Aktuelles

ICH DACHTE IN EUROPA STIRBT MAN NIE ist Hörspiel des Monats

Zum Hörspiel des Monats Januar wählte die Akademie der Darstellenden Künste Alfred Behrens' und Sarah Schreiers Hörspiel, in dem fünf Flüchtlinge über ihr Schicksal sprechen. Sie sind aus unterschiedlichen Gründen geflohen,...weiterlesen »

Zum Hörspiel des Monats Januar wählte die Akademie der Darstellenden Künste Alfred Behrens' (Regie) und Sarah Schreiers (Idee und Konzept) Hörspiel (Produktion: RBB), in dem fünf Flüchtlinge über ihr Schicksal sprechen. Sie sind aus unterschiedlichen Gründen geflohen, haben Asyl beantragt, sind geduldet oder illegal im Land. Die Jury lobte: " Gerade dieser nüchterne, auf das eigene Erleben fokussierte und beschränkte Erzählton erzeugt beim Zuhörer eine starke Intimität und Intensität. Die sparsam und behutsam - ohne jede Effekthascherei - eingesetzten klanglichen und musikalischen Mittel unterstreichen diesen Eindruck: Es geht nicht um das Erzeugen von Betroffenheit, es geht um einzelne Schicksale, die jeden jederzeit ereilen können; insofern weist dieses Hörspiel über die aktuelle politische Situation exemplarisch hinaus."

Im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung "Ankommen im Alltag" bei der Friedrich-Ebert-Stiftung wird auch das Hörspiel am 11. Februar vorgestellt. 

>>>ICH DACHTE IN EUROPA STIRBT MAN NIE im RBB
>>>Making-Of des Hörspiels

    

Drei Grimme-Preis-Nominierungen

Ruth Tomas Tragikomödie DER VERLORENE BRUDER, Benjamin Hesslers 90- Minuten-Special der Serie MORD MIT AUSSICHT und Hartmut Schoens Politsatire UNVERSCHÄMTES GLÜCK sind in der Kategorie Fiktion für den Grimme-Preis nominiert...weiterlesen »

Ruth Tomas Tragikomödie DER VERLORENE BRUDER (Regie: Matti Geschonneck), Benjamin Hesslers 90-Minuten-Special der Serie MORD MIT AUSSICHT (Regie: Jan Schomburg) und Hartmut Schoens Politsatire UNVERSCHÄMTES GLÜCK sind in der Kategorie Fiktion für den Grimme-Preis nominiert worden. Die Entscheidungen werden am 8. April in Marl verkündet.

>>>Grimme-Preis: Nominierungen

 

 

 

    

OFFLINE im Max-Ophüls-Wettbewerb

Jan Cronauers Komödie OFFLINE - DAS LEBEN IST KEIN BONUSLEVEL hat Premiere beim Saarbrücker Max-Ophüls-Festival, wo der Film im Wettbewerb läuft. Der schüchterne Jan (Moritz Jahn) verbringt die meiste Zeit des Tages im...weiterlesen »

Jan Cronauers Komödie OFFLINE - DAS LEBEN IST KEIN BONUSLEVEL hat Premiere beim Saarbrücker Max-Ophüls-Festival, wo die Produktion (Regie und Coutor: Florian Schnell) von Rat Pack im Wettbewerb läuft. Der schüchterne Jan (Moritz Jahn) verbringt die meiste Zeit des Tages im Internet. Als wagemutiger Krieger Fenris kämpft er sich als einer der Besten durch das Computerspiel „Schlacht um Utgard“. Doch ausgerechnet während der Vorbereitung für ein wichtiges Turnier wird sein Account gehackt. Weder das Internet noch sein Handy oder seine EC-Karte funktionieren mehr. Um sich seine digitale Identität zurückzuerobern, bleibt Jan nichts anderes übrig, als sich ohne technische Hilfsmittel auf die Reise in die echte Welt zu machen.

