viagra 100mg tablet
buy viagra for less
cialis once daily
compare prices on cialis
buy no rx viagra
where can i purchase viagra
how does cialis work
generic viagra pills
cialis softtab how works
viagra no prescription chea

Aktuelles

FAUST-Nominierung für Richard Siegal

Für den FAUST-Preis in der Kategorie "Choreographie" nominiert ist Richard Siegal mit UNITXT, das im Rahmen des Ballettabends "Exits and Entrances" am Bayerischen Staatsballett München präsentiert wurde....weiterlesen »

Für den FAUST-Preis in der Kategorie "Choreographie" nominiert ist Richard Siegal mit UNITXT, das im Rahmen des Ballettabends "Exits and Entrances" am Bayerischen Staatsballett München präsentiert wurde. Aus den Nominierten wählen die Mitglieder der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste die Preisträger aus. Bekannt gegeben werden sie im Rahmen der Preisverleihung am 8. November in der Hamburgischen Staatsoper. Richard Siegals nächste Premiere ist am 17. Oktober: Zur Eröffnung des neuen Hessischen Staatsballetts choreografiert er ein neues Stück, das zusammen mit Werken von Tim Plegge und Alexander Ekman den Abend "Aufwind" bildet.

    

Good news (1): Benjamin Millepied

Verlag der Autoren is happy to announce that as per now we act as international license manager for choreographer Benjamin Millepied. For all inquiries regarding the licensing of his ballets please contact Annette Reschke....weiterlesen »

Verlag der Autoren is happy to announce that as per now we act as international license manager for choreographer Benjamin Millepied. For all inquiries regarding the licensing of his ballets please contact Annette Reschke. Benjamin’s most recent creation, a new version of DAPHNIS AND CHLOÉ to Ravel’s music of the same title, with décor by French conceptual artist Daniel Buren, opened at Paris Opéra on May 10, to rave reviews: "imaginative, musical, attentive to the gifts of his dancers... he finds a wonderful suspension between abstraction and narrative, in a physical language that is balletic but spare… musical, sparkling, fervent, the Paris Opera Ballet at its best." Roslyn Sulcas, The New York Times (read the full review). Dates and tickets »

    

Good news (2): Richard Siegal

After his grand success with UNITXT for Bavarian State Opéra and THE WORLD TO DARKNESS AND TO ME for Gothemburg’s Dans Kompani Richard Siegal is now creating a new work for Ballet National de Marseille to open July 8 at...weiterlesen »

After his grand success with UNITXT for Bavarian State Opéra and THE WORLD TO DARKNESS AND TO ME for Gothemburg’s Dans Kompani Richard Siegal is now creating a new work for Ballet National de Marseille to open July 8 at Festival de Marseille. Tickets »

    

Good News (3): Forsythe Foundation

What has long been a wish in order to preserve and administer his oeuvre, has now materialized and William Forsythe has launched his own Foundation. Forsythe Foundation and its company Forsythe Productions take care of all...weiterlesen »

What has long been a wish in order to preserve and administer his oeuvre, has now materialized and William Forsythe has launched his own Foundation. Forsythe Foundation and its company Forsythe Productions take care of all projects related to his works, including installations, commissions and from August 1st, 2014 the licensing of ballets. Needless to say that we will remain in charge of any matters relating to current productions/contracts. And of course, the new organization can count on the continuing support of Verlag der Autoren.

    

"Hochenergetisch, dynamisch, kraftvoll" (SZ)

"Jubel und Applaus für Richard Siegal" (Deutschlandradio) und sein vom Bayerischen Staatsballett grandios uraufgeführtes halbstündiges Werk UNITXT zur rhythmusgetriebenen club music von Alva Noto: "bei Siegal...weiterlesen »

"Jubel und Applaus für Richard Siegal" (Deutschlandradio) und sein vom Bayerischen Staatsballett grandios uraufgeführtes halbstündiges Werk UNITXT zur rhythmusgetriebenen club music von Alva Noto: "bei Siegal ist alles anders, und dies nicht nur, weil Industriedesigner Konstantin Grcic an den schwarzen Korsagen der Frauen Henkel angebracht hat, was eine überaus reizvolle, gleichzeitig bequeme Handhabung durch ihre wechselnden fünf Partner ermöglicht und außerdem den Sicherheitsgriff für ihn und sie bei den aberwitzigsten akrobatischen Figuren bedeutet." (Süddeutsche Zeitung)       

