Aktuelles

Der renommierte Übersetzer als Autor zu entdecken: MYTHEN.MUTANTEN von Simon Werle

Je mehr sich der vielfach ausgezeichnete Übersetzer Simon Werle mit seiner Übertragung griechischer Tragödien in die Antike versenkte, desto stärker gewann er den Eindruck, es gehe von den altgriechischen Texten ein...weiterlesen »

Je mehr sich der vielfach ausgezeichnete Übersetzer Simon Werle mit seiner Übertragung griechischer Tragödien in die Antike versenkte, desto stärker gewann er den Eindruck, es gehe von den altgriechischen Texten ein eigentümlicher Sog zum Weiterdichten aus. So entstand im Laufe eines Jahrzehnts eine Serie von acht dramatischen Dichtungen, die klassische Heldinnen wie Antigone und Medea neu beleuchten, sich vor allem aber mit Gestalten wie dem von Apollo gehäuteten Satyr Marsyas oder dem in einen Hirsch verwandelten Jäger Aktaion auf dramatisches Neuland wagen. Ein höchst ungewöhnliches Unterfangen: die Mutation der Antike in dramatische Dichtung des 21. Jahrhunderts.
Werle verzichtet auf vordergründige Aktualisierung und sucht innerhalb der antiken Bildwelt die Auseinandersetzung mit Grundfragen der Politik, der Ästhetik, der Philosophie und der klassischen Schicksalstragödie. Der Leser hat die Chance, sich einzulassen auf Begegnungen mit einer nur scheinbar fernen Welt der menschlichen Bäume, der Kentauren und sprechenden Zecken, der Feldherren und Philosophen, und nicht zuletzt mit den Gottheiten des klassischen Griechenland und des alten Ägypten.

Inhalt:

HIPPOLYTOS. Der Menschenbaum
MELOS. Die Invasion
MARSYAS. Der Wettstreit
AKTAION. Die Verwandlung
MEDEA. Das Sonnenfleisch
THEBEN. Die Botschaft
NAUKRATIS. Die Doppelstadt
APELLES UND KAMPASPE. Das Vexierbild

    

Truffaut-Filmreihe auf arte

Eine "Filmreihe: François Truffaut" ist ab Oktober auf arte zu sehen. Sie beginnt am Montag, 27.10., um 20.15 mit einer Ausstrahlung von "Die süße Haut". In den beiden Büchern DIE FILME MEINES LEBENS und...weiterlesen »

Eine "Filmreihe: François Truffaut" ist ab Oktober auf arte zu sehen. Sie beginnt am Montag, 27.10., um 20.15 mit einer Ausstrahlung von "Die süße Haut". In den beiden Büchern DIE FILME MEINES LEBENS und DIE LUST AM SEHEN erzählt Truffaut seine ganz persönliche Geschichte des Films, spricht von Weggefährten und Vorbildern, schwärmt von Schauspielerinnen und begleitet kritisch die Arbeit anderer Filmemacher. Erhältlich sind die Bücher unter anderem in unserem Buchshop »

    

MEIN LEBEN DANACH: Spurensuche im Argentinien der Militärdiktatur

"Während der Militärdiktatur in Argentinien raubten Agenten etwa 500 Kinder von Regimekritikern. Der Enkel der Menschenrechtsaktivistin Estela de Carlotto ist nun wieder aufgetaucht, schon bald wollen sich die beiden...weiterlesen »

"Während der Militärdiktatur in Argentinien raubten Agenten etwa 500 Kinder von Regimekritikern. Der Enkel der Menschenrechtsaktivistin Estela de Carlotto ist nun wieder aufgetaucht, schon bald wollen sich die beiden erstmals treffen", schreibt Zeit Online über einen Fall, der aktuell durch alle Medien geht. Auf Spurensuche nach dem Leben ihrer Eltern während der argentinischen Militärjunta begeben sich auch die Protagonisten in Lora Arias Buch MEIN LEBEN DANACH. Sechs reale Familiengeschichten samt Familienfotos und Abbildungen von Gegenständen, die wiederum ihre eigene Geschichte erzählen: geschmuggelte Tonkassetten, ein letzter Brief, ein Paar Stiefel des Großvaters oder ein Miniaturauto.

    

Gerade erschienen: SPIELPLATZ 27 über Mobbing

"Fünf Theaterstücke über Mobbing" enthält der neue SPIELPLATZ 27: Homevideo von Jan Braren/Can Fischer, Ruben Pottas Lausiges Ballhaus von Staffan Göthe, Big Mouth & Ugly Girl von Joyce Carol Oates/Paula Bettina...weiterlesen »

"Fünf Theaterstücke über Mobbing" enthält der neue SPIELPLATZ 27: Homevideo von Jan Braren/Can Fischer, Ruben Pottas Lausiges Ballhaus von Staffan Göthe, Big Mouth & Ugly Girl von Joyce Carol Oates/Paula Bettina Mader, Das kleine wilde Tier von Med Reventberg und von Steely Blue von Kerstin Specht. Weitere Infos und Bestellmöglichkeit »

    

Stadttheaterlose Zeit - MonoDrama-HochZeit

"Ein fabelhafte Anthologie dieser Stückegattung... 15 Liebespiele, Sprachspiele, Psychospiele... SoloZeit: etwa in der Waldes-und Wieseneinsamkeit. MonoDrama-Perfornancezeit." Frankfurter Rundschau

weiterlesen »

