Dmitrij GawrischDaniel BickermannMarc BeckerBarbara OslejsekDouglas WolfspergerCarola DiekmannArno CamenischMilena BaischPeter StrippKatrin BühringChristian SchillerLara SchützsackChristian BayerMichael DrukerSimon Werle

Preis der Autoren 2017 an Händl Klaus

 

Der Österreicher Händl Klaus erhält für seine Opernlibretti den mit 5.000 Euro dotierten Preis der Autoren 2017. Die Jury der Autorenstiftung Frankfurt am Main würdigt mit ihrer Entscheidung eine herausragende Autorenleistung in einer versteckten und oft verkannten literarischen Gattung. In gleichberechtigter Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten, wie z.B. Georg Friedrich Haas, erfindet Händl Klaus eigene Welten zu existentiellen Themen. Seine konzentrierten Geschichten und die klangliche und bildliche Intensität seiner Sprache, die sich in den Kompositionen spiegeln, zeigen, wie faszinierend, kraftvoll und lebendig Gegenwartsoper sein kann.
Die nächsten Libretti schreibt Händl Klaus für Uraufführungen an den Opernhäusern Frankfurt und Zürich.
Der jährlich vergebene "Preis der Autoren" ist der bundesweit einzige Preis von Autoren für Autoren der Darstellenden Künste und wird am 17. Juni 2017 auf der Gesellschafterversammlung des Frankfurter Bühnen- und Medienverlags VERLAG DER AUTOREN verliehen.

 

THEATERVERLAG

"Überraschend aktuell"

... erzähle KAMPF DES NEGERS UND DER HUNDE von Bernard-Marie Koltès (Ü: Simon Werle) von "Angst und Unsicherheit einer Gesellschaft, die plötzlich konfrontiert ist mit Menschen, die nicht dazugehören und auch nicht wieder...

MEDIENAGENTUR

Erstsendung: Polizeiruf 110 - Einer für alle, alle für Rostock

Ein neuer Polizeiruf Rostock aus der Feder von Wolfgang Stauch: In EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR ROSTOCK führt der Mord an einem Fußballfan Alexander Bukow und Katrin König in die Ultraszene in Rostock. Schnell finden sich...

Ein neuer Polizeiruf Rostock aus der Feder von Wolfgang Stauch: In EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR ROSTOCK führt der Mord an einem Fußballfan Alexander Bukow und Katrin König in die Ultraszene in Rostock. Schnell finden sich Tatverdächtige, die im Zusammenhang mit einem älteren Fall schon einmal straffällig wurden. Damals hatten sie einen Polizisten nach einem Fußballspiel ins Koma getreten. Stauch hat einen packenden Fall entwickelt, der unter Ultras spielt und doch kein Milieukrimi ist, der vielmehr eine eigene Welt von Liebe, Verrat und Zugehörigkeit schafft. Die Kritik war begeistert. Jens Szameit führt in der teleschau aus, wie Stauch die Beziehung von König und Bukow „mit ganz viel Feingefühl und Sprachwitz erzählt“ und endet: „es folgt die schönste Nicht-Liebeserklärung der jüngeren deutschen TV-Krimi-Geschichte“. 

Buch: Wolfgang Stauch
Regie: Matthias Tiefenbacher
Produktion: Filmpool Fiction/ Iris Kiefer
Redaktion: NDR/ Daniela Mussgiller

Mit: Anneke Kim Sarnau, Charly Hübner, Andreas Guenther, Josef Heynert, Uwe Preuss, Lana Cooper, Lasse Myhr u.a.

Literaturagentur

Arbeitsstipendium des Berliner Senats für Anke Stelling

Wir gratulieren Anke Stelling, die für die Arbeit an ihrem neuen Roman ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats zugesprochen bekommen hat! Die Kulturverwaltung des Berliner Senats vergibt jährlich an 20 in Berlin lebende...

CHOREOGRAFIE

"Eine fabelhafte Umsetzung ..."

... von Ravels choreografischer Sinfonie" gelang nach Meinung des Berliner Tagesspiegel Benjamin Millepied mit seinem Ballett DAPHNIS ET CHLOÉ, das soeben in großer Besetzung am Staatsballett Berlin Deutschlandpremiere...

BUCHVERLAG

NEU: Buchvorschau Herbst 2017

Die neue Herbstvorschau (PDF-Datei, 538 KB) ist da - mit dem neuen Theaterbibliotheks-Band RUMPELSTILZ / DIE RÜBE von Ulrich Hub ("An der Arche um acht"), den neuen Bänden 36 und 37 der Filmzeitschrift REVOLVER sowie...

ÜBER UNS

Zeitgenössisch.

 

Unabhängig.

 

Wesentlich.

Termine