"Aus den sexy Trümmerteilen des dekonstruierten und geschleiften Balletts (...) macht Siegal ungeheuer kluge neue Konstruktionen, schmissig und mitreißend." (FAZ) "Irgendwann ist das Stück soweit, dass es wie eine gigantische Stückmaschine läuft und läuft und alles, was sich ihm in den Weg stellt, verschlingt und als einen nie gesehenen Tanz wieder ausspuckt" (Deutschlandradio).
UNITXT ist in Kombination mit Merce Cunninghams BIPED zu sehen, das Programm heißt "Exits and Entrances". Nächste und letzte Vorstellung in dieser Spielzeit: 16. Juli, 19.30, Prinzregententheater

    

Tanzpreis für Richard Siegal

Richard Siegal erhält den mit 10.000 Euro dotierten Tanzpreis der Stadt München 2013, der alle drei Jahre herausragende, mit München verbundene Einzel- oder Ensembleleistungen auszeichnet. Aus der Begründung der Jury:...weiterlesen »

Richard Siegal erhält den mit 10.000 Euro dotierten Tanzpreis der Stadt München 2013, der alle drei Jahre herausragende, mit München verbundene Einzel- oder Ensembleleistungen auszeichnet. Aus der Begründung der Jury: "Richard Siegal hat eine starke Vergangenheit und eine starke Gegenwart. In München ist er nicht nur als intellektueller 'spiritus rector', sondern ganz real und sehr körperlich präsent. Seine Party-Performance CoPirate zur Eröffnung von Dance 2010, seine ergreifend introvertierte Selbstbefragung Black Swan zwei Jahre später prägten sich ebenso im Gedächtnis der Zuschauer ein wie sein Solo As if Stranger in der Reihe transACTION (2008) und Civic Mimic in der neuen Ägyptischen Sammlung anlässlich von Rodeo 2012, dem Festival der freien Szene."

    

Richard Siegal

Der Verlag der Autoren vertritt nun auch den Choreographen Richard Siegal. Bereits bestehende Werke sind unter anderen: THE NEW 45, O2 JOY, FOR HANDS, SCHUWITHER REVIVAL und das jüngst uraufgeführte Auftragswerk für das...weiterlesen »

Der Verlag der Autoren vertritt nun auch den Choreographen Richard Siegal. Bereits bestehende Werke sind unter anderen: THE NEW 45, O2 JOY, FOR HANDS, SCHUWITHER REVIVAL und das jüngst uraufgeführte Auftragswerk für das Bayerische Staatsballett, UNITXT. Richard Siegals nächste Choreographie entsteht für die Göteborgs Operan Danskompani, die seit zwei Jahren von Adolphe Binder geleitet wird. Premiere ist am 11. Oktober 2013.

    

Forsythe’s WORKWITHINWORK am Aterballetto

Die italienische Compagnie aus Reggio Emilia zeigt im Berio-Jahr – 2013 jährt sich der Todestag des Komponisten zum zehnten Mal - das Ballett zu Luciano Berios “Duetti per due violini” erstmalig in Italien. Die Einstudierung...weiterlesen »

Die italienische Compagnie aus Reggio Emilia zeigt im Berio-Jahr – 2013 jährt sich der Todestag des Komponisten zum zehnten Mal -  das Ballett zu Luciano Berios “Duetti per due violini” erstmalig in Italien. Die Einstudierung übernehmen Allison Brown und Francesca Caroti.

    

IN THE MIDDLE, SOMEWHAT ELEVATED in Helsinki…

Das Finnische Nationalballett hat Forsythes Werk, einstudiert von Kathryn Bennetts, zusammen mit Balanchines “Four Temperaments” und Kyliáns “Bella Figura” am 15. Februar zur Premiere gebracht.

weiterlesen »

Das Finnische Nationalballett hat Forsythes Werk, einstudiert von Kathryn Bennetts, zusammen mit Balanchines “Four Temperaments” und Kyliáns “Bella Figura” am 15. Februar zur Premiere gebracht.

    

…und in St. Petersburg,

wo das Kirov Ballett IN THE MIDDLE… zusammen mit THE VERTIGINOUS THRILL OF EXACTITUDE am 3. März im Rahmen des XIII. International Ballet Festival “Mariinsky” zur Aufführung gebracht hat (Einstudierung Kathryn Bennetts, Noah...weiterlesen »

wo das Kirov Ballett IN THE MIDDLE… zusammen mit THE VERTIGINOUS THRILL OF EXACTITUDE am 3. März im Rahmen des XIII. International Ballet Festival “Mariinsky” zur Aufführung gebracht hat (Einstudierung Kathryn Bennetts, Noah Gelber).

    
Premieren
Sa
17
Jan
Opernhaus Zürich
Workwithinwork
von William Forsythe
Fr
06
Feb
Bayerische Staatsoper, Staatsballett
Artifact II
von William Forsythe
Fr
06
Feb
Westaustralian Ballet, Perth
Steptext
von William Forsythe