Aktuelles

Neu: KÖNIGIN LEAR / GAS

Ein "grandiose[s] 'King Lear'-Remake" (FAZ): KÖNIGIN LEAR, Tom Lanoyes jüngstes Meisterwerk, ist zusammen mit GAS, dem Monolog der Mutter eines Selbstmordattentäters, in der Theaterbibliothek erschienen! Zwei...weiterlesen »

Ein "grandiose[s] 'King Lear'-Remake" (FAZ): KÖNIGIN LEAR, Tom Lanoyes jüngstes Meisterwerk, ist zusammen mit GAS, dem Monolog der Mutter eines Selbstmordattentäters, in der Theaterbibliothek erschienen! Zwei hochaktuelle Theaterstücke, deren Kern zeitlos ist: zwei Frauen und ihr komplexes Verhältnis zu ihren Söhnen. Und, nebenbei, der erste Theaterbibliotheks-Band im neuen, modernisierten Design...

    

"Moderner, frischer, aktueller": Shakespeare, deutsch von Schanelec/Gosch

"Übersetzungen, die sprachlich überzeugen, die unverkrampft wirken, auf der Bühne eine natürliche Sprechweise ermöglichen, die Zuschauer sicher eher erreichen als die mittlerweile über bzw. fast zweihundert Jahre alten...weiterlesen »

"Übersetzungen, die sprachlich überzeugen, die unverkrampft wirken, auf der Bühne eine natürliche Sprechweise ermöglichen, die Zuschauer sicher eher erreichen als die mittlerweile über bzw. fast zweihundert Jahre alten Übersetzungen Schlegel/Tiecks", so Hansjürgen Blimm (Informationsmittel für Bibliothek und Wissenschaft) in seiner Besprechung des STÜCKE-Bandes mit den Shakespeare-Fassungen von Angela Schanelec und Jürgen Gosch: "Ihre Sprache klingt moderner, frischer, aktueller." Den Erfolg, den Shakespeare von Schanelec/Gosch auf der Bühne bereits habe, sei daher auch der Buchausgabe zu wünschen: "Sie bietet ein neues Leseerlebnis und kann mit großer Berechtigung neben anderen Neuübersetzungen, wie die beispielsweise von Erich Fried, Frank Günther oder Thomas Brasch, bestehen."

    

Neu: SPIELPLATZ 29 zum Thema "Geschwister"

Die Beziehung zwischen Geschwistern ist besonders intensiv, ja schicksalhaft. Im Gegensatz zu Freundschaften kann man geschwisterliche Bande nicht aufkündigen; und anders als Vater und Mutter begleiten Bruder oder Schwester...weiterlesen »

Die Beziehung zwischen Geschwistern ist besonders intensiv, ja schicksalhaft. Im Gegensatz zu Freundschaften kann man geschwisterliche Bande nicht aufkündigen; und anders als Vater und Mutter begleiten Bruder oder Schwester einen meist ein Leben lang. Zwillinge gar umgibt ein eigener Mythos. Gleichwohl sind Geschwisterverhältnisse relativ wenig erforscht. Dabei wächst auch heute nur jedes vierte Kind alleine auf. Die Formen der Geschwisterbeziehungen indes sind vielfältiger geworden: neben biologischen gibt es vermehrt soziale Konstellationen – aus Pflege-, Adoptiv- oder Patchworkfamilien. In Mythologie, Märchen und Dramen kommt Geschwisterpaaren seit jeher spezielle Bedeutung zu. Fünf Beispiele aus der zeitgenössischen Theaterliteratur für Kinder und Jugendliche präsentiert der neue SPIELPLATZ 29: Ulrich Hubs "Lear"-Bearbeitung DES KÖNIGS LIEBSTES KIND zeigt das Buhlen dreier Schwestern um die Gunst des Vaters. Finegan Kruckemeyers DER JUNGE MIT DEM LÄNGSTEN SCHATTEN erzählt von Atticus, der auch einmal so cool sein möchte wie sein um zwei Minuten älterer Zwillingsbruder. Suzanne Lebeau spitzt in GRETEL UND HÄNSEL das Grimmsche Märchen auf das Geschwisterverhältnis zu. Als ihr Vater spurlos verschwindet, sind die drei Söhne des Samenhändlers Bison in BISON & SÖHNE von Pauline Mol und Moniek Merkx plötzlich auf sich gestellt. Und eine Patchwork-Familie, in der biologische und soziale Geschwister ihren Platz neu finden müssen, steht im Mittelpunkt von Kristo Šagors FREMDELN.

