Ulf SchmidtAndreas W. SchmidtAlexandra MaxeinerTom LanoyeJudith RuytersGuy KrnetaGuido Gin KosterCharlott GrunertLuk PercevalRainer DachseltMarcus SeibertMoni PortDario FoDorothea NoelleRobby Dannenberg
Gerhard Rühm
geboren 1930 in Wien, lebt in Köln. UNSER VERSUCH BESTÄTIGT DAS war einer der ersten Theatertexte im Verlagsprogramm. Die »szene für eine schwimmerin, bariton und frauenchor – silvia ester und karlheinz braun gewidmet« entstand 1969 für die experimenta 3, eine theatralische Beweisführung des international nicht anerkannten, weil nackt erschwommenen, Weltrekords der DDR-Schwimmerin Silvia Ester: »Ohne Badeanzug ist der Widerstand im Wasser geringer«. Zur selben Zeit kamen auch Rühms Mini-, Hanswurst- und Konversationsstücke, seine Wiener Dialekt- und Mickeystücke, Konzept- und Aktionsstücke aus den fünfziger und sechziger Jahren in den Verlag, mit denen die »Mutter der Wiener Gruppe« (Ernst Jandl) zu einem der wichtigsten Protagonisten der konkreten Dichtung geworden war. Rühm entwickelte die Dichtung vor allem in Grenzbereichen weiter, er schuf neue Genres wie »visuelle Musik«, »gestische Zeichnung«, »auditive Poesie« oder »dokumentarisches Melodram« und gilt als ein Klassiker der Moderne.

Auszeichnungen:

2010 Ehrendoktorwürde der Universität Köln
2007 Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien
2007 Alice Salomon Poetik Preis
1991 Großer Österreichischer Staatspreis für Literatur
1991 Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien
1984 Literaturpreis der Stadt Wien
1983 Hörspielpreis der Kriegsblinden
1977 Karl-Sczuka-Preis des Südwestfunks Baden-Baden
1976 Österreichischer Würdigungspreis für Literatur
Gerhard Rühm »