"Eine fabelhafte Anthologie dieser Stückegattung... 15 Liebespiele, Sprachspiele, Psychospiele... SoloZeit: etwa in der Waldes-und Wieseneinsamkeit. MonoDrama-Perfornancezeit." Frankfurter Rundschau

    

WIR IM FINALE - das Buch zum Spiel

Deutschland im Endspiel der Fußballweltmeisterschaft! Und die ganze Nation fiebert mit. So auch in Marc Beckers WIR IM FINALE: kein Stück mit verteilten Rollen, sondern ein vielstimmiger Schlachtruf, der in Echtzeit der...weiterlesen »

Deutschland im Endspiel der Fußballweltmeisterschaft! Und die ganze Nation fiebert mit. So auch in Marc Beckers WIR IM FINALE: kein Stück mit verteilten Rollen, sondern ein vielstimmiger Schlachtruf, der in Echtzeit der Dramaturgie eines Fußballspiels folgt, inklusive Vorbericht und Halbzeitpause, Fangesängen, Expertenkommentaren, Kabinenpredigten und Live-Reportage aus dem Stadion: Die Stimmen zum Spiel der Nationalmannschaft sind dabei auch Stimmen zur Lage der Nation.

    

David Bordwell in München

Der amerikanische Filmwissenschaftler David Bordwell gastiert am 10. Juli nach langer Zeit wieder in München mit einem Vortrag über "Narration in Mainstream-Films and Independent US-Cinema". Der...weiterlesen »

Der amerikanische Filmwissenschaftler David Bordwell gastiert am 10. Juli  nach langer Zeit wieder in München mit einem Vortrag über "Narration in Mainstream-Films and Independent US-Cinema". Der filmwissenschaftliche Ansatz David Bordwells, der seit rund 40 Jahren mit profunden Filmgeschichtskenntnissen vieler nationaler Filmkulturen die Filmtheorie wie Filmwissenschaft bereichert, ist sehr breit gefächert, indem ein Film in seiner vielschichtigen Gestaltung mit seinen diversen Bedeutungsebenen zur Sprache kommt. Nachzulesen sind einige seiner faszinierenden Analysen in dem Band VISUAL STYLE IN CINEMA.

David Bordwell in München »

    

"Das eigentlich zeitgemäße Genre": MONODRAMEN

"Wer die 28 vorangestellten grundsätzlichen 'Sätze zum MonoDrama' liest, spart sich die mitunter fade Lektüre einiger theaterwissenschaftlicher Klassiker, Aristoteles z.B. oder Peter Szondi. Prägnant fasst [Karlheinz]...weiterlesen »

"Wer die 28 vorangestellten grundsätzlichen 'Sätze zum MonoDrama' liest, spart sich die mitunter fade Lektüre einiger theaterwissenschaftlicher Klassiker, Aristoteles z.B. oder Peter Szondi. Prägnant fasst [Karlheinz] Braun auf nicht einmal zwölf Seiten einige hundert Jahre Dramentheorie zusammen, das Monodrama - 'Stiefbruder des Monologs und großer Bruder vom Minidrama' - immer im Blick", so Mirka Döring in seiner Buchbesprechung zu dem Band MONODRAMEN in Theater der Zeit. Nach der "bandbreiten Lektüre" der zwölf "unbedingt lesenswerten Texte", so Döring weiter, glaube man, "dass das Monodrama nicht nur die logische Konsequenz der Theatergeschichte sei, sondern auch als Text - postdramatisch schon vor der Postdramatik - das eigentlich zeitgemäße Genre."
Der Band MONODRAMEN in unserem Buchshop »

    

Wim Wenders in Cannes ausgezeichnet

Bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes ist Wim Wenders für seine Dokumentation The Salt of the Earth über den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado ausgezeichnet worden. Wenders erhielt den Spezialpreis der...weiterlesen »

Bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes ist Wim Wenders für seine Dokumentation The Salt of the Earth über den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado ausgezeichnet worden. Wenders erhielt den Spezialpreis der Sektion "Un Certain Regard", der renommiertesten Nebenreihe des Festivals. Im Verlag der Autoren ist u.a. erschienen: A SENSE OF PLACE, mit Texten und Interviews des Filmemachers. Wim Wenders in unserem Buchshop »

    

"Eine fantastische Sammlung": MONODRAMEN

"Monodramen sind mehr als abendfüllende Selbstgespräche – das zeigt der vor Kurzem erschienene Band MonoDramen von Karlheinz Braun. Der Herausgeber versammelt darin 15 Stücke bekannter und weniger bekannter Autoren, die...weiterlesen »

"Monodramen sind mehr als abendfüllende Selbstgespräche – das zeigt der vor Kurzem erschienene Band MONODRAMEN von Karlheinz Braun. Der Herausgeber versammelt darin 15 Stücke bekannter und weniger bekannter Autoren, die vor allem die große Bandbreite des Genres vor Augen führen sollen", so Alena Heinritz in ihrer Buchbesprechung auf KommBuch.com, und sie schließt: "Eine fantastische Sammlung, nicht nur um ein Genre, sondern auch um das Theater neu kennenzulernen, die darüber hinaus auch den Leser einlädt, in Geschichten zu versinken."

    

Highlights

Buchumschlag

STOFF - Von der Idee zum Drehbuch

von Ulrich Herrmann

Ein Buch übers Drehbuchschreiben, das die Frage nach dem Inhalt, dem Stoff in den Mittelpunkt...


Buchumschlag

Top Dogs

von Urs Widmer

Widmers Königsdrama über die Kündigungskultur wird in aller Welt gespielt.

"Das Thema könnte...