>>>OFFLINE - DAS LEBEN IST KEIN BONUSLEVEL in Saarbrücken

OFFLINE - DAS LEBEN IST KEIN BONUSLEVEL
Drehbuch: Jan Cronauer, Florian Schnell
Regie: Florian Schnell
Produktion: Rat Pack Filmproduktion, SWR, ARTE, BR, Filmakademie Baden-Württemberg
Mit: Moritz Jahn, Mala Emde, Ugur Ekeroglu, Hannes Wegener, David Schütter, Marc Zwinz, Florence Kasumba, Henning Peker, Dana Golombek

Premiere: 19. Januar | 18.30 h 

    

EIN KÄNGURU WIE DU unter den Kinderhörbüchern des Monats

Ulrich Hubs Kinderhörspiel EIN KÄNGURU WIE DU ist Spitzenreiter der HR 2 Kinderhörbuchliste des Monats Januar. Das Hörspiel ist im Herbst bei Hörbuch Hamburg/Silberfisch auf CD erschienen. Über die MDR Produktion (Regie:...weiterlesen »

Ulrich Hubs Kinderhörspiel EIN KÄNGURU WIE DU ist Spitzenreiter der HR 2 Kinderhörbuchliste des Monats Januar. Das Hörspiel ist im Herbst bei Hörbuch Hamburg/Silberfisch auf CD erschienen. Über die MDR Produktion (Regie: Steffen Moratz) urteilte die Jury: "Lustiges, mit viel Charme und mitreißender Musik von Gundolf Nandico inszeniertes Hörspiel, großartig besetzt".

>>>EIN KÄNGURU WIE DU bei Hörbuch Hamburg/Silberfisch

    

Im Radio: ICH DACHTE, IN EUROPA STIRBT MAN NIE

Fast 6o Millionen Menschen befinden sich derzeit weltweit auf der Flucht. In seinem neuen Hörspiel versammelt Alfred Behrens (zus. mit Sarah Schreier) sechs von ihnen in einem Hörspielstudio und lässt sie anhand von...weiterlesen »

Fast 6o Millionen Menschen befinden sich derzeit weltweit auf der Flucht. In seinem neuen Hörspiel versammelt Alfred Behrens (zus. mit Sarah Schreier) sechs von ihnen in einem Hörspielstudio und lässt sie anhand von ausgewählten symbolischen Topoi (z.B. ein Reisepass, ein paar Schuhe, ein Koffer) über die Hintergründe und die Etappen ihrer Flucht sprechen.

>>>ICH DACHTE, IN EUROPA STIRBT MAN NIE im Kulturradio

ICH DACHTE, IN EUROPA STIRBT MAN NIE
Hörspiel: Alfred Behrens und Sarah Schreier
Regie: Alfred Behrens
Produktion: RBB

Erstsendung: 8. Januar 2016 | Kulturradio | 22.04 h

    

Erstsendung: EIN MORD MIT AUSSICHT

Benjamin Hessler schrieb das 90-Minuten-Special der originellen und erfolgreichen Serie MORD MIT AUSSICHT, zu der er schon regelmäßig Folgen beigetragen hatte. Die Polizei aus Hengaschs Nachbarort „Hammelforst" - ja, auch...weiterlesen »

Benjamin Hessler schrieb das 90-Minuten-Special der originellen und erfolgreichen Serie MORD MIT AUSSICHT, zu der er schon regelmäßig Folgen beigetragen hatte. Die Polizei aus Hengaschs Nachbarort „Hammelforst" - ja, auch in diesem verschlafenen Eifeldorf gibt es eine Polizeistation -, unter der Leitung von Kriminalkommissarin Holm (Nina Proll), wird zu dem Haus von Hans-Peter Jogereit (Matthias Matschke) gerufen. Hier soll es zu einem heftigen Streit gekommen sein. Und was sie dort vorfinden, irritiert nicht nur die Hammelforster Polizei: Neben einem erschossenen Jogereit steht Sophie Haas (Caroline Peters), in der Hand die Tatwaffe. Und weil es sich bei dem toten Jogereit um Sophies Erzfeind handelt, steht sie ab sofort unter Mordverdacht!

"...ruft mit einem bestens aufgelegten Ensemble all die Details und Marotten auf, die Fans an der Serie und ihren Figuren lieben."
FAZ 

>>>EIN MORD MIT AUSSICHT im Ersten

EIN MORD MIT AUSSICHT
Drehbuch: Benjamin Hessler
Regie: Jan Schomburg
Produktion: PRO TV Produktion/WDR/ARD Degeto
Mit: Caroline Peters, Bjarne Mädel, Meike Droste, Petra Kleinert, Johann von Bülow, Nina Proll, Arnd Klawitter, Matthias Matschke u.a.

