Aktuelles

"Endlich in einem Band": Shakespeare, deutsch von Schanelec/Gosch

Einer der "raffiniertesten" Shakespeare-Regisseure sei Jürgen Gosch gewesen, schreibt Dirk Pilz in der Berliner Zeitung. Goschs Shakespeare-Übersetzungen, entstanden in Zusammenarbeit mit Angela Schanelec, seien es...weiterlesen »

Einer der "raffiniertesten" Shakespeare-Regisseure sei Jürgen Gosch gewesen, schreibt Dirk Pilz in der Berliner Zeitung. Goschs Shakespeare-Übersetzungen, entstanden in Zusammenarbeit mit Angela Schanelec, seien es "nicht weniger" - und nun "endlich in einem Band" erhältlich:

Stücke
von William Shakespeare
Deutsch von Jürgen Gosch und Angela Schanelec

Die Shakespeare-Übersetzungen von Angela Schanelec und Jürgen Gosch haben schon jetzt Theatergeschichte geschrieben. Entstanden sind sie in langjähriger künstlerischer Zusammenarbeit zwischen dem Regisseur und der Filmemacherin, die 1997 mit der Neuübersetzung von EIN SOMMERNACHTSTRAUM begann. Durch die enge Verzahnung von Übersetzungsarbeit und Probenprozess gewannen die Texte an Pointiertheit, Spielbarkeit und Direktheit. Auch als Gosch seine größten Theatererfolge feierte, stand ihm Schanelec als Übersetzerin zur Seite. Legendär: die MACBETH-Produktion am Düsseldorfer Schauspielhaus (Inszenierung des Jahres in "Theater heute" 2006). Einige Dramen, wie SOMMERNACHTSTRAUM oder WIE ES EUCH GEFÄLLT, hat Gosch im Laufe der Zeit wiederholt inszeniert. Im Zuge dessen wurden auch die Übersetzungen von Schanelec revidiert und überarbeitet. Heute zählen die Shakespeare-Übertragungen von Schanelec/Gosch zu den meistgespielten überhaupt. Der vorliegende Band versammelt sie alle – HAMLET, MACBETH, EIN SOMMERNACHTSTRAUM, WAS IHR WOLLT, WIE ES EUCH GEFÄLLT –, und dazu VIEL LÄRM UM NICHTS, das Angela Schanelec 2010, ein Jahr nach Goschs Tod, für das Schauspielhaus Zürich und die Regisseurin Karin Henkel übersetzt hat.

500 Seiten. broschiert. 29.00 €
ISBN: 978-3-88661-376-2

    

Neu: METEORITEN. DREI STÜCKE

METEORITEN. DREI STÜCKE heißt der neue Theaterbibliotheks-Band, der zur Uraufführung von Sasha Marianna Salzmanns titelgebendem Stück am Maxim Gorki Theater erschienen ist. Der Band enthält außerdem die beiden Stücke...weiterlesen »

METEORITEN. DREI STÜCKE heißt der neue Theaterbibliotheks-Band, der zur Uraufführung von Sasha Marianna Salzmanns titelgebendem Stück am Maxim Gorki Theater erschienen ist. Der Band enthält außerdem die beiden Stücke HURENKINDER SCHUSTERJUNGEN und WIR ZÖPFE.

    

Zum Siebzigsten von Silvia Bovenschen

Am 5. März wird Silvia Bovenschen 70 Jahre alt. Die renommierte Autorin und Literaturwissenschaftlerin ist eine Meisterin der kleinen Form - so auch in ihrer Essaysammlung SCHLIMMER MACHEN, SCHLIMMER LACHEN, mit Texten über...weiterlesen »

Am 5. März wird Silvia Bovenschen 70 Jahre alt. Die renommierte Autorin und Literaturwissenschaftlerin ist eine Meisterin der kleinen Form - so auch in ihrer Essaysammlung SCHLIMMER MACHEN, SCHLIMMER LACHEN, mit Texten über Liebe und Freundschaft, über Pornographie und Phantasie; über Körper, Tod und die Listen der Mode; über die Frage, wie sich Männer von gestern die Frauen von morgen vorstellen; über das Reich der wilden Tiere und die Projektionen ihrer Freunde; über die Abschaffung der Scham in den Medien und schließlich über die Frage, ob man den Büchern ihre Gleichgültigkeit gegenüber den Inhalten übel nehmen kann.