Spielplatz 29
Fünf Theaterstücke über Geschwister
Herausgegeben von Thomas Maagh
264 Seiten. broschiert. 15.00 €
ISBN: 978-3-88661-375-5

    

Herbstvorschau 2016

Die neue Herbstvorschau ist da! Mit folgenden Neuerscheinungen: Tom Lanoye - KÖNIGIN LEAR / GAS +++ Guy Krneta - STOTTERN UND POLTERN. SPRECHTEXTE +++ REVOLVER 34 + 35 sowie weiteren Empfehlungen zum Schwerpunkt...weiterlesen »

Die neue Herbstvorschau (PDF-Datei, 321 KB) ist da! Mit folgenden Neuerscheinungen:

Tom Lanoye
KÖNIGIN LEAR / GAS

Guy Krneta
STOTTERN UND POLTERN. SPRECHTEXTE

REVOLVER 34 + 35

und weiteren Empfehlungen zum Buchmessenschwerpunkt Niederlande/Flandern.

    

"Endlich in einem Band": Shakespeare, deutsch von Schanelec/Gosch

Einer der "raffiniertesten" Shakespeare-Regisseure sei Jürgen Gosch gewesen, schreibt Dirk Pilz in der Berliner Zeitung. Goschs Shakespeare-Übersetzungen, entstanden in Zusammenarbeit mit Angela Schanelec, seien es...weiterlesen »

Einer der "raffiniertesten" Shakespeare-Regisseure sei Jürgen Gosch gewesen, schreibt Dirk Pilz in der Berliner Zeitung. Goschs Shakespeare-Übersetzungen, entstanden in Zusammenarbeit mit Angela Schanelec, seien es "nicht weniger" - und nun "endlich in einem Band" erhältlich:

Stücke
von William Shakespeare
Deutsch von Jürgen Gosch und Angela Schanelec

Die Shakespeare-Übersetzungen von Angela Schanelec und Jürgen Gosch haben schon jetzt Theatergeschichte geschrieben. Entstanden sind sie in langjähriger künstlerischer Zusammenarbeit zwischen dem Regisseur und der Filmemacherin, die 1997 mit der Neuübersetzung von EIN SOMMERNACHTSTRAUM begann. Durch die enge Verzahnung von Übersetzungsarbeit und Probenprozess gewannen die Texte an Pointiertheit, Spielbarkeit und Direktheit. Auch als Gosch seine größten Theatererfolge feierte, stand ihm Schanelec als Übersetzerin zur Seite. Legendär: die MACBETH-Produktion am Düsseldorfer Schauspielhaus (Inszenierung des Jahres in "Theater heute" 2006). Einige Dramen, wie SOMMERNACHTSTRAUM oder WIE ES EUCH GEFÄLLT, hat Gosch im Laufe der Zeit wiederholt inszeniert. Im Zuge dessen wurden auch die Übersetzungen von Schanelec revidiert und überarbeitet. Heute zählen die Shakespeare-Übertragungen von Schanelec/Gosch zu den meistgespielten überhaupt. Der vorliegende Band versammelt sie alle – HAMLET, MACBETH, EIN SOMMERNACHTSTRAUM, WAS IHR WOLLT, WIE ES EUCH GEFÄLLT –, und dazu VIEL LÄRM UM NICHTS, das Angela Schanelec 2010, ein Jahr nach Goschs Tod, für das Schauspielhaus Zürich und die Regisseurin Karin Henkel übersetzt hat.

500 Seiten. broschiert. 29.00 €
ISBN: 978-3-88661-376-2

    

Neu: METEORITEN. DREI STÜCKE

METEORITEN. DREI STÜCKE heißt der neue Theaterbibliotheks-Band, der zur Uraufführung von Sasha Marianna Salzmanns titelgebendem Stück am Maxim Gorki Theater erschienen ist. Der Band enthält außerdem die beiden Stücke...weiterlesen »

METEORITEN. DREI STÜCKE heißt der neue Theaterbibliotheks-Band, der zur Uraufführung von Sasha Marianna Salzmanns titelgebendem Stück am Maxim Gorki Theater erschienen ist. Der Band enthält außerdem die beiden Stücke HURENKINDER SCHUSTERJUNGEN und WIR ZÖPFE.