Erstsendung: 28. Dezember | ARD |20.15 h und 1.25 h

    

Erstsendung: DER VERLORENE BRUDER

Ruth Toma schrieb das Drehbuch für die Tragikomödie nach Hans Ulrich Treichels autobiographischem Roman. Als Flüchtlinge haben sich die Blaschkes Anfang der 60er Jahre in der westfälischen Provinz recht schnell eine solide...weiterlesen »

Ruth Toma schrieb das Drehbuch für die Tragikomödie nach Hans Ulrich Treichels autobiographischem Roman. Als Flüchtlinge haben sich die Blaschkes Anfang der 60er Jahre in der westfälischen Provinz recht schnell eine solide Existenz aufbauen können. Doch der wirtschaftliche Erfolg kann Elisabeth nicht über einen großen Verlust trösten: Bei der Flucht aus den deutschen Ostgebieten ging ihr erster Sohn Arnold als Baby verloren. Erzählt wird diese verzweifelte Suche der Eltern aus der Perspektive des 13jährigen nachgeborenen Max, der sich durch den nie präsenten, aber dennoch im Zentrum der elterlichen Aufmerksamkeit stehenden älteren Bruder an den Rand gedrängt fühlt.

"Als Familiengeschichte und Sittengemälde gleichermaßen überzeugend – episodisch, beiläufig & liebevoll erzählt, großartig besetzt."
tittelbach tv

>>>DER VERLORENE BRUDER im Ersten

DER VERLORENE BRUDER
Drehbuch: Ruth Toma nach dem Roman "Der Verlorene" von Hans-Ulrich Treichel
Regie: Matti Geschonneck
Produktion: Claussen & Putz/WDR/BR/MDR/Degeto
Mit: Charly Hübner, Katharina Lorenz, Noah Kraus, Matthias Matschke, Johanna Gastdorf u.v.a

Erstsendung: 9. Dezember | ARD | 20.15 h
weitere Sendungen: 10.12. | ARD | 1.05 h
12.12. | Eins Festival | 20.15 h
13.12. | Eins Festival | 13.45 h
16.12. | Eins Festival | 18.30 h
17.12. | Eins Festival | 7.00 h und 12.15 h


    

Erstsendung: DER BEOBACHTER

Neue Charlotte-Link Verfilmung von Stefan Wild und Benjamin Benedict. Bei ihrer Freundin Tara glaubt Gillian Ward das Geheimnis ihrer heimlichen Liebes-Affäre mit John Burton, einem Ex-Polizisten, gut aufgehoben. Als sie sich...weiterlesen »

© ARD Degeto/UFA/Wolfgang Aichholzer

Neue Charlotte-Link Verfilmung von Stefan Wild und Benjamin Benedict. Bei ihrer Freundin Tara glaubt Gillian Ward das Geheimnis ihrer heimlichen Liebes-Affäre mit John Burton, einem Ex-Polizisten, gut aufgehoben. Als sie sich für die Familie entscheidet und das Verhältnis beendet, wird ihr Mann ermordet. Die Spuren am Tatort deuten auf einen Serienmörder hin. Ins Visier gerät ihr Nachbar Samson Segal, der heimlich Gillians Leben beobachtet und akribisch dokumentiert hat. Aus Angst um sich und ihre Tochter sucht Gillian bei Tara Zuflucht, während die Polizei vergeblich nach dem flüchtigen Samson fahndet.

>>>DER BEOBACHTER im Ersten

DER BEOBACHTER

Drehbuch: Stefan Wild und Benjamin Benedict nach dem gleichnamigen Roman von Charlotte Link
Regie: Andreas Herzog
Produktion: UFA/ARD Degeto
Mit: Karoline Eichhorn, Christiane Paul, Andreas Pietschmann, Michael Stange, Lloyd Owen u.a.

Erstsendung: 5. Dezember | ARD | 20.15 h

    

Im Kino: 4 KÖNIGE

Zur passenden Saison startet Esther Bernstorffs ungewöhnlicher Weihnachtsfilm nach erfolgreichen Festivalteilnahmen im Kino. Weil bei ihnen zu Hause die Familienkonflikte kurz vor Weihnachten eskalieren, verbringen vier sehr...weiterlesen »

Zur passenden Saison startet Esther Bernstorffs ungewöhnlicher Weihnachtsfilm nach erfolgreichen Festivalteilnahmen im Kino. Weil bei ihnen zu Hause die Familienkonflikte kurz vor Weihnachten eskalieren, verbringen vier sehr unterschiedliche Jugendliche Heiligabend in der Psychiatrie. Zu ihrem Glück steht ihnen der unkonventionelle Arzt Dr. Wolff zur Seite, der in allen Vier ihre Stärken sieht und ihnen mehr zutraut als sie sich selbst. Gemeinsam erleben sie ein Weihnachten, das sie nie vergessen werden – voller Trotz und Traurigkeit, aber auch voller Ironie und Überraschungen.