    

"Lehrer des Sehens": Buchpräsentation von Wim Wenders' DIE PIXEL DES PAUL CÉZANNE

Im Sommer 2014 war Wim Wenders schon einmal zu Gast im Frankfurter Literaturhaus. Nun kam er zu einer Weltpremiere, nämlich seiner allerersten Autorenlesung, wieder an denselben Ort zurück. Anders als bei seinem umjubelten...weiterlesen »

© Wonge Bergmann für die FAZ

Im Sommer 2014 war Wim Wenders schon einmal zu Gast im Frankfurter Literaturhaus. Nun kam er zu einer Weltpremiere, nämlich seiner allerersten Autorenlesung, wieder an denselben Ort zurück.  Anders als bei seinem umjubelten Multimedia-Vortrag zur Eröffnung des Romantikfestivals las er diesmal nur vor, und zwar aus seinem jüngsten Buch DIE PIXEL DES PAUL CÉZANNE UND ANDERE BLICKE AUF KÜNSTLER. Für das Publikum habe es daher weniger zu sehen, "aber genauso viel zu hören und zu bedenken" gegeben, schreibt Florian Balke in der FAZ: Denn was der Autor vorgetragen habe, über den japanischen Regisseur Yasujiro Ozu oder den amerikanischen Maler Andrew Wyeth beispielsweise, "war mit großem Einfühlungsvermögen beobachtet, war so genau betrachtet, wie er es bei diesen 'Lehrern des Sehens' gelernt hat."

    

70. Geburtstag von David Lynch

Am 20. Januar wird David Lynch 70 Jahre alt. Im Verlag der Autoren erschienen: LYNCH ÜBER LYNCH, ein Band mit Texten des berühmten Regisseurs, Autors und Produzenten über seine Arbeit und seine Filme. Mit zahlreichen...weiterlesen »

Am 20. Januar wird David Lynch 70 Jahre alt. Im Verlag der Autoren erschienen: LYNCH ÜBER LYNCH, ein Band mit Texten des berühmten Regisseurs, Autors und Produzenten über seine Arbeit und seine Filme. Mit zahlreichen Abbildungen.

    

"Der Lange Tag der Bücher" am 21. Februar

"10 Frankfurter Verlage - 10 Bücher" - unter diesem Motto findet am Sonntag, 21. Februar, zum 13. Mal der Lange Tag der Bücher statt. Von 11 bis 21 Uhr stellen die literarischen Verlage Frankfurts im Haus am Dom...weiterlesen »

© Melina Moersdorf

"10 Frankfurter Verlage - 10 Bücher" - unter diesem Motto findet am Sonntag, 21. Februar, zum 13. Mal der Lange Tag der Bücher statt. Von 11 bis 21 Uhr stellen die literarischen Verlage Frankfurts im Haus am Dom Neuerscheinungen aus ihren Programmen vor. Um 20 Uhr präsentiert der Verlag der Autoren den Frankfurter Autor Florian Wacker, Jahrgang 1980, der mit seinen ersten beiden Büchern hat aufhorchen lassen. Sein Schreiben besticht durch "genaue und klare Sprachkraft" (aus der Laudatio zum Limburg-Preis), zu entdecken z.B. in seinem Erzählband ALBUQUERQUE (mairisch Verlag, 2014), der in der Tradition amerikanischer Ikonen wie Faulkner oder Yates steht. Preisgekrönt ist auch Wackers Debütroman DAHLENBERGER (Jacoby&Stuart, 2015), eine außergewöhnliche Coming-of-Age-Geschichte. Der Autor liest aus beiden Werken und spricht mit seinem Literaturagenten Sebastian Richter über das Leben, das Schreiben und den ganzen Rest. Das komplette Programm vom Langen Tag der Bücher ist hier als pdf-Datei (545 KB) verfügbar.

    

Franco-Quadri-Preis an Heiner Goebbels

Mit dem 2015 Franco-Quadri-Preis 2015 ist Heiner Goebbels ausgezeichnet worden. Als Komponist, Regisseur und Vordenker lasse sich Goebbels nicht in vordefinierte Kategorien zwingen, heißt es in der Begründung. Im Verlag der...weiterlesen »

Mit dem 2015 Franco-Quadri-Preis 2015 ist Heiner Goebbels ausgezeichnet worden. Als Komponist, Regisseur und Vordenker lasse sich Goebbels nicht in vordefinierte Kategorien zwingen, heißt es in der Begründung. Im Verlag der Autoren von Heiner Goebbels erschienen: KOMPOSITION ALS INSZENIERUNG, ein Buch, das sowohl musik- und theatertheoretische Texte von ihm selbst als auch Texte über ihn versammelt.

