deutschen Literatur widerspiegeln. Beide Autoren haben die Tonarchive in Berlin, Marbach und Basel gesichtet und auf Grundlage unzähliger Stimmen z.B. von Paul Celan, Ruth Klüger, Hilde Domin oder Elias Canetti einen jeweils eigenen audiovisuellen Onlineparcours kreiert. Sie reflektieren in diesen, ob eine sogenannte „Migrantenliteratur“ überhaupt existiert und hinterfragen Sprachbilder wie „Heimat“, „Muttersprache“ oder „Identität“.

Dichterlesen.net ist ein Projekt des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach (DLA) und seit dem 3. Oktober 2015 online. In den Hörräumen entwickeln wechselnde Kulturschaffende, fokussiert auf ein spezifisches Sujet, Onlineparcours mit Bild-, Ton- und Textexponaten.

    

Der zweite Band von RETTET RAFFI im Verlagshaus Jacoby & Stuart

Ein neuer turbulenter und spannender Kinderkrimi von Arend Agthe und Bettina Kupfer: Der zweite Band des erfolgreich verfilmten Hamsterkrimis. RETTET RAFFI - UMZUG NACH RIO spielt drei Jahre nachdem Sammy seinen Hamster Raffi...weiterlesen »

Ein neuer turbulenter und spannender Kinderkrimi von Arend Agthe und Bettina Kupfer: Der zweite Band des erfolgreich verfilmten Hamsterkrimis. RETTET RAFFI - UMZUG NACH RIO spielt drei Jahre nachdem Sammy seinen Hamster Raffi aus den Fängen des Gangsters Rocky befreien konnte. Raffi ist seit dem Abenteuer damals zu einer richtigen Berühmtheit geworden, denn er ist jetzt sehr alt, viel älter, als ein Hamster normalerweise wird. Nicht auszudenken, was die Menschen dafür geben würden, wenn man durch ihn ein Heilmittel gegen das Altern fände! Dem windigen Wissenschaftler Prof. Dr. med. vet. van den Beeck ist deshalb jedes Mittel recht, um Raffis habhaft zu werden...

    

Neuerscheinungen

Aktuelle Titel unserer Autoren. Die komplette Rechteliste auf Anfrage zum Download.