Sönke AndresenMart KivastikIngrid KalteneggerFrauke SchefflerSusanne SchneiderLara SchützsackSimon WerleWim WendersMarianna SalzmannLjubisa RisticArno CamenischMarc BeckerJan CronauerEmma BroströmPeter Verhelst
 
Dieter Forte
geboren 1935 in Düsseldorf. Kaufmännische Lehre, seit 1962 arbeitet er als freier Schriftsteller. Lebt in Basel.
Die Erfolge seiner Romane, namentlich der 1992 begonnenen Trilogie "Das Haus auf meinen Schultern", haben die Tatsache verdrängt, dass Dieter Forte als Theaterautor begonnen hat: mit der Geschichtsinterpretation MARTIN LUTHER & THOMAS MÜNZER, die am Basler Theater 1970 uraufgeführt wurde und erregte Diskussionen, besonders in der evangelischen Welt, provozierte. Das Stück ist der erste Teil einer Trilogie, die sich von der EINFÜHRUNG DER BUCHHALTUNG in die EINFÜHRUNG IN DIE ZIVILISATION (Jean Henry Dunant) fortsetzt und im LABYRINTH DER TRÄUME (Hitler-Kürten) endet. Bis Anfang der neunziger Jahre entstanden an die zwanzig weitere Theaterstücke, Hörspiele und Drehbücher, bevor der Erzähler in Forte die Oberhand gewonnen hat.

Auszeichnungen:

2005 Niederrheinischer Literaturpreis
2005 Johann-Jakob-von-Grimmelshausen-Preis
2004 Hans-Erich-Nossack-Preis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft
2003 Ehrengabe der Heinrich-Heine-Gesellschaft
1999 Bremer Literaturpreis
1992 Basler Literaturpreis
1980 Fernsehspiel des Monats Oktober
1980 Hörspiel des Monats Juli
Dieter Forte »