Aktuelles

Melusine-Huss-Preis für BODENTIEFE FENSTER

Im Rahmen der HOTLIST 2015 wurde der Melusine-Huss-Preis an den Verbrecher Verlag für Anke Stellings Roman "Bodentiefe Fenster" verliehen. Der Preis ist mit einem Druckgutschein der Druckerei Theiss im Wert von 4000...weiterlesen »

Im Rahmen der HOTLIST 2015 wurde der Melusine-Huss-Preis an den Verbrecher Verlag für Anke Stellings Roman BODENTIEFE FENSTER verliehen. Einen ganz herzlichen Glückwunsch an Verlag und Autorin! Der Preis ist mit einem Druckgutschein der Druckerei Theiss im Wert von 4000 Euro dotiert. Benannt ist der Preis nach der legendären Frankfurter Buchhändlerin Melusine Huss und wird durch Abstimmung unter Buchhändlerinnen und Buchhändlern an einen Verlag auf der Hotlist vergeben. Der Jury-Preis der Hotlist 2015 geht an den Berliner Verlag kookbooks für Monika Rincks Essays "Risiko und Idiotie". Er ist mit 5000 Euro dotiert.

    

DAHLENBERGER für den Oldenburger Kinder- und Jugendliteraturpreis nominiert

Florian Wacker wurde mit seinem Roman DAHLENBERGER für den Oldenburger Kinder- und Jugendliteraturpreis nominiert. Herzlichen Glückwunsch! Aus der Begründung der Jury: "Sommer und Jugend in Dahlenberg. Ein Dorf, das kaum...weiterlesen »

Florian Wacker wurde mit seinem Roman DAHLENBERGER für den Oldenburger Kinder- und Jugendliteraturpreis nominiert. Herzlichen Glückwunsch! Aus der Begründung der Jury: "Sommer und Jugend in Dahlenberg. Ein Dorf, das kaum mehr als ein Freibad zu bieten hat. Tagtäglich probt hier eine Gruppe von 16jährigen den perfekten Sprung vom Einmeterbrett. Sie phantasieren vom doppelten Salto, doch der scheint unerreichbar, so wie vieles in dem kleinstädtischen Leben zwischen Gestrandeten und Gescheiterten. Dann aber taucht ein ominöser Junge auf, der seine Identität verschweigt und sie mit perfekten Sprüngen deklassiert. Sie machen Jagd auf ihn, aber mit der Suche zerfällt auch ihre Inselgemeinschaft. Der Fremde wird zum Phantom und zum Symbol des Unerreichbaren. Bleiben oder Fortgehen ist die zentrale Frage, der sich der Protagonist Jan zu stellen hat. Ein außergewöhnlicher Coming-of-Age-Roman, der Stillstand, Langeweile, sexuelle Neugier und Unsicherheit, Verletzbarkeit und Angst vor dem vorgelebten Scheitern der Erwachsenen thematisiert."

Außerdem nominiert: Juliette Favre und Mehrnousch Zaeri-Esfahani. Die Verkündung des Preisträgers oder der Preisträgerin erfolgt am 9. November.

    

Limburg-Preis 2015 für Florian Wacker

Florian Wacker wird für seine Kurzgeschichte "Die Springerin" mit dem Limburg-Preis 2015 ausgezeichnet. Sein Text überzeugte die Jury "durch den wunderbar eingefangenen Blick auf die Welt einer...weiterlesen »

Florian Wacker wird für seine Kurzgeschichte "Die Springerin" mit dem Limburg-Preis 2015 ausgezeichnet. Sein Text überzeugte die Jury "durch den wunderbar eingefangenen Blick auf die Welt einer Leistungssportlerin (Wasserspringerin), durch die gekonnt gehaltene Schwebe zwischen Hinwendung und Abkehr vom Element des Wassers, sowie durch seine genaue und klare Sprachkraft."  Die Preisverleihung findet am Sonntag, 11.10.2015, 11.15 Uhr, im Rahmen eines Festaktes im Rathaus der Stadt Bad Dürkheim statt.

Für den zum neunten Mal von der Stadt Bad Dürkheim verliehenen Literaturpreis (ausgerichtet vom Kunstverein Bad Dürkheim) bewarben sich insgesamt 153 jüngere Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland (Einsendungen insgesamt: 300). Der LIMBURG-PREIS ist mit 4000 Euro dotiert.

