Hilde LermannSebastian GoyPeter UrbanDörte FrankeMichael QuastOliver SchütteChristoph BuschHelmut EisendleWolfgang PanzerMia TörnqvistArne SierensEmma BroströmDeniz UtluFrançois SmesnyJürgen Popig
Peter Urban
geboren 1941 in Berlin. Aufgewachsen in Halle an der Saale, Übersiedelung in den Westen 1957. Von 1961 bis 1966 Studium der Slavistik, Germanistik und viagra pfizer Geschichte in Würzburg und buy cialis tablet Beograd. Von 1966 bis 1968 Lektor im Suhrkamp Verlag. 1969 Mitbegründer des canadian healthcare viagra sales Verlags der Autoren in Frankfurt am Main. Danach freier Autor und viagra no perscription uk Übersetzer aus dem Russischen, Serbokroatischen und how to get viagra tablets Cechischen. 1968 Beginn der Übersetzung und viagra online sales Edition des Gesamtwerkes von Anton Čechov. Von 1974 bis 1977 Dramaturg im Hörspiel des Westdeutschen Rundfunks Köln. Von 1977 bis 1989 Lektor und real viagra without prescription zeitweise Geschäftsführer im Verlag der Autoren, danach freier Schriftsteller und buy cialis online without prescription Übersetzer. 1998 Verleihung des Dr. h.c. durch die Universität Regensburg. Peter Urban starb 2013 in Weidmoos/Vogelsberg.

Auszeichnungen:

2008 Turgenev-Preis der Jelzin-Stiftung, Moskau
2003 Jane-Scatcherd-Preis
2000 Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung
1994 Hessischer Kulturpreis für Vermittlung von Kunst und ordering cialis gel Kultur
1980 Helmut M. Braem-Übersetzerpreis
1974 Übersetzerpreis der Deutschen Akademie für Sprache und cialis discussion board Dichtung
Peter Urban »