    

"Spielplatz" zum Thema "Natur und Umwelt"

Die UN-Klimakonferenz in Paris rückt derzeit wieder die Bedrohung von Natur und Umwelt in den Blickpunkt. Diesem Thema widmen sich auch fünf Kinder- und Jugendstücke in dem Band SPIELPLATZ 21; der Band enthält: Gioconda...weiterlesen »

Die UN-Klimakonferenz in Paris rückt derzeit wieder die Bedrohung von Natur und Umwelt in den Blickpunkt. Diesem Thema widmen sich auch fünf Kinder- und Jugendstücke in dem Band SPIELPLATZ 21; der Band enthält: Gioconda Belli/Silvia Andringa, DIE WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE; Rudolf Herfurtner, MUSCHELKIND; Lorenz Hippe, 2050 -  EIN TAG IM NOVEMBER; Mike Kenny, DER GÄRTNER und Katrin Lange, IKAR - ZU WASSER, ZU LANDE, IN DER LUFT.

    

NEU: Buchvorschau Frühjahr 2016

Die Buchvorschau "Frühjahr 2016" ist da, inkl. ausgewählter Backlist! Im Frühjahrs-Programm erscheinen: METEORITEN. Drei Stücke

von Marianna Salzmann; STÜCKE von Shakespeare / Schanelec / Gosch; SPIELPLATZ...weiterlesen »

Die Buchvorschau "Frühjahr 2016" ist da, inkl. ausgewählter Backlist!

Im Frühjahrs-Programm erscheinen:

METEORITEN. Drei Stücke
von Marianna Salzmann

STÜCKE
von Shakespeare / Schanelec / Gosch

SPIELPLATZ 29. Fünf Stücke über Geschwister
Hrsg. von Thomas Maagh

    

Symposium "Der Müll, die Stadt und der Skandal" in Frankfurt

Am 31. Oktober 2015 jährt sich zum dreißigsten Mal ein Ereignis, das wie kein anderes nicht nur Theatergeschichte geschrieben hat: Mitglieder der Jüdischen Gemeinde besetzten die Bühne des Frankfurter Kammerspiels und...weiterlesen »

Am 31. Oktober 2015 jährt sich zum dreißigsten Mal ein Ereignis, das wie kein anderes nicht nur Theatergeschichte geschrieben hat: Mitglieder der Jüdischen Gemeinde besetzten die Bühne des Frankfurter Kammerspiels und verhinderten damit die Uraufführung von Rainer Werner Fassbinders Theaterstück DER MÜLL, DIE STADT UND DER TOD. Aus diesem Anlass veranstaltet die Kunstgesellschaft Frankfurt im Gallus Theater ein zweitägiges Symposium unter dem Titel "Der Müll, die Stadt und der Skandal" - mit Diskussionen, Zeitzeugengesprächen, szenischer Lesung und Debatte. Neben dem Stücktext enthält auch der Band DER MÜLL, DIE STADT UND DER TOD / NUR EINE SCHEIBE BROT einen Anhang mit Materialien zu der Kontroverse um Fassbinders Stück: einen offenen Brief des Autors, eine Chronologie der Ereignisse von 1974 bis 1998, und eine kurze Bibliografie.

    

Highlights

Buchumschlag

Revolver. Kino muss gefährlich sein
Das Beste aus 14 Ausgaben Revolver
Herausgegeben von Marcus Seibert

Das Beste aus 14 Ausgaben Revolver: 40 Texte und Interviews zum Film.
Mit Beiträgen von/mit:...


Buchumschlag

MonoDramen
15 Stücke
von Marc Becker, John Clancy, Thea Dorn, Rainer Werner Fassbinder, Wilfried Happel, Barbara Honigmann, Ulrich Hub, Gert Jonke, Fitzgerald Kusz, Dea Loher, Gert Loschütz, Claudius Lünstedt, Kerstin Specht, Friedrich Karl Waechter und Simon Werle
Herausgegeben von Karlheinz Braun

Ein Monodrama ist ein Stück, das mit nur einer Person auf der Bühne auskommt. Im...