    

Deutscher Kurzkrimipreis für Ingrid Kaltenegger

Ingrid Kaltenegger ist im Rahmen des Krimifestivals Tatort Eifel in Daun mit dem Deutschen Kurzkrimipreis für ihre Kurzgeschichte „Punks Not Dead“ ausgezeichnet worden. Der in Köln lebenden Autorin wurde der mit 1500 Euro...weiterlesen »

Ingrid Kaltenegger ist im Rahmen des Krimifestivals Tatort Eifel in Daun mit dem Deutschen Kurzkrimipreis für ihre Kurzgeschichte „Punks Not Dead“ ausgezeichnet worden. Der in Köln lebenden Autorin wurde der mit 1500 Euro dotierte Preis im Rahmen der Abschlussgala des Festivals am Sonntag von der Schauspielerin Hannelore Elsner übergeben. Eingereicht wurden mehr als 150 Kurzgeschichten.

    

"Die Zeit" über DAHLENBERGER: "Ein atemberaubendes Buch"

Noch eine wunderbare Kritik zu Florian Wackers Debütroman DAHLENBERGER (Verlagshaus Jacoby&Stuart): "Ein atemberaubendes Buch über einen letzten Sommer" findet Judith Scholter in der ZEIT vom 10. September. Und...weiterlesen »

Noch eine wunderbare Kritik zu Florian Wackers Debütroman DAHLENBERGER (Verlagshaus Jacoby&Stuart): "Ein atemberaubendes Buch über einen letzten Sommer" findet Judith Scholter in der ZEIT vom 10. September.

Und der Deutschlandfunk meint in seiner Sendung "Bücher für junge Leser": "Eine federleichte und hintergründige Geschichte". Hier wurde DAHLENBERGER von 29 Fachjuroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einem der besonders lesenswerten Bücher dieses Herbstes gewählt und völlig verdient auf die September-Liste der "Besten 7 Bücher für junge Leser" gesetzt. Gratulation! Wer die Sendung nachhören möchte, kann das hier tun. 

Außerdem schreibt Robert Elstner für die ekz über DAHLENBERGER: "Ein außergewöhnlicher Coming-of-Age-Roman, der Stillstand, Langeweile, sexuelle Neugier und Unsicherheit, Verletzbarkeit und Angst vor dem vorgelebten Scheitern der Erwachsenen thematisiert. Ein viel versprechendes Debüt und ein weiterer Versuch, die eng gesteckten Grenzen des Genres "Jugendroman" aufzubrechen."

    

BODENTIEFE FENSTER auch unter den zehn besten Büchern der "Hotlist 2015"

Nach seiner Nominierung für den Deutschen Buchpreis 2015 ist Anke Stellings Roman BODENTIEFE FENSTER auch auf der Hotlist 2015 unter die zehn besten Bücher des Jahres aus unabhängigen Verlagen gewählt worden. Auf die Liste der...weiterlesen »

Nach seiner Nominierung für den Deutschen Buchpreis 2015 ist Anke Stellings Roman BODENTIEFE FENSTER (Verbrecher Verlag) auch auf der Hotlist 2015 unter die zehn besten Bücher des Jahres aus unabhängigen Verlagen gewählt worden. Herzlichen Glückwunsch auch hierfür an Anke Stelling und den Verbrecher Verlag. Auf die Liste der 10 Besten kamen die 3 Bücher mit den meisten Stimmen bei der Internetwahl, 7 weitere Titel bestimmte die Jury, die anschließend nun auch noch den mit 5000 Euro dotierten Hauptpreis an einen Verlag der Hotlist vergibt. Ein weiterer Preis ist der Melusine-Huss-Preis, dotiert mit einem Druckgutschein im Wert von 4000 Euro. Am 16. Oktober werden die Preisträger verkündet und jeder ist zum Feiern im Literaturhaus Frankfurt eingeladen. 

    

BODENTIEFE FENSTER auf Longlist für den Deutschen Buchpreis

Wir gratulieren Anke Stelling zur Nominierung für den Deutschen Buchpreis! BODENTIEFE FENSTER (Verbrecher Verlag) zählt zu den zwanzig Titeln, die von der Jury auf die Longlist des diesjährigen Deutschen Buchpreis gesetzt...weiterlesen »

Wir gratulieren Anke Stelling zur Nominierung für den Deutschen Buchpreis! BODENTIEFE FENSTER (Verbrecher Verlag) zählt zu den zwanzig Titeln, die von der Jury auf die Longlist des diesjährigen Deutschen Buchpreis gesetzt wurden. Die Veröffentlichung der Shortlist folgt am 16. September. Jetzt schon ist die dritte Auflage im Druck, möge die vierte bald folgen...