    

Zum Siebzigsten von Silvia Bovenschen

Am 5. März wird Silvia Bovenschen 70 Jahre alt. Die renommierte Autorin und Literaturwissenschaftlerin ist eine Meisterin der kleinen Form - so auch in ihrer Essaysammlung SCHLIMMER MACHEN, SCHLIMMER LACHEN, mit Texten über...weiterlesen »

Am 5. März wird Silvia Bovenschen 70 Jahre alt. Die renommierte Autorin und Literaturwissenschaftlerin ist eine Meisterin der kleinen Form - so auch in ihrer Essaysammlung SCHLIMMER MACHEN, SCHLIMMER LACHEN, mit Texten über Liebe und Freundschaft, über Pornographie und Phantasie; über Körper, Tod und die Listen der Mode; über die Frage, wie sich Männer von gestern die Frauen von morgen vorstellen; über das Reich der wilden Tiere und die Projektionen ihrer Freunde; über die Abschaffung der Scham in den Medien und schließlich über die Frage, ob man den Büchern ihre Gleichgültigkeit gegenüber den Inhalten übel nehmen kann.

    

Zum 80. Todestag von Georges Perec

Vor 80 Jahren starb Georges Perec, seines Zeichens Prosa- und Hörspielautor, Dramatiker sowie Mitglied der avantgardistischen Autorengruppe "Oulipo" ("Werkstatt für Potentielle Literatur"). Geradezu...weiterlesen »

Vor 80 Jahren starb Georges Perec, seines Zeichens Prosa- und Hörspielautor, Dramatiker sowie Mitglied der avantgardistischen Autorengruppe "Oulipo" ("Werkstatt für Potentielle Literatur"). Geradezu legendär war Perecs Zusammenarbeit mit seinem deutschen Übersetzer Eugen Helmlé, deren Korrespondenz im Conte Verlag erschienen ist ("Cher Georges - Cher Eugen", 2015). Helmlé war es auch, der Perecs Theaterstücke DIE GEHALTSERHÖHUNG und DIE KARTOFFELKAMMER für das deutsche Publikum entdeckte. Beide Texte sind in einem Band der Theaterbibliothek» erschienen.

    

"Lehrer des Sehens": Buchpräsentation von Wim Wenders' DIE PIXEL DES PAUL CÉZANNE

Im Sommer 2014 war Wim Wenders schon einmal zu Gast im Frankfurter Literaturhaus. Nun kam er zu einer Weltpremiere, nämlich seiner allerersten Autorenlesung, wieder an denselben Ort zurück. Anders als bei seinem umjubelten...weiterlesen »

© Wonge Bergmann für die FAZ

Im Sommer 2014 war Wim Wenders schon einmal zu Gast im Frankfurter Literaturhaus. Nun kam er zu einer Weltpremiere, nämlich seiner allerersten Autorenlesung, wieder an denselben Ort zurück.  Anders als bei seinem umjubelten Multimedia-Vortrag zur Eröffnung des Romantikfestivals las er diesmal nur vor, und zwar aus seinem jüngsten Buch DIE PIXEL DES PAUL CÉZANNE UND ANDERE BLICKE AUF KÜNSTLER. Für das Publikum habe es daher weniger zu sehen, "aber genauso viel zu hören und zu bedenken" gegeben, schreibt Florian Balke in der FAZ: Denn was der Autor vorgetragen habe, über den japanischen Regisseur Yasujiro Ozu oder den amerikanischen Maler Andrew Wyeth beispielsweise, "war mit großem Einfühlungsvermögen beobachtet, war so genau betrachtet, wie er es bei diesen 'Lehrern des Sehens' gelernt hat."

    

70. Geburtstag von David Lynch

Am 20. Januar wird David Lynch 70 Jahre alt. Im Verlag der Autoren erschienen: LYNCH ÜBER LYNCH, ein Band mit Texten des berühmten Regisseurs, Autors und Produzenten über seine Arbeit und seine Filme. Mit zahlreichen...weiterlesen »

Am 20. Januar wird David Lynch 70 Jahre alt. Im Verlag der Autoren erschienen: LYNCH ÜBER LYNCH, ein Band mit Texten des berühmten Regisseurs, Autors und Produzenten über seine Arbeit und seine Filme. Mit zahlreichen Abbildungen.

    

Highlights

Buchumschlag

Der Gebärdensammler

von Botho Strauß
Herausgegeben von Thomas Oberender

Die in diesem Buch veröffentlichten Texte von Botho Strauß sind der Gedankenspiegel eines Dramatikers, der...


Buchumschlag

Verbrennungen

von Wajdi Mouawad
Deutsch von Uli Menke

Mouawad erzählt, wie die Geschwister Jeanne und Simon die Vergangenheit ihrer Mutter Nawal erkunden, die...