"Eine Weihnachtsfabel ohne Rührseligkeit, ohne idyllisches Happy End, gewoben aus Trauer und trotzigem Aufbegehren"
Süddeutsche Zeitung

>>>4 KÖNIGE

4 KÖNIGE
Drehbuch: Esther Bernstorff
Regie: Theresa von Eltz
Produktion: C-Films GmbH, Tatami Film GmbH, ZDF - Das kleine Fernsehspiel, Arte
Mit: Jella Haase, Paula Beer, Jannis Niewöhner, Moritz Leu, Clemens Schick, Anneke Kim Sarnau, Victoria Trauttmansdorff, Christoph Bantzer

    

Erstsendung: MORDKOMMISSION BERLIN 1

Viel Lob vorab erhielt der Krimi aus dem Berlin der 20er Jahre, den Benjamin Hessler (zus. mit Arndt Stüwe) für SAT.1 geschrieben hat. Als Kommissar Paul Lang seinen Freund, Staatsanwalt Barnekow tot im Krokodilbecken des...weiterlesen »

Viel Lob vorab erhielt der Krimi aus dem Berlin der 20er Jahre, den Benjamin Hessler (zus. mit Arndt Stüwe) für SAT.1 geschrieben hat. Als Kommissar Paul Lang seinen Freund, Staatsanwalt Barnekow tot im Krokodilbecken des Tiergartens findet, scheint zumindest für ihn der Drahtzieher klar: Der Mord trägt ganz eindeutig die Handschrift von Immanuel Tauss, dem ehemaligen Kopf des Ganovenrings "Die Krokodile". Doch Langs größter Kontrahent Tauss sitzt im Gefängnis ...

>>>MORDKOMMISSION BERLIN 1 in SAT.1

"Großartige Eigenproduktion, bitte mehr davon!"
Hörzu

MORDKOMMISSION BERLIN 1
Drehbuch: Benjamin Hessler, Arndt Stüwe
Regie: Marvin Kren
Produktion: Wiedemann & Berg/Wilma Film/SAT.1
Mit: Tobias Moretti, Antje Traue, Emilia Schüle, Frederick Lau, Oliver Masucci, Eilio de Marchi u.a.

Erstsendung: 1. Dezember | SAT.1 | 20.15 h

    
Termine
Di
09
Feb
EXIL!
aus der Reihe "Tatort"
Drehbuch von Felix Huby und Chris Brohm
Regie: Thomas Bohn
NDR | 23:30 h
Di
09
Feb
OHNE DICH
Drehbuch von Ulli Stephan
Regie: Florian Baxmeyer
Eins Festival | 18:30 h
Mi
10
Feb
ANDERST SCHöN
nach einer Vorlage von Edda Leesch
Drehbuch von Wolfgang Stauch
Regie: Bartosz Werner
MDR | 12:30 h
Mi
10
Feb
SCHALLTOT ODER LEBENDIG *
Hörspiel von Hermann Bohlen
NDR Kultur
Mi
10
Feb
WILSBERG - GEGEN DEN STROM
Drehbuch von Khyana el Bitar, Matthias Keilich und Ecki Ziedrich
Regie: Michael Schneider
ZDfneo | 21:45 h
So
14
Feb
SCHALLTOT ODER LEBENDIG
Hörspiel von Hermann Bohlen
SWR 2 | 18:20 h
Do
18
Feb
ZWEI BRüDER
aus der Reihe Polizeiruf 110
Drehbuch von Stefan Kuhlmann
Regie: Nils Willbrandt
rbb | 20:15 h
Fr
19
Feb
EINFACH ROSA - DIE ZWEITE CHANCE *
zs. mit Jens Urban
Drehbuch von Stefan Kuhlmann
Regie: Michael Karen
ARD | 20:15 h
Sa
20
Feb
EINFACH ROSA - WOLKEN üBER KAPSTADT
Drehbuch von Stefan Kuhlmann
Regie: Michael Karen
Eins Festival | 15:05 h
So
21
Feb
DIE HOCHZEITSPLANERIN - EINFACH ROSA
Pilotfolge
Drehbuch von Conni Lubek
Regie: Holger Haase
Eins Festival | 11:45 h
Verlag der Autoren
Medienagentur


Christiane Altenburg
Annika Hohl
Bernadette Langers
Dr. Sebastian Richter
Oliver Schlecht

Telefon: 0 69 / 23 85 74 - 30
Telefax: 0 69 / 24 27 76 44

medienagentur[at]verlagderautoren.de