    

DER HIMMEL ÜBER BERLIN: Graphic Novel im Verlagshaus Jacoby & Stuart erschienen

Dem Regisseur Sebastiano Toma ist es zusammen mit seinem Sohn Lorenzo gelungen, Wim Wenders' HIMMEL ÜBER BERLIN auf der Grundlage des Drehbuchs neues Leben einzuhauchen, und zwar als Graphic Novel. Zu diesem Zweck hat er die...weiterlesen »

Dem Regisseur Sebastiano Toma ist es zusammen mit seinem Sohn Lorenzo gelungen, Wim Wenders' HIMMEL ÜBER BERLIN auf der Grundlage des Drehbuchs neues Leben einzuhauchen, und zwar als Graphic Novel. Zu diesem Zweck hat er die wichtigsten Szenen und Bilder des Films vor der Kulisse des Berlin von heute mit Schauspielern neu inszeniert und in Federzeichnungen übersetzt. So gelingt es ihm, das, was schon die größte Stärke des Films war, in konzentrierter Form einzufangen – seine eindrucksvollen Bilder. (Einen sehr sehenswerten Buchtrailer gibt es hier zu sehen).

Die Kritik ist jetzt schon begeistert, zum Beispiel Peter Zander in der Berliner Morgenpost: "Das vielleicht schönste Geschenk, das Wim Wenders zu seinem 70. Geburtstag am kommenden Freitag bekommt." Und Ulrike Schimming (letteraturen) findet, dass die Graphic Novel auch ohne den genauen Vergleich mit dem Film eine Freude sei: "Sebastiano und Lorenzo Toma haben mit ihrer Version von Der Himmel über Berlin eine doppelte Hommage geschaffen: auf die große Stadt und auf den großen Regisseur. So ist diese Graphic Novel sowohl ein Muss für Hauptstadt-Liebhaber, als auch für Verehrer von Wim Wenders."

    

BODENTIEFE FENSTER: "Nichts weniger als eine erzählerische Großtat"

Das schreibt die "Zeit" in ihrer Ausgabe vom 30.7. über Anke Stellings BODENTIEFE FENSTER (Verbrecher Verlag). Der Rezensent Moritz Scheper ist sichtlich beeindruckt, wie die Autorin die Erwartungen der Leser an ihr...weiterlesen »

Das schreibt die "Zeit" in ihrer Ausgabe vom 30.7. über Anke Stellings BODENTIEFE FENSTER (Verbrecher Verlag). Der Rezensent Moritz Scheper ist sichtlich beeindruckt, wie die Autorin die Erwartungen der Leser an ihr Sujet ("die Latte macchiato trinkende Prenzlbergmami") und die Vorurteile, die damit verbunden sind, unterwandert. Sie verkehre gerade letztere in ihr Gegenteil, indem sie ein komplexes Psychogramm ihrer Protagonistin zeichne und schonungslos die Untiefen hinter deren "hip-saturierten Lebensmodell" ausleuchte.  Die launige Demontage der Prenzlbergmami überführe Stelling so in "einen seriösen Kommentar zur Erschöpfungsgesellschaft" und erreiche, dass die Leser plötzlich mit ihrer eigenen Positionierung zur Protagonistin kämpfen, die "Stelling von tiefer Verachtung in ehrliche Sympathie gedreht hat": "Eine erzählerische Großtat."

Bis zum 20. August kann man übrigens Anke Stellings BODENTIEFE FENSTER noch auf die HOTLIST der 10 besten Bücher aus den unabhängigen Verlagen wählen - und zwar HIER

    

ROSENWINKEL von Luise Rist bei cbt erschienen

Der erste Jugendroman der Theaterautorin und Theaterregisseurin Luise Rist ist Ende Juli im cbt Verlag erschienen: ROSENWINKEL erzählt die Geschichte von Frida und Anita. Frida ist gerade mit der Schule fertig und weiß nicht,...weiterlesen »

Der erste Jugendroman der Theaterautorin und Theaterregisseurin Luise Rist ist Ende Juli im cbt Verlag erschienen. ROSENWINKEL erzählt die Geschichte von Frida und Anita: Frida ist gerade mit der Schule fertig und weiß nicht, was sie jetzt mit sich anfangen soll. Bis sie Anita begegnet, mit der sie schnell eine besondere Freundschaft verbindet. Aber von einem Tag auf den anderen wird die neue Freundin mit ihrer Familie nach Bosnien, in die Heimat ihrer Mutter, abgeschoben. Auf der Suche nach ihr begibt sich Frida auf eine Reise in ein ihr unbekanntes Land, wo sie sich in einen jungen Bosnier verliebt und Anita schließlich mithilfe eines ehemaligen Kriegsreporters wiederfindet. Doch dann gibt es einen schrecklichen Anschlag… Eine Geschichte über Freundschaft, Grenzen, und Wege, sie zu überwinden. Unbedingt Lesenswert!

    

Neuerscheinungen

Aktuelle Titel unserer Autoren. Die komplette Rechteliste auf Anfrage zum Download.